Browsing Category

Werbung

Fashion Kids-Fashion Werbung

Badelycra Magnolia von Astrokate

5. Juli 2017
Selfmade Bademode aus Badelycra Magnolia von Astrokatze - Schnitt: Badespaß von Ki-Ba-Doo | JOMA-style

Die letzten zwei Wochen haben wir die Seele baumeln lassen und der Blog hat sich ebenso eine Runde Urlaub gegönnt.

Frisch erholt und voller Tatendrang sind wir von der wunderschönen Insel Rügen zurück und freuen uns über weitere vier Wochen Sommerferien. Yeah!

Kein Freizeit- und Nachmittagsstress, keine frühmorgendliche Streitereien über das pünktliche Aufstehen und den Inhalt der Brotdosen, … Ich könnte die Aufzählung unendlich weiterführen. Auch wenn für mich ab nächster Woche wieder die Arbeit ruft, so kann ich mich dennoch über eine Stunde mehr Schlaf freuen (meistens spare ich diese Stunde aber durch späteres zu Bett gehen wieder ein), über Ruhe beim Frühstücken (ganz alleine) mit iPad und Blogreader (das ist nämlich sonst ganz streng verboten) und über ein Badezimmer ganz für mich allein.

Selfmade Bademode aus Badelycra Magnolia von Astrokatze - Schnitt: Badespaß von Ki-Ba-Doo | JOMA-style

Badelycra Magnolia von Astrokatze

Kurz vor der Abfahrt in den Urlaub habe ich für die Mädels noch Badmode aus dem tollen Badelycra Magnolia von Astrokatze genäht. Leider lief alles anders als geplant. Dadurch sind der Badeanzug und der Bikini erst kurz vor knapp fertig geworden.

Selfmade Bademode aus Badelycra Magnolia von Astrokatze - Schnitt: Badespaß von Ki-Ba-Doo | JOMA-style

Da ich den 2in1-Badelycra mit einfarbigem Lycra einfassen wollte, habe ich passenden Lycra in weiß bei einem mir bis dato unbekannten Online-Shop bestellt. Erst nach mehrmaligem Nachfragen habe ich den Lycra zwei Wochen später erhalten. Leider gestaltete sich auch das Einfassen mit dem Lycra mehr als schwierig. Normalerweise fasse ich mit dem Einzelfaltschrägbinder innerhalb kürzester Zeit ein. Dieses Mal musste ich mehrfach Auftrennen und trotzdem bin ich nicht zufrieden. #perfektionismusundso

Selfmade Bademode aus Badelycra Magnolia von Astrokatze - Schnitt: Badespaß von Ki-Ba-Doo | JOMA-style

Das hatte zur Folge, dass KEINE schönen Fotos vor Abfahrt möglich waren und auf Rügen hat mir anfangs das regnerische Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Grummel. Denn geplant waren natürlich Fotos der Bademode am Strand bei Sonnenschein und mit ordentlich Sand. Nun ja, Wunschdenken und Wirklichkeit sehen oftmals anders aus 😉

Ich wünsche Euch eine schöne Wochenmitte!

Bis Morgen und alles Liebe, Anja


Zutaten:

Stoff: Badelycra Magnolia 2in1 (pink und türkis) von Astrokatze (gesponsert)

Schnitt: Freebook Badespaß von Ki-Ba-Doo

weitere Badespaß-Modelle von mir findet Ihr hier und hier und hier


Blogpost enthält Werbung

Designbeispiel für den Badelycra Magnolia von Astrokatze

Fashion Werbung

RUMS #183 mit Imke

22. Juni 2017
Imke - Mamu-Design - Frau Tulpe - DIY - Kleid - Eigenproduktion - Nähen - Designbeispiel - JOMA-style - Miki Star - Mineral

Wenn man mich nach meinen liebsten Kleiderschnitten fragt, dann gehört auch nach Jahren immer noch Imke von Mamu-Design (in der Jersey-Variante) zu meinen Favoriten. Schon so häufig genäht und gerade deshalb gehört dieser Schnitt zu meinen Liebsten.

Imke - Mamu-Design - Frau Tulpe - DIY - Kleid - Eigenproduktion - Nähen - Designbeispiel - JOMA-style - Miki Star - Mineral

Miki Star von Frau Tulpe

Seitdem ich mich immer mehr mit Farben beschäftige, obwohl ich nach wie vor nicht weiß, welchem Farbtyp ich wohl entspreche, bin ich in der Stoffauswahl gehemmt. Wo ich in den letzten Jahren immer und immer wieder auf die farbenfrohen und auch außergewöhnlichen Stoffe zurückgegriffen habe, da sind es heute eher die schlichten Muster und Farben. Miki Star von Frau Tulpe gehört zum Beipiel dazu: Graphisches Design und dazu noch eine Farbe, die sehr gut zu mir passt. Perfekt!

Imke - Mamu-Design - Frau Tulpe - DIY - Kleid - Eigenproduktion - Nähen - Designbeispiel - JOMA-style - Miki Star - Mineral

Imke - Mamu-Design - Frau Tulpe - DIY - Kleid - Eigenproduktion - Nähen - Designbeispiel - JOMA-style - Miki Star - Mineral

Imke von Mamu- Design

Bereits seit vielen vielen Jahren nähe ich diesen Schnitt. Anfangs nach der ersten Version und aus Webware. Später dann nach dem überarbeitetem Schnitt (ja, ich habe ihn noch ein zweites Mal gekauft) in der Jersey-Variante. Falls Ihr Euch ebenso eine Imke aus Jersey nähen wollt, dann wählt bitte eine Nummer kleiner und behaltet die Länge Eurer eigentlichen Größe bei.

Imke - Mamu-Design - Frau Tulpe - DIY - Kleid - Eigenproduktion - Nähen - Designbeispiel - JOMA-style - Miki Star - Mineral

Und weil wir heute nicht nur den Vize-Freitag feiern, sondern auch den wöchentlichen RUMS-Tag, findet Ihr mich natürlich heute wieder bei den RUMS-Damen!

Imke - Mamu-Design - Frau Tulpe - DIY - Kleid - Eigenproduktion - Nähen - Designbeispiel - JOMA-style - Miki Star - Mineral

Macht’s hübsch und vielleicht bis nächste Woche. Wir haben eeeeendlich Ferien und diese werden in vollen Zügen genossen, Anja


Zutaten:

Jersey: Eigenproduktion Mki Star in der Farbe mineral von Frau Tulpe (gesponsert) – weitere Farben wie gelb und dunkelblau sind ebenso erhältlich -> #sternegehenimmer; ebenso erhältlich ist der passende Kombi-JerseyTeshi wave in den Farben gelb und dunkelblau

Schnitt: Imke (Gr. S) in der Jerseyvariante (für diese Variante bitte eine Größe kleiner wählen) von Mamu-Design

wird verlinkt bei: RUMS


– Designbespiel für das Jerseydesign Miki Star (Farbe: mineral) (gesponsert) von Frau Tulpe (weitere Farben und Muster sind erhältlich) –

– Blogpost enthält Werbung –

Fashion Kids-Fashion Werbung

Sternen-MaLiska

20. Juni 2017
MaLiska - KiBaDoo - Polo-Shirt - DIY - Nähen - E27 - Stoff & Liebe - JOMA-style

Und plötzlich ergeben sich ganz neue Möglichkeiten…

Ständig bin ich auf der Suche nach teenietauglichen Schnitten und dabei lag die Lösung so nah: Denn viele Schnittmuster-DesignerInnen bieten ihre Damenschnitte bereits ab Gr. 32 an. Perfekt für mein großes Mädel.

MaLiska - KiBaDoo - Polo-Shirt - DIY - Nähen - E27 - Stoff & Liebe - JOMA-style

MaLiska von Ki-Ba-Doo

MaLiska wollte ich sowieso schon längst genäht haben. Dieser Schnitt entspricht so ziemlich genau meinem Schnittmuster-Beuteschema: Knopfleiste, verschiedene Ärmelvariante sowie passformerprobt (!). Außerdem gehören Poloshirts zu den absoluten Lieblings-Stücken. Schon immer. Ihr erstes Poloshirt hat sie so lange getragen bis es wie eine zweite Haut an ihr klebte und der Bauchnabel rausgeschaut hat.

MaLiska - KiBaDoo - Polo-Shirt - DIY - Nähen - E27 - Stoff & Liebe - JOMA-style

Da mein großes Mädel von der Größe her um die 1,50m liegt, musste ich das Shirt noch im Taillenbereich kürzen (3cm). Auch den Schulterbereich könnte ich noch beim nächsten Shirt verschmälern. (und die Knopfleiste zusätzlich verstärken, damit sie nicht schlabbert). Ansonsten passt das Shirt prima und wir sind beide begeistert. Vor allem deshalb, weil wir einen neuen Lieblingschnitt entdeckt haben.

MaLiska - KiBaDoo - Polo-Shirt - DIY - Nähen - E27 - Stoff & Liebe - JOMA-style

E27 von Stoff & Liebe

Dieser Kombi-Jersey aus der EP-Serie E27 von Stoff & Liebe passt genau zum Geschmack vom großen Kind. Gedeckte Farben mit peppigen Covernähten sind im Moment ganz genau ihrs und Sterne stehen seit Jahren hoch im Kurs. Der Hashtag #sternegehenimmer passt hier perfekt!

MaLiska - KiBaDoo - Polo-Shirt - DIY - Nähen - E27 - Stoff & Liebe - JOMA-style

Viele tolle Designbeispiele zur Eigenproduktion E27 von Stoff und Liebe findet Ihr wieder im Stoff & Liebe-Blog und mein Drehkleid-Beispiel hier auf dem Blog.

Habt einen schönen Dienstag!

Bis Donnerstag und LG, Anja


Zutaten:

Schnitt/Ebook: MaLiska (Gr. 32 – in der Länge gekürzt) von Ki-Ba-Doo – als Papierschnittmuster zum Beispiel hier* erhältlich

Jersey: E27 von Stoff & Liebe (Design: Rapelli-Design) – bereits ausverkauft

wird verlinkt bei: Dienstags-Dinge und HoTHoT


*affliate link

– Designbeispiel für das neue Jersey-Design E27 von SToff & Liebe –

– Blogpost enthält Werbung –

Fashion Werbung

RUMS #182 mit WANDA

15. Juni 2017
Wanda | La Maison Victor (LMV) | Kleid | DIY | Lillestoff | ForMIG | Good Night Lulu | Enemenemeins | JOMA-style

Lange schon hat mich eine Wanda von La Maison Victor (LMV) aus Modal gereizt. Bereits im letzten Jahr hatte ich mir ein Kleid nach diesem Schnitt aus dem Liviata-Baumwolljersey von Raxn für Lillestoff genäht.

Wanda | La Maison Victor (LMV) | Kleid | DIY | Lillestoff | ForMIG | Good Night Lulu | Enemenemeins | JOMA-style

Good Night Lulu von Enemenemeins für Lillestoff

Ganz besonders hat mich der Fall des Kleides aus Modal (hier: Good Night Lulu von Enemenemeins) interessiert. Bei der ersten Wanda hat mich die reichliche Weite in der Taille gestört. Da Modal deutlich fließender als BW-Jersey fällt, empfinde ich bei diesem Kleid die Weiten nicht als störend. Obwohl ich die gleiche (!!!) Größe genäht habe.

Wanda | La Maison Victor (LMV) | Kleid | DIY | Lillestoff | ForMIG | Good Night Lulu | Enemenemeins | JOMA-style

Meine Änderungen bei dieser Wanda

Im Gegensatz zum ersten Kleid habe ich das Oberteil (ca. Brusthöhe) sowie den Saum dieses Mal um 3 cm verlängert. Somit sitzt die Taille jetzt auf richtiger Höhe und die Bindebänder rutschen nicht mehr Richtung OW hoch. Außerdem läuft der angesetzte untere Keil nun in die Seitennaht aus. So werden die ‚Beulen‘ auf Hüfthöhe minimiert.

Wanda | La Maison Victor (LMV) | Kleid | DIY | Lillestoff | ForMIG | Good Night Lulu | Enemenemeins | JOMA-style

Auch die Bindebänder sind gekürzt, weil mir die Wickelung beim ersten Kleid ziemlich mächtig vorkam. Bei Model wäre die Kürzung allerdings nicht notwendig gewesen, denn durch die Leichtigkeit des Materials tragen die Bindebänder nicht auf. Leider ärgere ich mich im Nachhinein auch darüber und empfinde die fehlende Wickelung als störend. Wäre ja auch langweilig, wenn ich bei meiner dritten Wanda (ja, es wird definitiv eine Weitere geben) keinen Optimierungsbedarf mehr hätte, oder?

Wanda | La Maison Victor (LMV) | Kleid | DIY | Lillestoff | ForMIG | Good Night Lulu | Enemenemeins | JOMA-style

Auch diese Bindebänder habe ich wieder offenkantig und links auf links (bzw. rechts auf rechts, weil ich die linke Jerseyseite außen liegt) mit der Ovi zusammen gekettelt. Außerdem sind sie wieder mit dem Kettstich meiner Cover verziert. Dieser Stich gehört neuerdings tatsächlich zu meinen Coverstich-Lieblingen.

Wanda | La Maison Victor (LMV) | Kleid | DIY | Lillestoff | ForMIG | Good Night Lulu | Enemenemeins | JOMA-style

Good Night Lulu aus Modal ist ab Samstag (17.06.2017) bei Lillestoff erhältlich!

Habt einen schönen RUMS-Tag!

Bis bald, Anja


Zutaten:

Modaljersey: Good Night Lulu von Enemenemeins für Lillestoff – ab Samstag bei Lillestoff oder im Laufe der nächsten Woche beim Lillestoff-Händler Eurer Wahl erhältlich

Schnitt: Wanda aus der La Maison Victor – Ausgabe 05/2016 mit diversen Änderungen (s. Blog-Text)

Fotos: vom großen Kind fotografiert

wird verlinkt bei: RUMS und LLL (LilleLiebLinks)


– Blogpost enthält Werbung –

– Designbeispiel für das neue Modaljerseydesign Good Night Lulu von Enemenemeins für Lillestoff –

Fashion Werbung

RUMS #181 mit Frau Vilma

8. Juni 2017
Frau Vilma | Fritzi Schnittreif | Kleid | DIY | Lillestoff | JOMA-style

Jetzt habe ich definitiv meinen Frieden mit Frau Vilma von Fritzi und Schnittreif geschlossen. Meine erstes Kleid nach diesem Schnitt trage ich wirklich gerne, aber es sitzt trotzdem nicht so wie ich es gerne gehabt hätte. Näheres dazu habe ich ihn diesem Blogpost beschrieben.

Frau Vilma | Fritzi Schnittreif | Kleid | DIY | Lillestoff | JOMA-style

Frau VILMA*

Damit mir ‚Fehler‘ oder ähnliches bei Zuschnitt oder Nähen nicht ein zweites Mal unterlaufen, halte ich meine Änderungen zum Einen hier auf dem Blog fest und zum Anderen direkt auf den Schnittmustern selber. Trotzdem kommt es hin und wieder vor, dass ich diese grundsätzlichen Dinge vergesse. So auch bei diesem Kleid. Ich habe es dieses Mal um 3 cm im Oberteil verlängert, aber auch der Saum hat eine Verlängerung erhalten. Aber, obwohl ich das Kleid erst letzte Woche genäht habe, kann ich mich haute nicht mehr erinnern, um wieviele Zentimeter ich das Rockteil verlängert habe.

Frau Vilma | Fritzi Schnittreif | Kleid | DIY | Lillestoff | JOMA-style

Ayana von Mia Maigrün für Lillestoff

Für die Frau Vilma* habe ich ganz bewusst den neuen Modaljersey Ayana von Mia Maigrün für Lillestoff vernäht. Modal ist momentan meine erste Wahl für Schnitte wie diesem. Baumwolljersey wäre mir für den Fall des Wickels wahrscheinlich einfach nicht weich genug.

Frau Vilma | Fritzi Schnittreif | Kleid | DIY | Lillestoff | JOMA-style

Frau Vilma | Fritzi Schnittreif | Kleid | DIY | Lillestoff | JOMA-style

Natürlich findet Ihr mich heute wieder mit meiner neuen Frau Vilma bei RUMS! Jede Woche bin ich aufs Neue auf Eure Werke gespannt und freue mich immer wieder über neue Schnitte und Stoffe sowie Eure Interpretationen dazu. Ohne RUMS wäre das Näh- und Blogger-Leben nur halb so schön, oder?

Habt eine schöne Rest-Woche!

LG, Anja


Zutaten:

Jersey: Modaljersey Ayana (Design: Diana Albrecht / Mia Maigrün) von Lillestoff – im Lillestoff-Online-Shop erhältlich oder beim Lillestoff -Händler eurer Wahl

Schnitt: Frau VILMA* von Fritzi Schnittreif mit Änderungen – Gr. M – Oberteil um 3 cm verlängert und Rockteil ebenso

Gürtel: Liebeskind (Farbe 004 – Modell LKB663) *

wird verlinkt bei: RUMS und LLL (LilleLiebLinks)


– Blogpost enthält Werbung –

– Designbeispiel für das Modal-Jersey-Design Ayana von Lillestoff –

* affiliate link

Fashion Kids-Fashion Werbung

Über Glühlampen und Drehkleider

7. Juni 2017
E27 von Stoff und Liebe | DIY | Fashion | Wickelkleid | Ki-Ba-Doo | JOMA-style

Ich wiederhole mich mit Sicherheit, aber Drehkleider stehen bei der ‚Kleinen‘ immer noch hoch im Kurs. Sie werden ausdrücklich gewünscht und gerne getragen. Tag ein, Tag aus. Somit gehört auch in diesem Jahr das Wickelkleid von Ki-Ba-Doo wieder einmal mehr zu den meist genähten Schnitten.

E27 von Stoff und Liebe | DIY | Fashion | Wickelkleid | Ki-Ba-Doo | JOMA-style

E27 von Stoff und Liebe

Aus dieser neuen Eigenproduktion von Stoff & Liebe, die ab Freitag im Lauf des Tages erhältlich sein wird, hat sie sich einmal mehr ein neues Kleid gewünscht. Neben dem E27-Design für Mädchen wird es auch auch wieder eine Jungs-Version in schwarz geben. Eine Kombi-Sternen-Version rundet die neue Eigenproduktion ab.

E27 von Stoff und Liebe | DIY | Fashion | Wickelkleid | Ki-Ba-Doo | JOMA-style

Wickelkleid von Ki-Ba-Doo | Frau Liebstes

Natürlich habe ich das Wickelkleid wieder nach meinem Fake-Wickelkleid-Tutorial genäht, damit sie sich nicht ständig selbst entwickelt. Denn es gab auch schon Schultage, an denen sie das normale Wickelkleid getragen hat und nach dem Entwickeln nicht mehr wusste, wie das Kleid wieder richtig angezogen wird. Das hatte zur Folge, dass sie das Kleid wie eine Jacke angezogen hat und irgendwie das Band um sich herum gebunden hat. Oh je!

E27 von Stoff und Liebe | DIY | Fashion | Wickelkleid | Ki-Ba-Doo | JOMA-style

E27 von Stoff und Liebe | DIY | Fashion | Wickelkleid | Ki-Ba-Doo | JOMA-style

Covern mit dem Einzelfaltschrägbinder

In meinen Workshops werde ich oft gefragt, warum ich lieber den Einzelfaltschrägbinder statt dem Doppelten verwende. Auch dieses Kleid habe ich wieder mit dem einfachen Schrägbinder eingefasst, damit ich zum Einen eine Stofflage einspare, damit ich das Taillenband auch noch ohne Probleme an den Übergangen covern kann. Und zum Anderen, damit das Kleid nicht an Leichtigkeit verliert, denn die doppelte Einfassung würde den Ausschnitt zu starr wirken lassen.

E27 von Stoff und Liebe | DIY | Fashion | Wickelkleid | Ki-Ba-Doo | JOMA-style

Viele weitere Designbeispiele zu dieser neuen EP findet Ihr wieder auf dem Stoff & Liebe-Blog!

http://stoffundliebe.blogspot.de/

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch und freue mich, heute endlich mal wieder bei AWS dabei zu sein.

Bis Morgen und LG, Anja


Heute Abend um 20.30 starte ich in eine neue Blog-Flohmarkt-Runde –> www.joma-style-flohmarkt.de. Es erwarten Euch in dieser ersten Runde an die 70 DAMEN-Kleidungsstücke in den Größen 36-40 (hauptsächlich 38):

Blog-Flohmarkt - JOMA-style

Die Kinderklamotten werde ich im Laufe der nächsten zwei Wochen online stellen. Ich habe es leider zeitlich nicht geschafft, die ganzen Klamotten zu sichten.


Zutaten:

Jersey: E27 von Stoff und Liebe (gesponsert) – Design: Rapelli-Design – diese neue Eigenproduktion ist ab Freitag, den 09.06.2017, direkt bei Stoff und Liebe erhältlich

Schnitt: Wickelkleid von Ki-Ba-Doo in der Fake-Wickelvariante, Gr. 134

Tutorial: Fake-Wickelkleid

wird verlink bei: AWS


– Blogpost enthält Werbung –

– Designbeispiel für das neue Jerseydesign E27 von Stoff und Liebe –

Fashion Werbung

RUMS #180 mit Sol

1. Juni 2017
Sol von Lillestoff | DIY | Kleid | Fashion | JOMA-style

Seitdem ich mit viel Leidenschaft nähe, trage ich auch gerne Kleider. Davor habe ich lediglich mal einen Rock getragen. Ansonsten bestand mein Standard-Outfit aus Jeans und Shirt/Pulli/Hoodie. Sehr simple und ich musste mir morgens bei der Wahl meines Outfits noch keine Gedanken dazu machen, welche Schuhe ich später zur Arbeit anziehen werde. Sneakers passen schließlich immer zur Jeans.

Sol von Lillestoff | DIY | Kleid | Fashion | JOMA-style

Durch das Nähen bin ich wesentlich experimentierfreudiger bei meiner Kleidung geworden. Nicht selten stelle ich fest, dass mir dies und das viel besser steht als jenes, was ich eigentlich sehr gerne in den letzten Jahren getragen habe. Oder es hat sich einfach der Geschmack verändert.

Sol von Lillestoff | DIY | Kleid | Fashion | JOMA-style

Gerne probiere ich auch neue Schnitte aus, muss dafür aber aus meiner Komfort-Zone raus. Meine persönliche Nähkomfortzone beteht aus dem Zurückgreifen auf bereits genähte Schnitte. Ich muss sie nicht ausdrucken, kleben, die richtige Größe ermitteln und anpassen. Alle Änderungen vermerke ich mir zum Einen hier auf dem Blog und zum Anderen sofort auf dem Schnitt selber.

Sol von Lillestoff | DIY | Kleid | Fashion | JOMA-style

Sol von Lillestoff

Für den neuen Schnitt Sol von Lillestoff habe ich genau diese ‚Unbequemlichkeit‘ in den Kauf genommen. Zwar entfällt bei den Lillestoff-Schnitten (yeah!) das Kleben, aber der Rest muss trotzdem getan werden.

Sol von Lillestoff | DIY | Kleid | Fashion | JOMA-style

Lange Zeit habe ich zu gern Kleider in A-Linie getragen. Obenrum enganliegend und dann weichfallend und nach untenhin auslaufend. Genau meins, denn meine Nicht-Lieblingstelle wird so kaschiert bzw. nicht betont. Dennoch nähe ich mittlerweile auch gerne Kleider mit gerader Schnittführung und dazu gehört auch Sol von Lillestoff.

Sol – ein Kleid mit vielen Möglichkeiten

Neben dem geraden Rockteil bietet Sol auch eine gerüschte Rockteilversion. Neben dem Rundhalsausschnitt ist auch ein V-Ausschnitt möglich. Desweiteren kann Sol auch mit einer Knopfleiste verarbeitet werden, die ich zu gern genäht hätte. Aber eine Knopfleiste aus Modal teste ich lieber vorab an einem Probestück, bevor sie unschön wird (und zum Testen hatte ich keine Zeit). Natürlich besitzt auch dieser Schnitt wieder Brust- und Rückenteilabnäher für eine körpernahe Passform.

Sol von Lillestoff | DIY | Kleid | Fashion | JOMA-style

Sol ist ab Samstag direkt bei Lillestoff erhältlich.

Nach einer Woche RUMS-Pause freue ich mich darauf, heute wieder dabei zu sein.

Bis bald und sonnigste Grüße,

Anja


Zutaten:

Jersey: Modaljersey Magnolia von Enemenemeins für Lillestoff (noch im Lillestoff-Online-Shop erhältlich) – gesponsert

Schnitt: Sol von Lillestoff (ab 03.06.2017 erhältlich) – gesponsert

wird verlinkt bei: RUMS und LLL


– Blogpost enthält Werbung _-

– Designbeispiel für den neuen Lillestoff-Woman-Schnitt Sol –

Hausbau Living Werbung

Living: Unser Wohnzimmer

30. Mai 2017

Via Instagram konntet Ihr uns ‚live‘ vor 2 bis 3 Jahren bei unserem Hausbau begleiten und habt begeistert mitgefiebert.  Seit nun mehr knapp zwei Jahren wohnen wir inzwischen in unserem Haus und immer wieder  erreichen mich die Fragen, wie denn nun das fertige Haus von innen aussieht.

Sukhi | Filzkugelteppich | Living | White Living | Interior | JOMA-style

Bereits bei meinem Jahresrückblick (KLICK) habe ich erwähnt, dass ich Euch zukünftig ein wenig von unserem Haus zeigen werde. Wir sind noch lange nicht fertig und ich tue mich unwahrscheinlich schwer mit der Einrichtung. Bei mir muss alles langsam wachsen. Erst im letzten Monat haben wir die Waschbeckenunterschränke und die dazugehörige Eichenkonsole im Bad angebracht. Davor haben wir im Bad knapp zwei Jahre aus Kisten gelebt. Dennoch bereuen wir es nicht und haben es jetzt genau so wie wir es uns vorgestellt haben. Außerdem überlegt man es sich wirklich 10x, ob die Fliesen jetzt wirklich angebohrt werden sollten. Für einen Badspiegel konnten wir uns noch immer nicht entschieden und so teilen wir uns auch weiterhin zu Viert einen 40x30cm-Spiegel.

Unser Living-Room

Unser Wohnzimmer hingegen haben wir nun endlich komplettiert und wir fühlen uns richtig wohl. Mit Farbe tut sich mein Mann allerdings immer noch mächtig schwer. Weiß ist weiß und gefällt ihm einfach am besten. Ich hingegen mag passende Farbakzente und mit viel Überredungskunst ist auch ein bisschen Farbe eingezogen.

Sukhi | Filzkugelteppich | Living | White Living | Interior | JOMA-style

Die passenden Möbel haben wir mit viel Rumrennerei letztes Jahr endlich gefunden und nach nur ‚6 Monaten‘-Lieferzeit konnten wir endlich die Kartons im Wohnzimmer auspacken. Außerdem wurde der klobige und in die Jahre gekommene Couchtisch durch zwei kleine Tische ersetzt.

Sukhi – handgefertigte Teppiche aus Nepal, Marokko, Indien und der Türkei

Aber den passenden Teppich haben wir erst durch die Kooperationsanfrage von Sukhi gefunden. Sukhi vertreibt neben handgefertigten Teppichen auch die stylischen Filzkugelteppiche, mit denen ich schon lange geliebäugelt habe.

Mit der Möglichkeit, auf Sukhi.de eigene Farbkombinationen zusammenzustellen, war ich leicht überfordert, finde diese Möglichkeit dennoch großartig. Deshalb habe ich mich für eine der vielen angebotenen Farbzusammenstellungen entschieden: Deevyah in rund. Denn diese Farbkombi passt perfekt zu unserer Einrichtung. Warum dann noch experimentieren, wenn das Passende bereits gefunden ist!?

Sukhi | Filzkugelteppich | Living | White Living | Interior | JOMA-style

Nach erfolgter Auswahl wurde meine Bestellung direkt nach Nepal weitergeleitet. Die Filzkugeln werden alle in Handarbeit von Frauen in Nepal gefertigt und verknüpft. Unser ausgesuchter Teppich wurde speziell für uns von ‚Sarita Thapa‘  in Handarbeit hergestellt. Sehr persönlich, wie ich finde, und jeder Teppich bleibt so ein einzigartiges Unikat.

Sukhi | Filzkugelteppich | Living | White Living | Interior | JOMA-style

Die Farben in den Teppichen sind sowohl ungiftig als auch allergenfrei. Das war uns persönlich ganz wichtig. Neben Wohnzimmerteppich soll er auch als ‚Kartenspielteppich‘ von den Kids genutzt werden. Dank der kleinen Tische kann die ‚Funktion des Teppichs‘ schnell geändert werden und beide Mädels finden den Teppich unfassbar bequem. Wir denken bereits darüber nach, noch zwei größere Teppiche für das Kinder- und Jugendzimmer anzuschaffen.

Sukhi | Filzkugelteppich | Living | White Living | Interior | JOMA-style

Wir haben in etwa vier Wochen gewartet und nach einer Woche Versandzeit konnten wir den Teppich endlich bei uns begrüßen. Die lange Wartezeit hat sich definitiv gelohnt: Das kleine Mädel und die Katze habe es sich sofort nach dem Auspacken auf dem Teppich bequem gemacht.

Sukhi | Filzkugelteppich | Living | White Living | Interior | JOMA-style

Wir lieben unseren neuen Teppich sehr und freuen uns, dass er so perfekt zu uns passt.

Bis bald,

Eure Anja


Übrigens:

Sukhi arbeitet direkt und ohne Zwischenhändler mit den Kunsthandwerkern in Nepal, Indien, Marokko und in der Türkei zusammen. So kann Sukhi gewährleisten, dass die Teppiche unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt werden und Transportkosten und -wege werden niedrig gehalten.

Außerdem hat man dadurch die Möglichkeit, sich direkt bei der Kunsthandwerkerin – in unserem Fall in Nepal – zu bedanken. Toll, oder?

Spiel Ihr auch mit dem Gedanken Euch einen Filzkugelteppich anzuschaffen? Das Video über das Team und über die Fertigung der Teppiche sind sehr informativ und zeigen noch einmal mehr, wie wichtig Sukhi die fairen Arbeitsbedingungen sind.

Ein großes Dankeschön geht an Sukhi, die mir diesen wunderschönen Teppich zur Verfügung gestellt haben!


Möbel: Höffner

Lautsprechersystem: Sonos

Tische: HOME24

Lampen: Zuiver via HOME24

Kissen: Ernstings Family

Korb: Tchibo

Fashion Werbung

RUMS #179 mit Gloria

18. Mai 2017
Gloria | Milchmonster | DIY | Kleid | Lillestoff | JOMA-style

Ich glaube, ich bin der Gloria von Milchmonster* verfallen. Innerhalb von zwei Wochen sind drei Stück entstanden und im Kopf nochmal so viele. Meine erste Gloria aus dem Stileganto-Modal-Jersey habe ich bereits hier (KLICK) gezeigt.

Gloria | Milchmonster | DIY | Kleid | Lillestoff | JOMA-style

Warum ich ein Gloria-Fan* bin?

Nicht nur die Passform im Rückenbereich (Rückenabnäher!) hat mich von Gloria überzeugt, sondern auch das Wickloberteil, das absolut feminin wirkt ohne zu viel zu zeigen. Gerade im Büro bei viel sitzender Tätigkeit mag ich keinen tiefen Ausschnitt tragen 😉 Außerdem habe ich lediglich den Saum (5 cm) ein wenig verlängern müssen, damit meine Gloria die für mich perfekte Länge hat. Auch das Wickeloberteil musste ich bei 1,75m-Körperlänge nicht verlängern. Größere Frauen sollten das Oberteil allerdings entsprechend verlängern, damit die Unterbrustnaht an der richtigen Stelle sitzt. Des Weiteren wäre eine zusätzliche Längenanpassung im Taillenbereich von Vorteil.

Gloria | Milchmonster | DIY | Kleid | Lillestoff | JOMA-style

Die richtige Stoffwahl

Auch bei meinem zweiten Kleid ist meine Wahl auf Modal gefallen. Modal fällt fließend und lässt sich gerade im Sommer sehr gut tragen. Das Schwitzen bleibt nahezu aus und das Tragefühl ist nicht mit Baumwolljerseys vergleichbar. Aber ganz davon ab, werde ich die Baumwolljersey-Variante auch noch testen.

Gloria | Milchmonster | DIY | Kleid | Lillestoff | JOMA-style

In der nächsten Woche (wahrscheinlich) werde ich mal kein Kleid oder Shirt zeigen. Könnt Ihr Euch noch daran erinnern, dass ich irgendwann im letzten Jahr ‚behauptet‘ habe, dass ich keine Blusen mag und wahrscheinlich nicht so schnell nähen werde? Tja, Meinungen zum Ändern da, oder? ‚Schuld‘ daran sind die vielen Blusen-Schnitte und -Ebooks, die gerade in Massen den deutschen Schnittmuster-Markt überschwemmen.

Ich bin mir sicher, dass ich heute bei RUMS einige Glorias entdecken werde und bin sowieso immer sehr auf Eure Werke gespannt.

Bis bald und LG, Anja


Zutaten:

Jersey: Modal-Jersey Sombrilla von Et Voila für Lillestoff (gesponsert)

Schnitt: Gloria von Milchmonster* mit Rückenabnähern – Gr. 36 – nahezu ohne Änderungen (Saum um 5 cm verlängert)

wird verlinkt bei: RUMS und LLL (LilleLiebLinks)


– Blogpost enthält Werbung –

– Designbeispiel für das Modal-Jersey-Design Sombrilla von Lillestoff –

*affiliate link

Fashion Kids-Fashion Werbung

Bademode | Mamasliebchen

17. Mai 2017
Bademode | DIY | Badelycras von Mamasliebchen | JOMA-style

Bereits das dritte Jahr in Folge habe ich die Bademode aus Lycras für meine Mädels genäht. Einige genähte Beispiele aus den Stoffen von Laura und Ben findet Ihr hier und hier. Dieses Jahr – allerdings – habe ich erstmalig die Badelycras von Mamasliebchen vernäht und habe mich sehr gefreut, zwei Badelycras zu Design-Beispielen zu vernähen.

Bademode | DIY | Badelycras von Mamasliebchen | JOMA-style

Apple bite darkblue-red | Badelycras von Mamasliebchen

Für meine kleine Badenixe ist meine Wahl natürlich auf den dunkelblauen Apple bite-Lycra gefallen. Blau und rot passen einfach zu gut zu ihr. Übrigens, alle Badelycras von Mamsliebchen entsprechen dem Lichtschutzfaktor nach australischem Standart ARPANSA 50+. Außerdem bestehen sie zu 80 % Polyamid und 20% Elasthan. Neben der üblichen Bademode eigenen sich die Lycras auch ausgezeichnet für Sportmode. Viele Beipiele u.a. auch einige Damen-Bademode-Beispiele direkt auf der FB-Seite von Mamasliebchen. Die SportBeispiele gefallen mir ganz besonders gut und ich denke, um eine Bestellung werde ich nicht drum herum kommen

Bademode | DIY | Badelycras von Mamasliebchen | JOMA-style

Badespaß mit Ki-Ba-Doo

Einmal mehr ist meine Schnittwahl auf das Freebook ‚Badespaß‘ von Ki-Ba-Doo gefallen. Die Passform überzeugt mich auch im dritten Jahr. Zusätzlich hat mich der Badeanzug-Schnitt aus der Ottobre vom letzten Jahr nicht glücklich gemacht bzw. das kleine Mädel. Sie mochte die Träger des Badeanzugs nicht sonderlich und es erschwerte ihr das schnelle An- und Ausziehen. Deswegen habe ich dieses Jahr wieder ausschließlich die Freebook-Schnittte verwendet.

Bademode | DIY | Badelycras von Mamasliebchen | JOMA-style

Auch diese Lycras lassen sich wunderbar und ganz einfach vernähen. Lediglich das Einfassen mit dem Einzelfaltschrägbinder der Coverstitch erfordert ein wenig Übung. Traut Euch und zaubert Euren Kindern liebevolle und einzigartige Bademode. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Noch bis heute Abend könnt Ihr die tollen Badelycras von Mamasliebchen vorbestellen. Neben den Apple bites sind ebenso die beliebten Shapelines in sechs Farben und die #iloveruffles in zwei Farben erhältlich.

Auch die Große hat sich neue Bademode gewünscht und ich werde Euch mein zweites Beispiel aus den Shapelines ich den nächsten Tagen zeigen.

Bis Morgen und LG, Anja


Zutaten:

Badelycras: „apple bite #dark blue – red“ (gesponsert) von Mamasliebchen

Kombi-Badelycra: Polka-Dots in rot-weiß von Laura und Ben

Schnitt: Badespaß – das Freebook von Ki-Ba-Doo | Frau Liebstes – Gr. 134

wird verlinkt bei: AWS


– Blogpost enthält Werbung –

– Designbeispiel für die neuen Badelycras von Mamasliebchen –

Bernina Fashion Werbung

RUMS #178 mit Vinossa

11. Mai 2017
Vinossa | Lillestoff | Shirt | DIY | JOMA-style

Vor ein paar Wochen habe ich hier (KLICK) bereits meine erste Vinossa aus dem Pusteblumenmodal gezeigt. Heute könnt Ihr dieses Shirt direkt mit dem heutigen Shirt, das ich auch Baumwoll-Jersey genäht habe, vom Sitz und Fall her miteinander vergleichen.

Vinossa | Lillestoff | Shirt | DIY | JOMA-style

Vinossa von Lillestoff

Bei dieser Version habe ich allerdings auf die Ärmelbündchen verzichtet. Ich mag den lässigen Fall der Ärmel so lieber.

Vinossa | Lillestoff | Shirt | DIY | JOMA-style

Außerdem habe ich mich wieder für die asymmetrische Ausschnittvariante entschieden, die ich zudem mit Beleg verarbeitet habe. Die andere Variante werde ich bestmmt im Laufe der nächsten Wochen zeigen.

Vinossa Lillestoff Shirt DIY JOMA-style

Nähtipp | Bernina

Neben dem asymmetrischen Ausschnitt ist die Faltenlegung im linken Taillen- und Hüftenbereich charakteristisch für den neuen Vinossa-Schnitt. Damit die Falten im Vorderteil  symmetrisch zu den Falten im Rückenteil gelegt werden, fixiere ich sie vorab bei genauer Einhaltung der Passzeichen mit längster Stichlänge und dem Gradstichfuß meiner Bernina 580. Anschließend und bevor ich Vorder- und Rückenteil miteinander verbinde, fixiere ich die beiden Teile nochmal zusätzlich mit der Nähmaschine. So verhindere das Verrutschen der beiden Lagen, wenn ich sie mit der Ovi aneinander nähe. Die Fixierungsnähte setze ich direkt auf der Nahtzugabe. So spare ich mir das spätere Fädenziehen.

 Vinossa Lillestoff Shirt DIY JOMA-style

Beide Mädels haben sich unabhängig voneinander genau so einen Schnitt für sich selber gewünscht. Auch wenn ich die Linienführung des Schnittes kenne, so traue ich mich trotzdem nicht ran, diesen Schnitt auf eine Kinderschnitt zu übertragen. Habt Ihr einen Tipp für einen ähnlichen asymmetrischen und one-shoulder-Mädels-Schnitt?

Vinossa | Lillestoff | Shirt | DIY | JOMA-style

Vinossa | Lillestoff | Shirt | DIY | JOMA-style

Donnerstags ist RUMS-Tag und genau deshalb bin ich heute wieder bei RUMS anzutreffen. Ich freue mich auf Eure Werke!

Bis bald und LG, Anja


Zutaten:

Jersey: Gina and Greg (Design von Enemenemeins) in dunkelblau (zur Verfügung gestellt) von Lillestoff

Schnitt: Vinossa (zur Verfügung gestellt) von Lillestoff

Fotos: von meiner großen Tochter fotografiert

Verlinkung: LLL, RUMS, Ich näh Bio und Bio-Linkparty


– Blogpost enthält Werbung –

– Designbeispiel für den neuen Schnitt Vinossa von Lillestoff –

Fashion Kids-Fashion Werbung

Coole Herthas Nichte

9. Mai 2017
Herthas Nichte | Echt Knorke | Cool Cat | Lillestoff | Kluntjebunt | Shirt | DIY | JOMA-style

Niedlich und verspielt war gestern! Jetzt wird es cool und lässig! (Aber psst, ganz heimlich werden hier zu Hause die rüschigsten Drehkleider aus dem Schrank gezogen und dem Drehtest unterzogen) 😉

Herthas Nichte | Echt Knorke | Cool Cat | Lillestoff | Kluntjebunt | Shirt | DIY | JOMA-style

Herthas Nichte von Echt Knorke

Der passende und coole Schnitt für lässige Shirts war schnell gefunden: Herthas Nichte von Echt Knorke. Da bereits Tante Hertha, der Shirt-Schnitt für Große, zu meinen persönlichen Lieblings-Schnitten gehört, konnte ich mit dem Kinderschnitt auch deutlich bei meinen Töchter punkten: Vokuhila-Look mit lässigem Bündchen und ins Vorderteil verlaufende Seitennähte sind auch bei meinen Mädels beliebt. Außerdem sieht das Shirt genauso cool aus wie meine Tante Hertha-Shirts. Volltreffer!

Herthas Nichte | Echt Knorke | Cool Cat | Lillestoff | Kluntjebunt | Shirt | DIY | JOMA-style

Herthas Nichte | Echt Knorke | Cool Cat | Lillestoff | Kluntjebunt | Shirt | DIY | JOMA-style

Cool Cat von Kluntjebunt für Lillestoff

Auch ein lässiger Stoff war schnell gefunden. Die coolen Katzen mit Sonnenbrillen sind bei meiner kleinen Katzenliebhaberin natürlich sehr gut angekommen. Obwohl ich mir anfangs mit der Farbe ein wenig unsicher war, wurde der Jersey schnell für ein Shirt abgesegnet. Außerdem konnten natürlich die schwarzen Schriftzüge überzeugen. Das Shirt habe ich mit grauen Bündchen kombiniert, um das Shirt nicht zu düster werden zu lassen und schwarze Covernähte runden das neue Shirt ab.

Herthas Nichte | Echt Knorke | Cool Cat | Lillestoff | Kluntjebunt | Shirt | DIY | JOMA-style

Herthas Nichte | Echt Knorke | Cool Cat | Lillestoff | Kluntjebunt | Shirt | DIY | JOMA-style

Welche Ebooks oder Schnittmuster sind bei Euren größeren Mädels angesagt? Habt Ihr absolute Lieblings-Schnitte, die Ihr immer wieder näht? Immer nur Nichten zu vernähen, wäre wohl auf Dauer ein wenig einseitig (die Nächste ist nämlich bereits genäht und wurde – oh Wunder – tatsächlich mit einem Plott versehen).

Kommt gut in den Tag!

Alles Liebe und liebe Grüße, Anja


Zutaten:

Jersey: Cool Cat von Kluntjebunt für Lillestoff (zur Verfügung gestellt), Bündchen aus dem Fundus (Hersteller oder Quelle nicht mehr bekannt)

Schnitt: Herthas Nichte von Echt Knorke, Gr. 134 (ohne Änderungen)

Biker-Hose: H&M (absoluter Dauer-Liebling bei der Kleinen)

Schuhe: Schuh-Outlet von Kienast, Gailhof

Das Shirt wird hier verlinkt -> LLL, Ich näh Bio, Bio-Link-Party, HoT und Dienstags-Dinge


Hier findet Ihr meine erste Herthas Nichte!


– Blogspost enthält Werbung –

– Designbeispiel für das Jerseydesign Cool Cat von Lillestoff –