Bernina Fashion Kids-Fashion

Tomboy + Stern + ganz viel CoverLIEBE

15. Februar 2017
Tomboy - JOMA-style

Never change a running system oder so! Warum sollte ich zu einem anderen Shirt-Schnitt wechseln, wenn er doch dem großen Mädel so gut passt!? Genau, deshalb wird es hier auch weiterhin immer mal wieder ein neues Tomboy -Shirt für die Große zu sehen geben.

Tomboy - JOMA-style

Tomboy von Farbenmix und Glitzerblume

Auch in Gr. 146/152 passt das Shirt nahezu ohne Änderungen. Lediglich um Saumlänge habe ich das Shirt gekürzt. Obwohl unser großes Mädel gerade von einer Doppelgröße zur Nächsten wechselt, passt dieser Schnitt auch in der Weite ganz wunderbar, ohne dass er zu sackig wirkt.

Tomboy - JOMA-style

Verdammt große CoverLIEBE

Am Samstag startet mein erster SPECIAL-Coverworkshop im Nähcafé von Lillestoff und ich bin schon ein wenig aufgeregt. Denn auch wenn schon so einige Workshops hinter mir liegen, so sind sie doch immer wieder neu und spannend.

Tomboy - JOMA-style

Dieses Mal stehen zum ersten Mal das Applizieren mit der Cover, das Covern von Patches und Knopfleisten sowie diverse Effektgarne und vieles mehr auf meiner Workshop-Agenda. Sehr sehr aufregend.

Eine kleine Auswahl an Effektgarnen habe ich mir bereits vor einiger Zeit bei der Nähwelt-Flach zugelegt und habe sie in den letzten Tagen nochmal ausgiebig getestet. Es ist schon der Wahnsinn, was für Effekte mit den Spezialgarnen erzielt werden können. Mehr dazu auch demnächst hier auf dem Blog.

Tomboy - JOMA-style

Covern mit Effektgarnen

Für dieses Shirt habe ich im Greifer das Neongarn von Gütermann verwendet. Wichtig ist, dass Du beim Covern mit Spezialgarnen immer auf ähnlichfarbiges Garn für die Nadelfäden zurückgreifst. Ist Deine Cover ideal eingestellt, dann ist nur der Greiferfaden mit dem Effektgarn bei deiner Applikation sichtbar.

Tomboy - JOMA-style

Nähtipp | Bernina

Damit mit die Schulterpatches beim Covern nicht verrutschen, steppe ich sie vorher mit reduziertem Nähfußdruck und dem Gradstichfuß 1 C meiner Bernina 580 fest. Am liebsten verwende ich Nähgarn in der Farbe des Patches, damit ich den Steppfaden nach dem Covern nicht mehr entfernen muss 😉

Bernina 1C

Heute bin ich mit dem Shirt wieder bei Janas Linkparty AWS vertreten – Du auch?

Alles Liebe und bis Morgen,

Anja


Zutaten:

Sommersweat: Grau mit Punkten von Lillestoff (nicht gesponsert)

Schnitt: Tomboy – Gr. 146/152 (um Saumlänge gekürzt) – von Glitzerblume und Farbenmix

Neon-Garn: von Gütermann

wird verlinkt bei: LLL, AWS, Ich näh Bio und Bio-Stoff-Link-Party

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply k didit 15. Februar 2017 at 8:56

    ich ziehe den hut vor dir! toll, wie du das machst!
    lg kathrin

  • Reply Gesa 15. Februar 2017 at 9:10

    Guten Morgen Anja,
    wenn es nicht soweit weg wäre würde ich den Workshop so gerne einmal besuchen.
    Ich bewundere Deine Coverapplikationen. Hab mich vor kurzem auch einmal darin versucht und mir ist es echt ein Rätsel, wie Du die Applis so gut triffst. 🤔

  • Reply ElinaEinhorn 15. Februar 2017 at 16:24

    Cooles Shirt! Erst dachte ich, dass Pailletten den Stern umranden – so eine gecoverte Appli sieht wirklich toll aus. Ich seh schon, dass ich mir irgendwann eine Cover anschaffen muss (um dann erst mal viel zu üben, um auch nur annäherungsweise das Covern so hinzubekommen wie du)

    LG
    Corina

  • Leave a Reply