Behind the Scenes Bernina

Blick in mein Nähzimmer

11. Oktober 2016
Nähzimmer - JOMA-style

Wolltest du schon immer einmal einen Blick in mein Nähzimmer werfen? Dann hast Du heute bei der Rubrik ‘Nähreich vs. Nähchaos’ von Lillestoff die Möglichkeit dazu:

Nähzimmer - JOMA-style

Mehr Schein als Sein im Nähzimmer?

Aber falls Du glaubst, mein Nähreich würde immer so aussehen, dann muss ich Dich leider enttäuschen. Eine Grundordnung existiert natürlich immer und auch das Chaos hält sich in Grenzen. Aber gerade bei Saisonwechsel, wenn die ganzen bestellten Stoffe eintrudeln, herrscht dann doch ein bissel Unordnung. Denn das was Du auf den Fotos nicht siehst, habe ich für zwei Stunden VOR dem Nähreich gelagert.

Nähzimmer - JOMA-style

Möchest Du noch mehr über mein Nähreich und über die Nähzimmer-Einrichtung wissen? Dann freue ich mich über Deinen Kommentar. Denn ich habe geplant, auch hier auf dem Blog nochmal näher auf mein Reich einzugehen.

Bis Morgen und LG,

Anja


Nähzimmereinrichtung zu 95% von IKEA

Ovi und Cover von Babylock

Nähmaschine: Bernina B580

Stickmaschine von Brother

You Might Also Like

52 Comments

  • Reply Dani 11. Oktober 2016 at 8:07

    Interessant 😊 Du hast ein sehr schönes nähzimmer Und vor allesM so schön hell
    Meins ist im Keller aber immerhin hab ich eins 😂 Das nähen im Wohnzimmer war ja kein Zustand mehr
    Ich freue mich auf mehr von dir “hinter den Kulissen ”
    Viele Grüße dani

    • Reply JOMA-style 15. Oktober 2016 at 9:35

      Guten Morgen liebe Dani, oh, ich hätte tatsächlich lieber ein Zimmer im Keller. Dann hätte ich nähmlich auch einen Waschkeller etc.;-) Aber die Hauptsache ist doch wirklich, dass man ein eigenes Plätzchen besitzt. LG, Anja

  • Reply Antonie 11. Oktober 2016 at 8:12

    Tolles Nähreich 😀 Bei mir sieht’s im aufgeräumten Zustand ähnlich aus, nutze aber zum Stofflagern einen 2m langen Paxschrank 😁

    • Reply JOMA-style 15. Oktober 2016 at 9:33

      Hi Antonie, danke, das freut mich. Ich lagere auch in den 2 Metern die Stoffe, im anderen Meter lagert der ‘Rest’. Allerdings wird der Platz gerade wieder knapp 🙁 LG, Anja

  • Reply Angela 11. Oktober 2016 at 8:31

    Liebe Anja, Deine Ordnung und Klarheit in Deinem Nähreich imponiert mir sehr.
    Auch ich brauche eine gewisse Grundordnung, sonst kann ich nicht kreativ sein:)
    Übrigens: durch Lesen Deines Blogs habe ich mich von der traditionellen Patchworkerin zur absoluten Coversüchtigen
    entwickelt und mit vor einem viertel Jahr auch endlich solch ein “Zaubermaschine” zugelegt und liebe sie ♥
    Danke für Deine interessanten Einblicke in Deinen Nähalltag sagt herzlich
    Angela

    • Reply JOMA-style 15. Oktober 2016 at 9:32

      Moin liebe Angela, oh, das freut mich ganz besonders. Das Covern ist eine kleine Sucht, oder? LG, Anja

  • Reply Daniela 11. Oktober 2016 at 8:35

    Hallo Anja,
    ich fände es auf jeden Fall spannend, mehr über dein Nähzimmer zu erfahren und weitere Blicke hinein werfen zu dürfen. Gerne auch, wenn es im üblichen Nähchaos verschwindet wie bei den meisten wohl auch.
    Liebe Grüße, Daniela

    • Reply JOMA-style 15. Oktober 2016 at 9:31

      Moin Daniela, sehr gerne. Der Post kommt ist noch für dieses Jahr geplant. LG, Anja

  • Reply Steffi 11. Oktober 2016 at 8:41

    Oh, bitte mehr davon. Ich finde es superspannend, wie andere Nähreiche eingerichtet sind.
    Besonders interessiert mich Dein Zuschneidetisch. Sind das drei Kallaxregale und zwei Schneidmatten? Und noch interessanter für mich: Nutzt Du den Tisch viel, reicht er von der Größe her aus oder weichst Du oft auf den Boden aus?

    Liebe Grüße
    Steffi

    • Reply JOMA-style 15. Oktober 2016 at 9:30

      Moin Steffi, danke. Ja, genau es sind 3 Kallax-Regale mit EINER großen Schneidematte. Die Größe ist ideal und vor allem die Höhe. Ich schneide gar nicht mehr auf dem Boden zu. Ich gehe aber nochmal genauer auf den Tisch ein. LG, Anja

  • Reply ElinaEinhorn 11. Oktober 2016 at 8:45

    Ich schaue auch gerne hinter die Kulissen 😉
    Von meinem Nähzimmer müsste ich eigentlich auch mal Fotos machen, aber es ist sehr dunkel (habe die Ikearegale in dunkelbraun), so dass die Fotos mit meiner Kamera nichts werden…

    LG
    Corina

    • Reply JOMA-style 15. Oktober 2016 at 9:28

      Och Corina, die Farbe ist doch völlig egal. Ich bin auf jeden FAll sehr neugierig. LG, Anja

  • Reply Stephie 11. Oktober 2016 at 8:53

    Liebe Anja, dein Nähreich ist wirklich toll und schön, dass es auch dort hier und da mal unordentlich zugeht! Gerne würde auch ich mehr dazu erfahren, wenn auch mein Territorium sich auf 2m² im Schlafzimmer geschränkt, bin ich für jede Inspiration in Sachen Ordnung und System dankbar!
    Liebe Grüße
    Stephie

    • Reply JOMA-style 15. Oktober 2016 at 9:26

      Moin Stephie, danke! Ich plane, noch in diesem Jahr mehr zu zeigen! LG, Anja

  • Reply Britta 11. Oktober 2016 at 9:12

    Ein sehr schönes Nähzimmer hast du. Besonders die Farbgestaltung ist genau mein Geschmack. Ganz zu schweigen von dem tollen Nähfuhrpark.
    Liebe Grüße Britta

  • Reply Ute "Schneiderherz" 11. Oktober 2016 at 9:53

    🙂 Danke für den schönen Einblick (und Danke von Herzen für das ehrliche “Ich mach es für Fotos hübsch”- Foto.
    Ein tolle “Gute Laune” Zimmer.

    Herzlich Ute

    • Reply JOMA-style 15. Oktober 2016 at 9:25

      Hi Ute, das freut mich und es war mir wirklich ein Anliegen zu zeigen, dass mein Zimmer nicht immer so aussieht 🙂 LG, Anja

  • Reply Daniela 11. Oktober 2016 at 9:55

    Hallo liebe Anja, soeben habe ich mich in deinem Nähzimmer umgeschaut und bin begeistert. Über ein bisschen mehr Einblick freue ich mich sehr, denn den ein oder anderen Tipp kann ich bestimmt übernehmen. Schön, dass du so nett bist und in dein Nähreich lässt 😉
    Ich wünsche dir einen schönen Tag, LG Daniela

    • Reply JOMA-style 15. Oktober 2016 at 9:24

      Moin Daniela, sehr gerne und danke! LG, Anja

  • Reply Carmen 11. Oktober 2016 at 12:43

    Hi, wow ich richte nächstes Jahr auch mein neues Nähzimmer ein und wollte dich fragen wo du diese riesige Zuschneidematte her hast?? Danke glg Carmen

    • Reply JOMA-style 15. Oktober 2016 at 9:22

      Guten Morgen Carmen, ich habe die Schneidematte bei der NÄhwelt Flach gekauft. LG, Anja

    • Reply Gerlind 18. Oktober 2016 at 17:34

      Es gibt diese großen Matten auch bei Modulor in Berlin zu kaufen. ich weiß allerdings nicht, ob die auch versendet werden, weil sie sonst nicht die Form behalten.
      Gruß, Gerlind

  • Reply Martina 11. Oktober 2016 at 13:35

    Liebe Anja,
    schön das du uns dein Nähzimmer zeigst.
    Sieht sehr gemütlich aus.
    Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn wir mehr zu sehen bekommen.

    Liebe Grüße
    Martina

    • Reply JOMA-style 15. Oktober 2016 at 9:21

      danke, Martina, und ich plane auf jeden Fall, noch in diesem Jahr ein bisschen mehr zu zeigen. LG; Anja

  • Reply Kerstin 11. Oktober 2016 at 14:15

    Hallo Anja,
    Na, das beruhigt mich dann doch, der Stapel vor der Türe… 😊
    Ansonsten sehr schöner Blick ins Nähreich!
    Liebe Grüße
    Kerstin

    • Reply JOMA-style 15. Oktober 2016 at 9:20

      Danke, Kerstin, das freut mich!

  • Reply Geertje 11. Oktober 2016 at 15:04

    Hallo Anja,

    ich bin über Lillestoff hierher gekommen. Du zeigst da ein sehr schönes Nähzimmer. Mich interessiert der Zuschneidetisch. Der wirkt ja quasi maßgeschneidert und sehr praktisch. Kannst du sagen, ob das so ist und um welchen Unterbau es sich da handelt?

    Danke und viele Grüße
    Geertje

    • Reply JOMA-style 15. Oktober 2016 at 9:19

      Moin Geertje, vielen Dank. Den Zuschneidetisch haben wir aus drei Kallax-Regalen von Ikea zusammengebaut und mit einer Platte von unten verstärkt, an der auch die Rollen angebracht sind. Die Zuschneideplatte für die Zuschneidematte habe ich mir passend im baumarkt zusägen lassen. LG, Anja

  • Reply raupinchen 11. Oktober 2016 at 16:48

    Das ist ein wunderschönes Reich für kreative Ideen. …. ich bin wirklich beruhigt, dass es auch zeitweise Chaos in dieser Ordnung gibt … sieht es doch eigentlich immer so aus, als würde die Unordnung nur im eigenen Nähzimmer zu Hause sein😉.
    Viele Grüße, Claudia

    • Reply JOMA-style 15. Oktober 2016 at 9:18

      Moin Claudia, oh ja das Chaos bricht bei jedem Nähprojekt aus. Aber ich muss zugeben, dass ich ganz streberhaft mein ZImmer jeden Abend wieder aufräume.
      LG; Anja

  • Reply Tanja 11. Oktober 2016 at 20:00

    klasse! da wir auch grad beim hausbau sind und sich damit die chance auf eine strukturiertere nähecke ergibt, bin ich für inspirationen in sachen ordnung echt dankbar! die ovigarnschieber habe ich zb schon als praktikable idee auf meine imaginäre liste aufgenommen… hab meine ja erst wenige monate, aber es sind schon paar konen und müssen definitiv noch mehr werden…

    • Reply JOMA-style 15. Oktober 2016 at 9:16

      Moin Tanja, oh ja, die Alex Container von Ikea kann ich wirklich sehr empfehlen. Die Ovikonen passen ganz genau in die unteren drei Schubladen. LG, Anja

  • Reply Nina 11. Oktober 2016 at 22:04

    Sieht super aus! Ich bin auch Grade dabei mein eigenes Nähzimmer zu gestalten, da kommen solche Inspirationen immer gelegen. Wie gefällt dir denn dein Kallax Zuschneidetisch? Den hab ich auch geplant und bin noch unsicher ob mit oder ohne Rollen. Nutzt du die Rollen denn? Und die Frage ist auch noch die Höhe… Hast du sehr hoch aufgebaut?
    Liebe Grüße, Nina

    • Reply JOMA-style 15. Oktober 2016 at 9:09

      Moin Nina, den Tisch liebe ich sehr. Beim Zuschneiden meiner Kleidung rolle ich ihn in die Mitte, bei den Kids bleibt er an der Wand stehen. Er ist ca. 1m hoch und die Höhe ist für mich ideal. Ich gehe darauf aber nochmal näher ein. LG, Anja

  • Reply Heike 11. Oktober 2016 at 22:07

    Hallo Anja,

    auch wäre an weiteren Beiträgen zum Thema Nähzimmer interessiert. Dein mobiler Zuschneidetisch hat es mir besonders angetan. Nähere Infos hierzu wären echt toll, bin gerade selbst am umgestalten und brauche hierzu dringend Inspirationen. 🙂

    LG Heike

    • Reply JOMA-style 15. Oktober 2016 at 9:06

      Moin Heike, notiert, ich liebe ihn wirklich sehr. LG, Anja

  • Reply klinki 12. Oktober 2016 at 0:22

    Sieht toll aus! Da wir gerade umbauen, würde mich interessieren nach welcher Ordnung du deine Stoffe sortiert hast?

  • Reply Margot 12. Oktober 2016 at 8:28

    Liebe Anja,
    ein schönes Nähzimmer hast Du! Und das mit dem “Chaos” bleibt halt nicht immer aus. Ich nähe am Esstisch. Und nach 2 bis 3 Projekten, steht drumrum alles voll mit Kartons, Stoffstapeln, Ordner und was man halt “schnell mal so” braucht. Wenn Besuch kommt, geht es ans hektische Wegräumen. Am besten in Kartons und die dann schnell “woandershin”. Mit dem Ergebnis, dass man das eine oder andere Werkzeug nicht gleich wiederfindet, wenn man es denn braucht. Noch träume ich von einem Nähzimmer. Aber: ……wirklich arm ist nur der, der nie geträumt hat…
    Dir weiterhin viel glückliche Stunden in “Deinem” Zimmer und weiterhin so schöne Kleidung. Ich freue mich immer drüber.
    liebe Grüße, Margot

    • Reply JOMA-style 15. Oktober 2016 at 8:58

      Moin liebe Margot, danke! Oh ja, das Chaos bricht täglich bei mir aus. Aber ich räume wirklich jeden Abend wieder auf. Vor meinem Zimmer durfte mich keiner ohne Anmeldung besuchen kommen 😉 LG, Anja

  • Reply Franziska 12. Oktober 2016 at 8:44

    Du hast das schön. Der Zuschneidetisch interessiert mich. Ich habe aktuell leider keinen Platz dafür, aber ich hätte gerne einen. Auf dem Boden zuzuschneiden ist manchmal echt beschwerlich. Und wie du deine Schnittmuster ablegst. Ich dachte, bei dir schon mal was gelesen zu haben, hab’s aber auf die Schnelle nicht gefunden. Ich lege sie aktuell in Ordnern und Prospekthüllen ab. Aber woanders kann man immer noch mal Praktisches aufschnappen.
    Schöner Kreativbereich.

    • Reply JOMA-style 15. Oktober 2016 at 8:55

      Moin Franziska, den Zuschneidetisch liebe ich sehr. Davor habe ich auch immer auf den Boden zuschneiden müssen. Auf die Ordner werde ich auch nochmal näher eingehen. LG, Anja

  • Reply Julia 12. Oktober 2016 at 16:40

    Hallo Anja,

    total lustig: schon seid Tagen überlege ich dich und/oder auch mal Prülla zu fragen, wie es in euren Nähzimmern so aussieht und zack da ist es schon 🙂
    Also ich würde auch sooo gerne mehr sehen und zudem würden mich folgende Punkte sehr intessieren:

    – Wie handhabst du es mit den ganzen Schnittmustern:
    *Hast du sie auf Papier und heftest die in Ordern ab (davon sieht man auf dem einen Bild ja schonmal reichlich)?
    *Wie sortiertst du sie, sprich Kinder, Damen, Jacken, Kleider….?
    *Schneidest du sie mit oder ohne Nahtzgbe aus?

    -Hast du ein bestimmtes System beim nähen?
    * Z.B. erstmal sämtliche Teile zuschneiden und dann wird am Ende der Woche abgenäht oder arbeitetst du dich Teil für Teil durch?

    -Wie sortierst du deine Stoffe?
    *Was machst du mit den Resten und wie sortierst du diese?

    Ach mir würden wahrscheinlich noch 100 Fragen mehr einfallen. Also ich bin sehr gespannt und würde mich freuen mehr zu diesem Thema zu erfahren.

    Liebe Grüße,
    Juli

    • Reply JOMA-style 15. Oktober 2016 at 8:50

      Moin Juli, Oha, eine Menge Fragen, auf die ich sehr gerne eingehen werde!!
      Herzliche Grüße, Anja

    • Reply Yasmine 3. April 2017 at 14:25

      Hallihallo,
      die Fragen bezüglich der Schnittmuster interessieren mich auch brennend! Bei mir sind Rollen und Klarsichthüllen überall verteilt. Und leider haben wir bloß eine Miniwohnung; ich nähe im Kinder-/Arbeitszimmer! Unsere Tochter ist aber erst 10 Monate alt und braucht das Zimmer noch nicht 🙂
      Liebe Grüße,
      Yasmine

      • Reply JOMA-style 19. Juli 2017 at 12:58

        Hallo Yasmine, ich baue die Antwort Deiner Frage noch mit in den Blogpost ein. LG, Anja

  • Reply Danny 12. Oktober 2016 at 16:47

    Oh ja Anja,

    ich schließe mich Franziska an…ich möchte auch gerne wissen wie Du Deine Schnittmuster und Schnittanleitungen ablegst.
    Das ist bei mir ein kleines Chaos…und leider haben wir auch nicht soviel Platz. Ich habe mir eine kleine Ecke in unserem ansonsten recht großen Schlafzimmer erbettelt. Zugeschnitten wird am großen Wohnzimmertisch, was bedeutet, dass ich einige Meterchen rennen muß bevor ein Nähteilchen fertig gestellt ist. Aber das hält bekanntlich fit und schlank :o)
    Also, schick bitte gerne weitere und detailliertere Fotos von Deinem Näh- und Kreativzimmer. Ich bin auch jeden Fall neugierig.
    Ganz liebe Grüsse,
    Danny

    • Reply JOMA-style 15. Oktober 2016 at 8:48

      Moin Danny, notiert. Die Hauptsache ist, so finde ich, dass man ein festes Plätzchen hat, wo die Maschinen stehen können. Dauerhaft. Ich habe lange Zeit immer auf dem Fußbodrn im Wohnzimmer zuschneiden müssen und der Tisch war mit meinen Maschinen blockiert. Besuch, ohne Voranmeldung, habe ich nicht rein gelassen 😉

  • Reply Sandra Biermann 14. Oktober 2016 at 23:05

    Du hast ein echt hübsches Nähzimmer! So schön stimmig! (Und so ordentlich👍)
    Ich habe meines ganz oben unterm Dach, da habe ich zwar schön viel Platz aaaber halt hauptsächlich Dachschräge mit ‘nem Kniestock von gerade mal ~50 cm…
    Da ist es dann schwierig mit Stoffschränken, leider… Bei mir ist auch so ziemlich alles von Ikea, ich freue mich über weitere Bericht,
    Lieben Gruß,
    Sandra

  • Reply Heike 18. Oktober 2016 at 23:59

    Hallo Anja,

    auf einem der Fotos ist ja dein mobiler Zuschneidetisch zu sehen. Meine Frage hierzu: Welche Größe hat deine Zuschneidematte? 120x90cm? Oder gibt es die noch größer und wenn ja kennst du einen Anbieter :-)).
    Bin gespannt auf deine weiteren Berichte zum Thema Nähzimmer. 😊

    LG Heike

    • Reply JOMA-style 20. Oktober 2016 at 11:15

      Hallo Heike, mein Zuschneidematte ist ca. 120*90 cm groß. Ich habe sie bei der Nähwelt Flach gekauft. LG, Anja

    Leave a Reply