Fashion

Bye bye 2016 – hallo 2017

31. Dezember 2016
Jahresrückblick - JOMA-style

Kurz vor knapp ist mein Jahresrückblick doch noch fertig geworden. Schon lange war er vorbereitet, aber die Collagen haben dann doch viel Zeit in Anspruch genommen

Egal wo man hinhört, nahezu alle sind froh, wenn sich das Jahr 2016 endlich verabschiedet. Ich auch! Beruflich betrachtet, war das Jahr 2016 für mich persönlich das schlimmste Jahr. Das ist leider auch auf vielen Fotos erkennbar und ich bin froh, dass sich letztlich alles – nach vielen Tränen und schlaflosen Nächten – zum Guten gewendet hat.

Aber umso mehr bin ich froh, dass ich mit meinem wunderbaren und tollsten Hobby der Welt vom Alltag abschalten kann. Ohne Nähen fühle ich mich unvollständig und unausgeglichen. Das weiß auch meine Familie und unterstützt mich großartig – danke!

Durch das Nähen sind auch viele (Blogger-)Freundschaften entstanden. Viele Mädels habe ich dieses Jahr, sogar teilweise mehrfach, dieses Jahr auch persönlich getroffen.  Auch in diesem Jahr werde ich viele von ihnen spätestens an der Ostsee im Frühjahr wieder treffen. Oh, wie freue ich mich bereits auf diese kleine Auszeit.

Anfang des Jahres habe ich mich nach viel Drängelei von außen (danke!) endlich zu meinen Coverworkshops entschieden. NIE im Leben hätte ich gedacht, dass die Workshops so gut bei Euch ankommen. Der erste Test-Workshop war binnen 10 (!!!) Minuten ausgebucht. Die Warteliste wurde immer länger und länger und letztendlich habe ich mich dazu entschieden, weitere Workshops anzubieten. Die Workshops machen mir unheimlich viel Spaß, ich sehe sie nicht als Arbeit an und freue mich bereits auf den ersten Kurs im neuen Jahr. Und ja, die Workshops für das Frühjahr sind bereits alle ausgebucht. Daher habe ich mich dazu entschlossen, auch im Herbst wieder weitere WS anzubieten.

Der Näh- JahresRückblick

Rein nähtechnisch betrachtet, war dieses Jahr sehr ‘ertragsreich’. Richtig viele Teile sind nicht nur für mich entstanden, sondern auch für meine Familie. Längst verblogge ich nicht mehr alle genähten Sachen und auch Geschenke finden nur noch ausnahmsweise den Weg auf den Blog. Aber auf Insta zeige ich trotzdem immer mal wieder einen kleinen Einblick auf die Dinge, die nebenher entstehen.

33 x habe ich meine Mädels verbloggt. Weniger als in den letzten Jahren, aber sie werden weiterhin benäht, aber nicht alles wird mehr gezeigt. Fotografiert wird nur, wenn die beiden Lust dazu haben. Unlängst lassen sie sich auch nicht mehr für Fotos bestechen.

Jahresrückblick - JOMA-style

Natürlich ist auch der Liebste nicht leer ausgegangen, trotzdem ist er dieses Jahr nur 3 x auf dem Blog zu finden:

Jahresrückblick - JOMA-style

Decken sind auch noch nebenher entstanden. Lange nicht so viele wie im Vorjahr, trotzdem bereitet mir das Häkeln weiterhin viel Freude. Auch Häkel-Kuscheltiere sind entstanden und die Entstehung konnte Ihr drüben auf Insta mitverfolgen. Sie werden heiß und innig geliebt und auch mein Schaf hat einen festen Platz im Wohnzimmer bekommen.

Apropos Wohnzimmer, mittlerweile wohnen wir fast zwei Jahre in unserem Haus und so langsam fühle ich mich auch ‘eingerichtet’. Die Nachfragen nach unserem Zuhause häufen sich und ich habe mir vorgenommen, Euch im nächsten Jahr hin und wieder mal kleine Ausschnitte zu zeigen. Einen kleinen Anfang habe ich bereits im Oktober mit meinem Nähzimmer gemacht, das ich Euch auch in 2017 nochmal genauer vorstellen werde:

Jahresrückblick - JOMA-style

Die Covertests

Auch getestet habe ich in Kooperation mit dem Nähpark in diesem Jahr. Der Nähpark hat mir freundlicherweise zwei Covermaschinen, als meine Eigene sich in der Not-OP befand, zum ausführlichen Testen zur Verfügung gestellt. Die Tests kamen bei Euch sehr gut an und auch für mich war es sehr interessant, mal auf anderen Maschinen zu covern:

Jahresrückblick - JOMA-style

Jahresrückblick - JOMA-style

#selfishsewing

Ganz 90 x habe ich in diesem Jahr für mich genäht und gebloggt. Eigentlich noch mehr, aber diese werde ich erst im neuen Jahr bloggen. Zwar habe ich auch im Dezember genäht, habe mir aber ganz bewusst eine kleine Socialmedia-Auszeit (in Maßen gegönnt) und genossen. Die Posts waren alle vorbereitet und so konnte ich die Adventszeit doch endlich mal ausreichend genießen:

Jahresrückblick - JOMA-style

Nähtechnisch betrachtet habe ich mich unheimlich weiterentwickelt und habe mich neuen Herausforderungen gestellt. Auch in 2017 habe ich mir größere und für mich neue Projekte vorgenommen. Vor einem Projekt habe ich ein wenig Muffensausen, aber trotzdem stelle ich mich der Herausforderung. Schließlich wächst man an ihnen, nech?

Auch der Blog hat in 2016 ein neues Gesicht bekommen und ist von der Blogger-Plattform zu WordPress umgezogen. Ich bin froh, diesen Schritt gewagt zu haben, aber ohne Hilfe hätte ich es nicht geschafft.

Ich wünsche Euch einen guten Rutsch in das neue und fantastische Jahr 2017 und freue mich auf viele weitere kreative Momente mit Euch!

Alles Liebe und bis bald,

Eure Anja

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Kathis Nähwelt 31. Dezember 2016 at 13:02

    Deine Cover Kurse sind wirklich genial und ich freue mich schon auf den neusten Kurs im April. Deine Nähwerke sind eine super Inspiration und ich lese gerne bei dir. Danke und auf 2017

  • Reply Alex 31. Dezember 2016 at 14:57

    Liebe Anja, ein schöner Rückblick ist es geworden. Ich mag Deine genähten Sachen, Deine Seite und die Art, wie Du schreibst. Ich schaue gern 2017 wieder vorbei und freue mich schon auf ein nächstes Wiedersehen.

    LG und einen guten Rutsch!
    Alex (Rosine)

  • Reply Anne 31. Dezember 2016 at 14:57

    Jedes Deiner selbstgenähten Sachen ist zauberhaft & umwerfend! Vielen Dank fürs Teilen!
    Alles Liebe für 2017 wünscht Dir Anne

  • Reply Nina 31. Dezember 2016 at 15:46

    Wow! Ich finde es ja immer wieder unglaublich wie viele (aufwändige!) Teile du so in einem Jahr produzierst :O. Ein toller Jahresrückblick! Und wenn du magst, kannst du dich gern bei meiner Jahresrückblicklinkparty eintragen 🙂
    Liebe Grüße, einen guten Rutsch und ein wundervolles Jahr 2017
    Nina

  • Leave a Reply