Gestrickt

Auf den Nadeln – 01/2017

14. Januar 2017
Loki - JOMA-style

Während im Sommer regelmäßig die Nähmaschinen abends rattern, so klappern im Herbst und Winter abends auf dem Sofa die Nadeln. Ich liebe diese Gemütlichkeit. Schon damals in der Bauphase von unserem Haus habe ich mich genau auf diesen Moment mitunter am meisten gefreut: Gemütlich sitzend auf dem Sofa, mit Katze auf dem Schoß und dem Strickzeug in der Hand (alternativ auch gerne häkelnd). Dazu der brennende Ofen und Kerzenschein. Herrlich, gemütlicher geht es kaum.

Loki - JOMA-style

Die Wahl der Wolle

Meine kleine Tochter ist sehr empfindlich was Wolle angeht, was ich sehr gut verstehen kann. Trotzdem ist ihre Kratzempfindlichkeit noch höher ausgeprägt als bei mir. Deshalb greife ich nur noch auf Garn zurück, das sie selber abgesegnet hat. Ansonsten habe ich Pech und die Jacke wird NICHT angezogen. Wir haben bei uns auf dem Land das Glück, dass wir im Nachbarort noch einen alteingesessene Wollladen mit einer großen Auswahl ansässig haben. Meine Tochter kann die Garne befühlen und die Farben in ECHT bestaunen. Somit ist die Wahl dieses Mal auf die ‚Cool Wool Big‘ von Lana Grossa gefallen und auch mit der Farbkombi kann ICH sehr gut leben.

Loki - JOMA-style

Die Loki-Strickanleitung

Die Nachfragen, von wo ich das Freebook der Loki-Jacke bezogen habe, häufen sich. Noch im letzten Jahr konnte man es direkt bei Ravelry.com runterladen. Dieser Link existiert nicht mehr. Aber ich habe den Hinweis erhalten, dass über eine Loki-Gruppe das Freebook noch erhältlich ist. Googelt Euch dafür einfach ein bisschen durchs WWW.

Loki - JOMA-style

Wer Maschen zählen kann, ist klar im Vorteil

Ich weiß nicht, wie es passieren konnte, aber ich habe mich beim Aufteilen der Maschen in VT, RT und Ärmel komplett verzählt. Zwar hatte ich mich gewundert, dass ich im RT mehr Maschen als angegeben übrig hatte, hab’s es aber leider nicht in Frage gestellt. Vielleicht bin ich auch einfach drüber hinweg gekommen. Fakt ist, es ist mir erst beim Aufnehmen der Maschen vom zweiten Ärmel so richtig bewusst geworden. Zwar erschien mir der erste Ärmel bei der Anprobe schon ein wenig schmal, hat aber gepasst. Die Maschen, die ich also im RT zu viel übrig hatte, haben beim ersten Ärmel gefehlt!!!

Aufgeribbelt

Folglich musste ich gestern Abend, kurz vor Fertigstellung, die ganze Jacke bis zur Passe wieder aufribbeln. Da ich eh ein Fehler in der Passe hatte, könnte ich eigentlich die ganze Jacke fast wieder auflösen, aber soweit bin ich dann doch nicht gegangen. Trotzdem verbuche ich eine Woche verlorene Strickzeit – sehr ärgerlich!

Habt ein schönes Wochenende und bis bald,

Anja


Zutaten:

Strickschrift: Loki von Ragga Eiriksdottir – Gr. 8 (mit einer Nadelstärke größer gestrickt, damit sie länger passt)

Wolle: Cool Wool Big von Lana Grossa

wird verlinkt bei: Auf den Nadeln im Januar von Maschenfein

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply