Browsing Tag

Shirt

Fashion Werbung

RUMS #175 mit Vintage-Uni

20. April 2017
Vintage-Uni - JOMA-style

Wie gestern versprochen, zieht heute wieder ein wenig frischer Wind mit Eimsbüttel von Pech & Schwefel * sowie dem Vintage-Uni von Astrokatze auf meinem Blog ein.

Vintage-Uni - JOMA-style

Anfangs war ich ein wenig verunsichert, ob der ‚gestreifte‘ Vintage-Uni Sommersweat sich für diesen Schnitt überhaupt eignet: Würde ich den Streifenverlauf beim Zuschnitt genau treffen? Schließlich wird das Vorderteil in zwei Teilen zugeschnitten, dann werden die Falten genäht und anschließend werden erst die zwei Vorderteile aneinander genäht.

Vintage-Uni - JOMA-style

Das Experiment ist offensichtlich gelungen und ich freue mich, dass ich es gewagt habe. Da Grau und Ringel momentan zu meinen Kombi-Lieblingen gehören, würde ich das Shirt am liebsten nicht mehr ausziehen. Aber damit ich nicht jeden Tag das gleiche Shirt tragen muss, habe ich mir bereits ein zweites Lieblings-Shirt genäht, das ich im Wechsel tragen kann 😉

Vintage-Uni - JOMA-style

Auch wenn die Covernähte nicht durch Kontrastfarben herausstechen, so konnte ich sie mir dennoch nicht verkneifen. Außerdem erfüllen sie bei diesem Shirt einen Zweck. Bei meinem ersten Shirt (also das andere Lieblingsshirt) habe ich mich daran gestört, dass sich die genähten Falten im Laufe des Tragens nach oben legen. Das hat zur Folge, dass ich mit ständiger Zuppelei beschäftigt war. Natürlich artet das Feststeppen mittels Covernaht in deutlich mehr Arbeit aus, aber dafür lohnt es sich doppelt: Die Falten werden zusätzlich betont und die Zuppelei entfällt.

Vintage-Uni - JOMA-style

Vintage-Uni von Astrokatze

Das Design von diesem Bio-Sommersweat finde ich so richtig toll. Denn die Ringel (mal heller, steifiger oder dunkler) sind auf dem graumelierten Sweat aufgedruckt und dadurch kommt dieser schöne Schatteneffekt zustande. Sehr genial!

Vintage-Uni - JOMA-style

Mit meinen neuen Shirt bin ich heute natürlich wieder bei RUMS vertreten.

Bis bald und LG, Anja


Zutaten:

Sweat: Vintage-Uni in dunkelbrau (Bio-Qualität) von Astrokatze (gesponsert)

Schnitt: Eimsbüttel von Pech & Schwefel* in Gr. 38 (ohne Änderungen)

wird verlinkt bei: RUMS, Ich näh Bio und Bio-Linkparty


*affliate Link

– Blogpost enthält Werbung –

– Designbeispiel für das Sommersweat-Design Vintage-Uni von Astrokatze –

Fashion Werbung

Große Blusenshirt-Liebe

19. April 2017
Mini Ruffles - JOMA-style

Nicht nur für meine Mädels nähe ich das Blusenshirt von Lillesol & Pelle besonders gerne, sondern auch für mich. Wie schon bei dem Shirt für meine Große habe ich bei meinem Shirt die neuen Mini Ruffles (dieses Mal in turquoise) von Mamasliebchen vernäht.

Mini Ruffles - JOMA-style

Momentan mag ich es lieber schlicht und ich habe mein Shirt lieber lediglich mit weißem Jersey kombiniert. Aber dennoch haben mir auch die vielen Designbeispiele gefallen, wo zwei Mini Ruffles-Farben miteinander kombiniert wurden. Oder aber auch die Versionen, die um Beispiel mit den ShapeLines kombiniert wurden. Klickt Euch doch mal zu den vielen Beispielen rüber.

Mini Ruffles - JOMA-style

Mini Ruffles - JOMA-style

Damen-Blusenshirt von Lillesol & Pelle*

Diesen Schnitt nähe ich nahezu ohne Änderungen. Lediglich die Taille habe ich um 3 cm verlängert und bei dieser Version habe ich auf die Ärmelmanschetten verzichetet, die ich durch ein 4,5 cm-Bündchen ersetzt haben. Vorher habe ich den Ärmel noch um ca. 3-5 cm verlängert (ich weiß es nicht mehr genau). Außerdem habe ich auch bei meinem Shirt den Saum wieder mit einem Saumbeleg versäubert sowie das Rückenteil mit Kellerfalte genäht.

Mini Ruffles - JOMA-style

Mini Ruffles von Mamasliebchen

Nur noch für kurze Zeit sind die Mini Ruffles und die Version mit den Dots (mein Beispiel findet Ihr hier) bei Mamasliebchen in insgesamt 20 Farben erhältlich. Diese Jerseydesign ist dieses Mal in einer neuen und sommerlichen Jerseyqualität erhältlich.

Mini Ruffles - JOMA-style

Damit ich Euch nicht langweile, gibt es zum morgigen RUMS-Tag einen (für mich) ganz neuen Schnitt zu sehen 😉

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!

Bis Morgen und LG, Anja


Zutaten:

Jersey: Mini Ruffles in turquoise von Mamasliebchen (gesponsert)

Schnitt: Lillesol Woman Blusenshirt, Gr. 38, mit Beleg genäht * (mit leichten Änderungen)

Saumbelegtutorial

wird verlinkt bei: AWS

#iloveruffles


*affliate link

– Blogpost enthält Werbung –

– Designbeispiel für das Jerseydesign Mini Ruffles in turquoise von Mamasliebchen –

Kids-Fashion Werbung

Blusenshirt-Liebe

18. April 2017
Mini Ruffles - JOMA-style

Kurz vor Abflug der Mädels in ihren 10-tägigen Urlaub mit der Schwiegerfamilie ist noch dieses Blusenshirt aus den neuen Mini Ruffles Dots in peacock von Mamasliebchen entstanden.

Mini Ruffles - JOMA-style

Mini Ruffles Dots in der Farbe peacock

Ich habe mich sehr darüber gefreut, die neuen Stoffe von Mamasliebchen vorab vernähen zu dürfen. Insgesamt 20 neue Farben auf einer neuen, sommerlichen Jerseyqualität erwarten Euch im Online-Shop von Mamsliebchen. Falls die Lagerware nicht ausreichen sollte, wird noch eine Vorbestellung angeschlossen. Ihr braucht Euch bei der Bestellung also nicht zu stressen.

Mini Ruffles - JOMA-style

Lillesol Stars No. 11 – Blusenshirt in der Jersey-Variante*

Diese aufwändige Shirt-Variante nähe ich noch immer sehr gerne für meine Mädels und auch für mich. Dieses Mal habe ich mich dazu entschieden die Rückenpartie nicht einzukräuseln, denn die Falten-Variante gefällt mir fast noch besser. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob diese Version im Ebook enthalten ist. Falls Fragen dazu auftauchen, bitte melden. Ich erläutere die Kellerfalten in der Rückpartie gerne nochmal ausführlich.

Mini Ruffles - JOMA-style

Beim Ärmelabschluss habe ich mich gegen die Ärmelmanschetten entschieden. Beide Mädels mögen diesen Abschluss nicht, weil die Manschetten nicht ohne Weiteres im Ärmel der Jacke verschwinden, sondern stauchen. Für die Bündchenvariante habe ich den Ärmel beim Zuschnitt um 3 cm verlängert und anschließend mit einem 4,5 cm-Bündchen (meine Standard-Breite für Halsausschnitte) abgeschlossen. Außerdem habe ich den abgerundeten Saum wieder mit Beleg verarbeitet, damit er besser fällt und keine Falten schlägt. Mein Tutorial für den Saumbeleg findet Ihr hier (klick).

Mini Ruffles - JOMA-style

Mini Ruffles - JOMA-style

Seit gestern sind die neuen Stoffe von Mamasliebchen direkt im Online-Shop erhältlich. Ein weiteres Beispiel (für mich) zeige ich Euch noch in dieser Woche.

Habt einen schönen Start in die kurze Woche!

Bis Morgen und LG, Anja


Zutaten:

Jersey: Mini Ruffles Dots in der Farbe peacock von Mamasliebchen – ab sofort erhältlich

Schnitt: Lillesol Stars No. 11 – Blusenshirt Jersey von Lillesol und Pelle *

Sonnenhut: H&M

Saumbeleg-Tutorial

wird verlinkt bei: Dienstags-Dinge und HoT


*affiliate link

– Blogspost enthält Werbung –

– Designbeispiel für die Mini Ruffles Dots von Mamasliebchen*

Fashion Werbung

RUMS #174 mit Vinossa

13. April 2017
Vinossa - JOMA-style

Vinossa (finnisch) = schief

Voraussichtlich Ende des Monats wird das Lillestoff-Damenschnitt-Sortiment mit Vinossa erweitert und der Name könnte nicht passender sein: Zuschnitt im schrägen Fadenlauf, seitliche Raffung sowie off-shoulder-Variante.

Vinossa - JOMA-style

Durchgepustet von Susalabim

Diesen Modaljersey finde ich für den neuen Lillestoff-Schnitt nicht nur sehr passend, sondern man kommt auch genau mit einem Rapport aus. Bei diesem Rapportjersey passt die große Pusteblume ganz genau auf das Vorderteil, wenn es – wie vorgesehen – im schrägen Fadenverlauf zugeschnitten wird. Wenn Ihr Euch außerdem nicht ganz an den schrägen Fadenverlauf beim Rückenteil haltet und auf die breiten Ärmelbündchen sowie auf die Ausschnitt-Variante mit Beleg verzichtet, dann reicht bei Größe 38 genau ein Rapport aus.

Vinossa - JOMA-style

Vinossa – der neue Lillestoff-Damenschnitt

Bei Vinossa werden die Falten im Gegensatz zu Suzinka sowohl im Vorder- als auch im Rückenteil gelegt. Des Weiteren werden die Falten nicht festgesteppt, sondern lediglich durch die Seitennaht fixiert. Außerdem beinhaltet der Schnitt eine symmetrische Ausschnitt-Variante, die ich Euch auch in Kürze zeigen werden. Der Ausschnitt könnt Ihr sowohl mit Beleg als auch mit Bündchenstreifen-Variante versäubern. Bei dieser Vinossa-Variante habe ich mich für den Ausschnitt-Beleg entschieden.

Vinossa - JOMA-style

Habt einen schönen RUMS-Tag!

Bis bald und LG, Anja


Zutaten:

Modaljersey: Durchgepustet (große Variante) von Susalabim für Lillestoff (gesponsert) – die kleine Variante von diesem Rapporjersey ist ab Samstag erhältlich

Schnitt: Vinossa von Lillestoff (gesponsert) in Gr. 38 (ohne Änderungen) mit der Beleg-Ausschnitt-Variante – in Kürze erhältlich

Verlinkung: RUMS und LLL


– Blogpost enthält Werbung –

– Designbeispiel für das Jerseydesign Durchgepustet und für den Damen-Schnitt Vinossa –

Kids-Fashion Werbung

Konfetti-Herzen | Herthas Nichte

10. April 2017
Konfetti-Herzen - JOMA-style

Auch wenns ich Herthas Nichte bereits mehrfach genäht habe, so ist diese aus den Konfetti-Herzen von Miekkie die Erste auf dem Blog. Beide Mädels sind totale Herthas Nichten-Fans. Kein Wunder, die Bine von Echt Knorke trifft mit ihren Herthas genau den Trend-Nerv meiner Mädels (meinen sowieso).

Konfetti-Herzen - JOMA-style

Wenn ich mir so die Ärmellänge von dem Shirt anschaue, dann muss ich ihn wohl oder übel mit einem Bündchen verlängern. Nach dem langen Wachstumstillstand vor zwei Jahren bin ich über jeden Zentimeter froh, den sie in die Höhe schießt. Seitdem wächst und wächst sie wie Unkraut. Bei der Einschulung vor knapp 3 Jahren war sie die Kleinste in der Klasse. Mittlerweile hat sie kräftig aufgeholt und gehört zu den größten Mädels. Was sind wir froh. Da verlängere ich gerne die Ärmel, auch wenn diese Näharbeiten nicht zu meinen Favoriten gehört.

KOnfetti-Herzen - JOMA-style

Herthas Nichte von Echt Knorke

Ihr wisst sicherlich, dass ich ein Tante Hertha Fan bin und meine Mädels waren immer total neidisch auf meine Shirts. Für die Große hätte ich das Shirt wohl auch in der kleinsten Damengröße nähen können, aber Bine hat sich erbarmt und hat für die kleine Mädels Herthas Nichte entworfen. Vier oder fünf Nichten sind mittlerweile bei uns eingezogen und werden in Dauerschleife getragen.

Konfetti-Herzen - JOMA-style

Ich werde jetzt für meine Mädels die Koffer packen und werde wahrscheinlich ganz arg diskutieren müssen. Denn die Klamottenstapel, die sie sich für ihren 10-tägigen Urlaub ohne uns heraus gelegt haben, könnten locker für drei Wochen reichen. Da fällt der Apfel nicht weit vom Stamm, sagt der Papa und damit hat er auch ein bisschen Recht 😉

Konfetti-Herzen - JOMA-style

Beide Mädels freuen sich tierisch auf ihren Urlaub ohne uns und ich fühle mich bereits jetzt unvollständig. Andererseits werde ich die Zeit bestimmt auch genießen können, auch wenn mir meine Beiden tierisch fehlen werden.

Ich wünsche Euch einen tollen Start in die kurze Woche!

Bis bald und LG,

Anja


Zutaten:

Sommersweat: Konfetti-Herzen in türkis sowie Bündchen in petrol von Miekkie (gesponsert)

Schnitt Shirt: Ebook Herthas Nichte von Echt Knorke in Gr. 134 (ohne Änderungen)


-Blogpost enthält Werbung-

-Designbeispiel für das Sommersweat-Design Konfetti-Herzen von Miekkie-

Fashion Werbung

Apples-Lady Ophelia

4. April 2017
Lady Ophelia - JOMA-style

In den letzten Tagen häufen sich die Fragen zu meinen Bronte-Shirts von vor zwei Jahren und ich kann Euch leider nicht in zwei Sätzen meine Anpassungen zusammenfassen. Zumal ich grundlegende Änderungen am Ärmel vorgenommen habe, damit er besser in den Armausschnitt passt und somit der Faltenwurf im Vorderteil minimiert wird.

Lady Ophelia - JOMA-style

Lady Ophelia von Mialuna* als Alternative

Mit Lady Ophelia* habe ich für mich die perfekte Alternative zum Bronte-Shirt gefunden. An mir passt das Shirt (bis auf leichte Anpassungen bei der Taillenhöhe aufgrund meiner Größe) ohne Änderungen. Auch sitzt der Armausschnitt bei diesem Shirt nicht zu knapp in der Achsel und kneift nicht. Außerdem lässt sich das Shirt als Kleid nähen (die passenden Schnittteile für die Kleidversion sind natürlich auch im Schnitt enthalten). Ebenfalls ist bei der Lady Ophelia das Vorderteil nur bis zur Schultermitte gradiert. Das bedeutet, dass die lästige Zuppelei wie bei vielen Shirts mit amerikanischen Ausschnitt entfällt. Ich persönlich mag die Fixierung von Vorder- und Rückenteil durch Knöpfe. Diese können natürlich auch wegfallen.

Lady Ophelia - JOMA-style

Apples von Apfelschick

Ursprünglich wollte ich das Reststück der Apples von Apfelschick zu einem Shirt für die Große vernähen. Aber es hat noch genau für dieses Lady Ophelia-Shirt ausgereicht und die Kombination von türkis und schwarz mag ich einfach zu gern. In diesem Fall hatte meine Tochter leider das Nachsehen. Aber sie hat sich bereits diverse Stoffe für eine kleine Shirt-Kollektion zurecht gelegt, die ich in den nächsten Tagen natürlich zu Shirts vernähen werde 😉

Lady Ophelia - JOMA-style

Macht Euch einen schönen Dienstag!

Ich läute jetzt den Countdown bis zu meinem Urlaub ein. Yeah. Noch viermal arbeiten 🙂

LG, Anja


Zutaten:

Jersey: Apples von Apfelschick (gesponsert) und nur noch wenige Meter verfügbar

Schnitt: Lady Ophelia (Gr. 38) von Mialuna* (Taille 3 cm verlängert; Saum 3 cm verkürzt)

wird verlinkt bei: HoT, Dienstags-Dinge, Ich näh Bio und Bio-Linkparty


-Blogpost enthält Werbung-

-Designbeispiel für das Jerseydesign Apples von Apfelschick

*affiliate link

Kids-Fashion Werbung

Elefanten-Herzen | Stoff & Liebe

28. März 2017
Tomboy - JOMA-style

Während die Sonne hier den letzten Wintermuff vertreibt und der Winter sich nun hoffentlich endgültig verabschiedet hat, möchte ich dennoch ein letztes Shirt aus der ’schneereichen‘ Zeit zeigen. Es gehört zu den absoluten Lieblingen von der ‚Kleinen‘. Es wird in Dauerschleife getragen und trotz vieler Wäschen sieht man es dem Shirt nicht an. Das Blau strahlt weiterhin mit den Regenbogen-Herzen um die Wette.

Regenbogen-Herzen - JOMA-style

Regenbogen-Herzen von Stoff & Liebe

Dieses Jerseydesign ist bereits als EP im Januar zusammen mit der Elefantenliebe erschienen und wurde aufgrund eines Druckfehlers, der kurz vor Auslieferung festgestellt wurde, nicht komplett in den Verkauf gegeben. Aber sie werden nachproduziert und stehen bestimmt in Kürze in den Startlöchern.

Regenbogen-Herzen

Nicht nur die Herzen habe ich vernäht, sondern auch den Hauptstoff Elefanten-Liebe. Die gesamte Babykombi kann ich allerdings erst zeigen, wenn wir sie endlich an die neue Erdenbürgerin verschenkt haben 🙂

Regenbogen-Herzen

Inzwischen entstehen hier bereits die ersten Sommerteile, denn viele Teile sind wirklich deutlich zu klein geworden. Auch in diesem Jahr versuche ich wieder die gesamte Sommergarderobe zu nähen. Bis auf wenige Ausnahmen wie zum Beispiel Jeans (zu hoher Verschleiß), Unterwäsche (die Genähte ist zu unbequem), Funktionskleidung (das können Andere besser) und Schuhe (ähm, nööö).

Regenbogen-Herzen - JOMA-style

Ich wünsche Euch einen sonnenreichen Dienstag! Hier sind für heute bereits 20 Grad angekündigt worden und die Spargelstecher fahren hier an meinem Fenster bereits fleißig den Spargel vorbei. Endlich.

Bis bald, Anja


Zutaten:

Jersey: Regenbogen-Herzen von Stoff & Liebe (Design: Rapelli) – gesponsert -> in Kürze nochmal bei Stoff & Liebe erhältlich

Schnitt: Tomboy/Tomgirl – Gr. 134/140 – von Farbenmix (Design: Glitzerblume)

Applikation: mit der Cover appliziert (Workshop-Inhalt von meinen CoverSPEZIAL-Workshop)

wird verlinkt bei: Dienstags-Dinge und HoT

-Blogpost enthält Werbung-

-Designbeispiel für die Regenbogen-Herzen von Stoff & Liebe-

Fashion Werbung

Mit ‚Apples‘ in den Frühling

26. März 2017

Obwohl ich noch einige Wintersachen zu zeigen hätte, werde ich wohl trotzdem so langsam auch hier den Frühling einläuten. Schon seit Tagen dürfen wir hier im Raum Hannover die Sonne genießen und das tun wir auch in vollen Zügen. Neben Gartenarbeit wird dieses Jahr auch das Relaxen im fast fertigen Garten groß geschrieben. Wo letztes Jahr noch 100 m³ Erdaushub mit vielen vielen Unkräutern auf den Abtransport warteten, da können wir heute auf der Terrasse alle Fünfe gerade sein lassen. Herrlich. Ich habe wirklich nicht daran geglaubt, dass wir so viel schaffen würden. Dieses Jahr folgt noch der Zaun und viele kleine Dinge, neben dem Großprojekt Garage. Denn dort wartet noch so Einiges auf Vollendung. Aber wir lassen es jetzt langsamer angehen.

Apples - JOMA-style

Apples von Apfelschick

Nicht nur der Garten benötigt noch ein wenig Finetuning, sondern auch mein Kleiderschrank. Viele Sachen habe ich aussortiert und habe so Platz für Neues gewonnen. Den Anfang macht mein neuer Jerseyrock nach dem Freebook von Kibadoo aus den neuen Apples von Apfelschick, die ab heute Abend erhältlich sind.

Apples - JOMA-style

Shirt Tokio aus dem Buch ‚Alles Jersey – Shirt und Tops‘ *

Neben neuen Röcken benötige ich außerdem neue Shirts. Viele habe ich über oder sie sind nur wenig kombinierbar. Das wird sich dieses Jahr grundlegend ändern. Mein Ziel ist, dass ich wirklich viele Kleidungstücke zukünftig mit mehr als einem Teil kombinieren kann. Außerdem habe ich gerade diese Woche das neue Buch ‚Alles Jersey – Shirt und Tops* von Stefanie Brugger entdeckt.

Schon jetzt bin ich absolut von diesem Buch und erst recht von der Passform meines ersten Shirts begeistert. Meine Wahl ist auf Tokio gefallen. Ich stehe auf Wickel-Shirts in allen Varianten und dieses ‚musste‘ ich gestern sofort nach Erhalt des Buches nähen:

  • der Ärmel sitzt perfekt in der Armkugel
  • lang auslaufende Taille
  • Schulternähte sitzen auf der richtigen Position
  • die Überlappung der Vorderteile bilden ein nicht zu tiefsitzendes ‚V‘

Endlich habe ich einen Standardschnitt gefunden, den ich belieblig mit zig Addons variieren kann. Auf genau dieses Buch habe ich gewartet.

Apples - JOMA-style

Apples - JOMA-style

Neben dem Rock ist noch ein Shirt aus den Apples entstanden, das ich den nächsten Tagen zeigen werde.

Habt noch einen schönen Sonntag-Abend!

Bis bald und LG, Anja


Zutaten:

Jersey: Apples (gesponsert) von Apfelschick (ab 26.03.17 – abends erhältlich) und Uni-Jersey aqua melange von Apfelschick

Schnitt Rock: Jerseyrock von Ki-Ba-Doo (Freebook) – Gr. S (mit Doppel-Volant genäht)

Schnitt Shirt: Shirt Tokio aus dem Buch ‚Alles Jersey – Shirts & Tops‘ * von Stefanie Brugger (Fabelwald / Herzekleid) – ich werde allerdings beim nächsten Tokio-Shirt das Vorderteil nicht doppeln oder im ‚V‘ fixieren, damit es im Laufe des Tages keine unschönen Falten im Bauchbereich wirft

Cardigan: H&M

-Blogpost enthält Werbung-

-Designbeispiel für das neue Jerseydesign Apples von Apfelschick

*affliate link

Fashion Werbung

Prantero | gewickelt

21. März 2017
Prantero - JOMA-style

Mein Kleiderschrank macht Diät und ist bereits um einige Shirts und Kleider leichter geworden. So richtig bunt mag ich es momentan nicht. Auch die kräftigen Covernähte mag ich gerade lieber an den Kids sehen als an mir. Unbunte-Phase nennt man sowas wohl. Erst habe ich gedacht, dass es an der kalten und grauen Jahreszeit liegen könnte, aber auch jetzt habe ich einfach keine Lust auf bunt. Vielleicht liegt es auch am Alter?

Prantero - JOMA-style

So oder so, ich befinde mich wohl momentan in einer Farb-Findungsphase. Bis ich mich wieder gefunden habe, teste ich mich weiter für mich ungewöhnliche Farben durch. Denn auch mit Ende 30 weiß ich immer noch nicht, welche Farben mir tatsächlich gut stehen und welche eher nicht. Verrückt, oder? Prantero - JOMA-style

Basic Raglan-Wickelshirt

Außerdem habe ich wirklich viele Shirtschnitte ‚über‘ und mag sie momentan nicht nähen. Obwohl ich das Kleben, Abpausen und Ausschneiden von neuen Schnitten nicht mag und es so viel einfacher ist, einfach in den Schnittmusterordner zu greifen, ist das die Chance für neue Schnitte. Das Basic Raglan-Wickelshirt habe ich neulich zum ersten Mal genäht und es hat leichtes Suchtpotential. Wie man sieht und als nächstes werde ich wohl die Raglan-Wickelkleid-Variante ohne Wickel testen.

Prantero - JOMA-style

Prantero von Raxn für Lillestoff

Modal scheint DIE Jerseyqualität des Jahres 2017 zu sein und ich bin von diesem Material sehr angetan. Viele neue Modal-Jerseydesigns bereichern bereits seit Anfang des Jahres das Lillestoff-Sortiment und auch das neue Raxn-Modaldesign Prantero ist in vier Farbstellungen im Lillestoff-Shop eingezogen.

Prantero - JOMA-style

Übrigens:

Nach einem Jahr Pause habe ich mich tatsächlich dazu entschlossen, mal wieder einen Blog-Flohmarkt mit Damen- und Kindermode zu veranstalten. Ich denke, noch vor den Osterferien wird es soweit sein.

Habt einen entspannten Dienstag!

Bis bald, Anja


Zutaten:

Jersey: Prantero (Modal) in olive von Raxn für Lillestoff (gesponsert) – neben der Farbe olive ist Prantero auch in petrol, aubergine und purpur im Lillestoff-Online-Shop erhältlich

Schnitt: Basic Raglan-Wickelshirt – Gr. 38 – von Ki-Ba-Doo | Frau Liebstes

wird verlinkt bei: LLL, Dienstags-Dinge und HoT

– Blogpost enthält Werbung –

– Designbeispiel für Prantero von Lillestoff –

Fashion Werbung

RUMS #169 mit Norsk Var

9. März 2017
Norsk Var - JOMA-style

Katrin von Et Voilà feiert diesen Samstag mit ihrer ersten Wolljersey-Kollektion Norsk Var ihr Debut als Designerin bei Lillestoff. Mit diesem ’norwegischen Frühling‘ versuche ich nun endgültig den Frühling zu locken. Auch wenn ich in nächster Zeit noch ein paar winterlastige Hoodies zeigen werde, so ist im Nähzimmer schon längst der Frühling eingezogen.

Norsk Var - JOMA-style

Norsk Var – zartes Norweger-Muster

Das zarte Norweger-Muster dieser Wolljersey-Kollektion eignet sich natürlich perfekt für Raglanschnitte, denn bei dieser Schnittführung geht der Musterverlauf nahezu nahtlos in die Ärmel über. Einen leichten Versatz muss man aber dennoch in Kauf nehmen, wenn man die Passform nicht einbüßen möchte. Deshalb habe ich mich VOR dem Zuschneiden dafür entschieden, dass das Muster auf halber Raglannaht perfekt aneinander passen soll und habe mir die entsprechenden Stellen auf den Schnittteilen markiert.

Norsk Var - JOMA-style

Sukie – mein liebster Raglan-Schnitt

Natürlich ist meine Wahl auf Sukie gefallen. Sukie bringt zwar Fledermaus-Ärmel mit, dennoch sind sie so gradiert worden, dass ich mit Sukie trotzdem in eine Jacke passe ohne dass ich Beklemmungen bekomme oder dass das Shirt bis zum Kinn hochrutscht.

Norsk Var - JOMA-style

Damit der Schalkragen meiner Sukie aus Wolljersey nicht trostlos an mir runterhängt, habe ich ihn mit einer Lage Sweat gefüttert. So bekommt er genügend Stand und bleibt in Form. Außerdem habe ich den Saum mit einem Beleg verarbeitet, damit der Saum nicht ausleiert.

Norsk Var - JOMA-style

Natürlich mische ich mich heute mit meiner Norsk Var -Sukie wieder unter das bunte RUMS-Volk!

Bis Morgen,

Eure Anja

Zutaten: Wolljersery Norsk Var in türkis (Design: Katrin Riedl | Et Voilà) von Lillestoff – in vielen Farben ab Samstag, den 11.03.2017 bei Lillestoff oder bei Eurem Lillestoff-Händler erhältlich

Schnitt: Sukie (Design: Susalabim) von Lillestoff, in Gr. 38 – um 5 cm und Ärmel um 10 cm verlängert und mit Saumbeleg versäubert

wird verlinkt bei: RUMSRUMS, LLL, Ich näh Bio und Bio-Linkparty

-Blogpost enthält Werbung-

*Designbeispiel für Norsk Var von Lillestoff*

Fashion Werbung

Burda trifft auf Milchmonster

7. März 2017
Picaflor Kombi - JOMA-style

Bei dem neuem Picaflor Kombi aus Modal hatte ich aufgrund der längsverlaufenden Streifen sofort ein neues Burda-Shirt vor Augen. Da die ersten Ideen meistens die besten sind, habe ich nicht lange gefackelt, zugeschnitten und es nicht bereut.

Picaflor Kombi - JOMA-style

Durch die Streifen wird die interessante Linienführung des Schnittes unterstrichen und der leichtfallende Modal macht es noch einmal mehr.

Framilonband – ja oder nein/Raglan-Nähte verstärken?

Im Gegensatz zum ersten Shirt habe ich bei diesem bewusst auf die Verarbeitung von Framilonband in der Taillen- und Schulterraffung verzichtet. Zusätzlich wird in der Anleitung des Shirts empfohlen, die Raglannähte mit Vliesband zu verstärken. Auch dieses habe ich beim meinem Picaflor Kombi -Shirt nicht verwendet. Durch die Verstärkung der Raglannähte wird das Anziehen und Ausziehen des Shirts erheblich erschwert. Ständig habe ich Sorge, dass die Nähte reißen.

Nachträglich muss ich sagen, dass mein Anicara-Shirt gerade bei der Raffung in der Raglannaht eine deutlich bessere Passform besitzt. Die Raffung zieht die Naht Richtung Vorderteil. So wird mein drittes Shirt eine Verstärkung der vorderen Raglannähte bekommen, damit die Naht da bleibt wo sie hingehört. Da das Framilonband in der Taillenraffung erst nach der Raffung angebracht wird, macht für MICH in diesem Fall die Verarbeitung des Bandes keinen Sinn. Ich lasse mich gerne aufklären, wenn das Framilonband noch einen anderen Zweck erfüllen soll 😉

Picaflor Kombi - JOMA-style

Mein Shirt habe ich wieder mit einer Tara kombiniert, die nur im Ansatz auf dem letzten Bild zu sehen ist. Leider sind die Außenaufnahmen von der Hose nicht gelungen und ich werde sie ein anderes Mal auf dem Blog zeigen.

Ich wünsche Euch einen angenehmen Start in den neuen Tag.

LG,

Anja


Zutaten:

Jersey: Modal Picaflor Kombi (Design: Milchmonster) von Lillestoff

Schnitt: Titelmodell aus der Burda 01/2014 – auch einzeln bei Burdastyle erhältlich (das Schnittmuster beinhaltet überlange Ärmel. Diese sind bereits gekürzt und dürften noch einen Tick kürzer sein. Bei meinen Anicara-Shirt besitzen die Ärmel die Originallänge)

wird verlinkt bei: LLL, HoT und Dienstags-Dinge

-Werbung: Designbeispiel für Picaflor Kombi von Lillestoff-

Fashion Werbung

Papa Megastars

3. März 2017

Designbeispiele für die Papa Megastars von Stoff und Liebe

Auch mein Mann lässt sich wirklich sehr gerne benähen und gerade in der Hoodie-Saison mag er die Genähten eindeutig lieber tragen als die Gekauften. Das freut mich natürlich sehr, aber dennoch werden die Mädels und ich deutlich mehr benäht.

Papa Megastars - JOMA-style

Eigentlich lässt er sich auch sehr gerne im Genähten fotografieren, aber manchmal kommt es anders als man denkt. Eine spontane Dienstreise kam uns dazwischen und so musste ich ein wenig improvisieren 😉

Papa Megastars - JOMA-style

Papa Megastars als Panel

Das Panel von den Megastars ist großzügig bemessen. So lässt sich aus einem Panel ein Männershirt in Gr. M in der Kurzarmvariante nähen, wenn man so wie ich den Stern NICHT mittig setzt. Wenn man außerdem das Shirt ohne Passe zu schneidet, dann benötigt man auch keine mittlere Naht im Passenbereich (sowas Ärgerliches).

Papa Megastars - JOMA-style

Für mich habe ich den Lady Pepe-Schnitt von Mialuna * in der weiten Variante gewählt. Wie immer bei Marias Schnitten bin ich absolut mit der Passform zufrieden. Außerdem mag ich die Passen bei dem Schnitt ganz besonders. Da werden bestimmt noch weitere Shirts nach Lady Pepe für meine Große und für mich in diesem Jahr folgen.

Papa Megastars - JOMA-style

PaMoritz von Kibadoo

Den PaMoritz-Schnitt von Kibadoo, die Männervariante von dem beliebten Kinderschnitt Moritz, habe ich dieses Mal für die Papa Megastars gewählt. Ich habe ihn bereits mehrfach genäht und mein Mann fühlt sich sehr wohl in dem Shirt. Nicht zu eng und nicht zu weit. Genau richtig.

Papa Megastars - JOMA-style

Ich wünsche Euch ein tolles und großartiges Wochenende!

LG,

Anja


Zutaten:

Jersey: Papa Megastars in schwarz ab heute Abend bei Stoff und Liebe erhältlich – die Sterne in petrol werden leider vorab nicht in den Verkauf gehen, da der Stoff leider fehlerhaft an S&L ausgeliefert wurde) -> weiter Bespiele findet Ihr wieder drüben im Stoff & Liebe-Blog

Schnitte: Lady Pepe – Gr. 38 – von Mialuna * und PaMoritz – Gr. M – von Ki-Ba-Doo | Frau Liebstes

wird verlinkt bei: Für Söhne & Kerle

-Blogpost enthält Werbung-

*affliate link