Fashion Werbung

Burda trifft auf Milchmonster

7. März 2017
Picaflor Kombi - JOMA-style

Bei dem neuem Picaflor Kombi aus Modal hatte ich aufgrund der längsverlaufenden Streifen sofort ein neues Burda-Shirt vor Augen. Da die ersten Ideen meistens die besten sind, habe ich nicht lange gefackelt, zugeschnitten und es nicht bereut.

Picaflor Kombi - JOMA-style

Durch die Streifen wird die interessante Linienführung des Schnittes unterstrichen und der leichtfallende Modal macht es noch einmal mehr.

Framilonband – ja oder nein/Raglan-Nähte verstärken?

Im Gegensatz zum ersten Shirt habe ich bei diesem bewusst auf die Verarbeitung von Framilonband in der Taillen- und Schulterraffung verzichtet. Zusätzlich wird in der Anleitung des Shirts empfohlen, die Raglannähte mit Vliesband zu verstärken. Auch dieses habe ich beim meinem Picaflor Kombi -Shirt nicht verwendet. Durch die Verstärkung der Raglannähte wird das Anziehen und Ausziehen des Shirts erheblich erschwert. Ständig habe ich Sorge, dass die Nähte reißen.

Nachträglich muss ich sagen, dass mein Anicara-Shirt gerade bei der Raffung in der Raglannaht eine deutlich bessere Passform besitzt. Die Raffung zieht die Naht Richtung Vorderteil. So wird mein drittes Shirt eine Verstärkung der vorderen Raglannähte bekommen, damit die Naht da bleibt wo sie hingehört. Da das Framilonband in der Taillenraffung erst nach der Raffung angebracht wird, macht für MICH in diesem Fall die Verarbeitung des Bandes keinen Sinn. Ich lasse mich gerne aufklären, wenn das Framilonband noch einen anderen Zweck erfüllen soll 😉

Picaflor Kombi - JOMA-style

Mein Shirt habe ich wieder mit einer Tara kombiniert, die nur im Ansatz auf dem letzten Bild zu sehen ist. Leider sind die Außenaufnahmen von der Hose nicht gelungen und ich werde sie ein anderes Mal auf dem Blog zeigen.

Ich wünsche Euch einen angenehmen Start in den neuen Tag.

LG,

Anja


Zutaten:

Jersey: Modal Picaflor Kombi (Design: Milchmonster) von Lillestoff

Schnitt: Titelmodell aus der Burda 01/2014 – auch einzeln bei Burdastyle erhältlich (das Schnittmuster beinhaltet überlange Ärmel. Diese sind bereits gekürzt und dürften noch einen Tick kürzer sein. Bei meinen Anicara-Shirt besitzen die Ärmel die Originallänge)

wird verlinkt bei: LLL, HoT und Dienstags-Dinge

-Werbung: Designbeispiel für Picaflor Kombi von Lillestoff-

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply schöne Dinge Sonnenblume 7. März 2017 at 11:50

    Sieht klasse aus mit der Raffung!
    Grüße Sonnenblume

    • Reply JOMA-style 12. März 2017 at 11:14

      Danke, liebe Sonnenblume. LG, Anja

  • Reply Pusteblume 7. März 2017 at 13:11

    Super schön das Shirt und es steht dir wirklich sehr gut. Die Raffung sieht toll aus .

    LG Julia

  • Reply Bine 8. März 2017 at 9:17

    Liebe Anja,
    atemberaubend schön. Der Stoff passt einfach grandios zu deinem gewählten Schnittmuster.
    Ich bin begeistert und werde mir das Schnittmuster einmal merken.
    Sonnige Grüße
    Bine

    • Reply JOMA-style 12. März 2017 at 11:13

      Guten Morgen liebe Bine,
      ganz lieben Dank und ja, den Schnitt musst Du Dir unbedingt merken.
      LG,
      Anja, die jetzt bereits die 4. Hertas Nichte näht und noch keine gezeigt hat 🙁

  • Reply Liesylotta 8. März 2017 at 16:45

    Darf ich es mal mit meinen ersten Gedanken fassen…..SAUSTARK.
    Eigentlich stehe ich überhaupt nicht auf Längsstreifen, aber durch diesen Schwung ist es fast zum Nahnähen geeignet. Gefällt mir super, super gut.
    Ich glaube mehr muss ich nicht sagen.
    Liebe Grüße
    Martina

    • Reply JOMA-style 12. März 2017 at 11:11

      Guten Morgen liebe Martina,

      hui, ganz lieben Dank – das freut mich wirklich sehr. Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag. LG, Anja

    Leave a Reply