Browsing Tag

Rock

Fashion Werbung

With LOVE from Tokyo

15. September 2017
Stufenrock nach meinem Tutorial aus With Love from Tokyo von Stoff & Liebe --> JOMA-style.de

Schon eine halbe Ewigkeit habe ich keinen Stufenrock mehr nach meinem Tutorial (KLICK) genäht. Zum Glück hat sich das neue Webware-Design With Love From Tokyo von Stoff & Liebe perfekt dazu angeboten. So bin ich tatsächlich doch noch in diesem Jahr zu einem weiteren Stufenrock gekommen

Stufenrock nach meinem Tutorial aus With Love from Tokyo von Stoff & Liebe --> JOMA-style.de

With Love From Tokyo

Stoff & Liebe hat das beliebte Design erstmalig als Webware produzieren lassen. Ab heute Abend wird die neue Eigenproduktion in den Farben eisblau, mauve und taupe im Stoff & Liebe-Online-Shop erhältlich sein.

Stufenrock nach meinem Tutorial aus With Love from Tokyo von Stoff & Liebe --> JOMA-style.de

Die Haptik des Stoffes ist keinesfalls mit der üblichen Webware vergleichbar. Die Oberflächenhaptik ist weich und glatt. Durch diese weichfließende Qualität lassen sich auch durchaus zarte Blusen, Tuniken und Kleider nähen. Aber auch Hosen & Jacken möglich.

Im Stoff & Liebe-Blog findet Ihr eine Fülle an Designbeispielen. Klickt Euch rüber und lasst Euch inspirieren.

Stufenrock-Tutorial

Bereits einige Stufenröcke sind nach dem Tutorial entstanden und ich trage sie wirklich alles sehr gerne. Diesen Rock habe ich aufgrund der Stoffmenge in der Weite angepasst. So umfasst die letzte Stufe (Kombistoff: Fächer in mandelblüte) keinen Umfang von 4,50m, sondern ‘lediglich’ drei Meter. Trotzdem schwingt der Rock schön weit und wie Ihr seht, auch mit weniger Material ist ein Stufenrock möglich.

Stufenrock nach meinem Tutorial aus With Love from Tokyo von Stoff & Liebe --> JOMA-style.de

Frau Luise von Fritzi & Schnittreif *

Wieder einmal mehr hat sich das Top-Schnittmuster Frau Luise * von Fritzi und Schnittreif als perfekter Kombipartner für den Stufenrock bewiesen. Mittlerweile besitze ich an die 10 Tops in diversen Farben, die ich auch gerne den Winter durch mit Cardigan kombiniert trage.Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und vielleicht sehen wir uns auf dem Lillestoff-Festival?? Ich bin die meiste Zeit oben in der kleinen Messehalle anzufinden und freue mich über Euren Besuch.

Stufenrock nach meinem Tutorial aus With Love from Tokyo von Stoff & Liebe --> JOMA-style.de

Alles Liebe und bis nächste Woche, Anja


Zutaten:

Stoff: With Love From Tokyo sowie Kombi-Stoff Fächer in mandelblüte von Stoff & Liebe (Design: Rapelli-Design) – ab Freitag-Abend (15.09.2017) erhältlich

Schnitt: nach meinem Stufenrock-Tutorial (KLICK) genäht (mit kleinen Anpassungen siehe Blogtext)

Schnitt: Top Frau Luise – Gr. S von Fritzi und Schnittreif *

weitere Design-Beispiele: hier (KLICK)


Blogpost enthält Werbung

Designbeispiel für Stoff & Liebe

*affiliate link

Fashion Werbung

Mit ‘Apples’ in den Frühling

26. März 2017

Obwohl ich noch einige Wintersachen zu zeigen hätte, werde ich wohl trotzdem so langsam auch hier den Frühling einläuten. Schon seit Tagen dürfen wir hier im Raum Hannover die Sonne genießen und das tun wir auch in vollen Zügen. Neben Gartenarbeit wird dieses Jahr auch das Relaxen im fast fertigen Garten groß geschrieben. Wo letztes Jahr noch 100 m³ Erdaushub mit vielen vielen Unkräutern auf den Abtransport warteten, da können wir heute auf der Terrasse alle Fünfe gerade sein lassen. Herrlich. Ich habe wirklich nicht daran geglaubt, dass wir so viel schaffen würden. Dieses Jahr folgt noch der Zaun und viele kleine Dinge, neben dem Großprojekt Garage. Denn dort wartet noch so Einiges auf Vollendung. Aber wir lassen es jetzt langsamer angehen.

Apples - JOMA-style

Apples von Apfelschick

Nicht nur der Garten benötigt noch ein wenig Finetuning, sondern auch mein Kleiderschrank. Viele Sachen habe ich aussortiert und habe so Platz für Neues gewonnen. Den Anfang macht mein neuer Jerseyrock nach dem Freebook von Kibadoo aus den neuen Apples von Apfelschick, die ab heute Abend erhältlich sind.

Apples - JOMA-style

Shirt Tokio aus dem Buch ‘Alles Jersey – Shirt und Tops’ *

Neben neuen Röcken benötige ich außerdem neue Shirts. Viele habe ich über oder sie sind nur wenig kombinierbar. Das wird sich dieses Jahr grundlegend ändern. Mein Ziel ist, dass ich wirklich viele Kleidungstücke zukünftig mit mehr als einem Teil kombinieren kann. Außerdem habe ich gerade diese Woche das neue Buch ‘Alles Jersey – Shirt und Tops* von Stefanie Brugger entdeckt.

Schon jetzt bin ich absolut von diesem Buch und erst recht von der Passform meines ersten Shirts begeistert. Meine Wahl ist auf Tokio gefallen. Ich stehe auf Wickel-Shirts in allen Varianten und dieses ‘musste’ ich gestern sofort nach Erhalt des Buches nähen:

  • der Ärmel sitzt perfekt in der Armkugel
  • lang auslaufende Taille
  • Schulternähte sitzen auf der richtigen Position
  • die Überlappung der Vorderteile bilden ein nicht zu tiefsitzendes ‘V’

Endlich habe ich einen Standardschnitt gefunden, den ich belieblig mit zig Addons variieren kann. Auf genau dieses Buch habe ich gewartet.

Apples - JOMA-style

Apples - JOMA-style

Neben dem Rock ist noch ein Shirt aus den Apples entstanden, das ich den nächsten Tagen zeigen werde.

Habt noch einen schönen Sonntag-Abend!

Bis bald und LG, Anja


Zutaten:

Jersey: Apples (gesponsert) von Apfelschick (ab 26.03.17 – abends erhältlich) und Uni-Jersey aqua melange von Apfelschick

Schnitt Rock: Jerseyrock von Ki-Ba-Doo (Freebook) – Gr. S (mit Doppel-Volant genäht)

Schnitt Shirt: Shirt Tokio aus dem Buch ‘Alles Jersey – Shirts & Tops’ * von Stefanie Brugger (Fabelwald / Herzekleid) – ich werde allerdings beim nächsten Tokio-Shirt das Vorderteil nicht doppeln oder im ‘V’ fixieren, damit es im Laufe des Tages keine unschönen Falten im Bauchbereich wirft

Cardigan: H&M

-Blogpost enthält Werbung-

-Designbeispiel für das neue Jerseydesign Apples von Apfelschick

*affliate link

Fashion Werbung

RUMS #157 mit ‘Meine Liv’

15. Dezember 2016
Meine Liv - JOMA-style

Heute bin ich mutig und zeige Bein. Langjährige Blogleserinnen wissen bereits, dass ich nicht gerne meine Beine zeige. Wenn dann überhaupt grundsätzlich nur bestrumpft 🙂

Meine Liv - JOMA-style

Strumpfhosen bringen allerdings den großen Nachteil mit, dass sie an der Haut kleben, Kleidungsstücke die Beine hochkrabbeln und das Schwitzen an den Füßen mag ich ebenso wenig. Um das Hochkrabbeln zu vermeiden, trage ich IMMER Unterkleider oder -röcke. Ohne Ausnahme. Was aber auch bedeutet, dass grundsätzlich eine Kleidungsschicht dazu kommt und gerade im Sommer mag ich darauf verzichten.

Meine Liv - JOMA-style

Meine Liv * von Meine Herzenswelt

Bis zur Entdeckung der neuen Strumpfhose (wie neulich bereits erwähnt) von Bataillon Belette. Der Unterrock wird überflüssig, denn die Strumpfhose klebt weder auf der Haut noch kleben Kleidungsstücke an ihr. Ein Grund mehr, endlich ‘Meine Liv’ * von ‘Meine Herzenswelt zu nähen. Denn ein Unterrock passt unter diesen knallengen Rock nicht mehr.

Meine Liv - JOMA-style

Dennoch war ich skeptisch, ob ich mit dem Rock nicht doch viel zu viel Bein zeigen könnte. Folglich habe ich den Rock um 5 cm verlängert, sonst wäre er für meinen Geschmack tatsächlich deutlich zu kurz gewesen. Bitte beachte, falls du deine Liv ebenso aus Lederjersey nähen magst, dass du mindestens eine Größer größer wählen musst. Auch eine Nummer größer fühlt sich meine Liv knalleng an, aber genauso ist es von der Designerin von ‘Meine Herzenswelt’ gewünscht. Trotz fehlender und gewohnter Bequemweite bin ich vom Tragekomfort absolut begeistert.

Meine Liv - JOMA-style

Meine Liv und mich findest Du heute wieder bei RUMS!

Bis bald,

Anja


Zutaten:

Stoffe: Lederjersey von GreLU in Lehrte; Strick von Evli’s Needle

Rock-Schnitt: Meine Liv von ‘Meine Herzenswelt’ * – genäht in Gr. 40 (bei Lederjersey mit eine Nummer größer nähen) und 5 cm verlängert

Shirt-Schnitt: Roya von Petit Et Jolie * – Gr. 38 -> bereits hier gezeigt

Strumpfhose: Bataillon Belette 40 – übrigens: die Strumpfhose übersteht auch Katzenkrallen (heute frisch mit unserer Katze getestet)

wird verlinkt bei: RUMS

*Affliate link

-Blogpost enthält Werbung-

Fashion Werbung

Sommerdesigns im Herbst

23. November 2016
Navajo von Lillestoff - JOMA-style

Designbeispiel für Navajo von Lillestoff und Enemenemeins

Nicht selten entstehen hier unter der Woche drei oder mehr Teile. Selten schafft alles den Weg auf den Blog und oftmals stapeln sich an die zehn Teile, die auf das Fotografieren warten. Manche werden nie fotografiert und bei anderen ist der Zug für die richtige Saison bereits abgefahren. Diese warten dann entweder auf den richtigen Zeitpunkt oder eben nicht.

Navajo von Lillestoff - JOMA-style

Bereits im Spätsommer ist der tolle Sommersweat Navajo online gegangen. Das Designbeispiel war schnell genäht, aber der richtige Zeitpunkt für die Fotos ließ auf sich warten.

Plötzlich stand dann doch schneller als gedacht der Herbst vor der Tür und der Rock verschwand immer tiefer auf dem To-Shoot-Stapel. Beim Umschichten fiel er mit zusammen mit dem gekauften (ja, ich kaufe auch ein paar Kleidungsstücke) Cardigan wieder in die Hände und somit hatte ich endlich den perfekten Kombipartner für den Herbst gefunden. Denn ursprünglich hatte ich den Jerseyrock für meine schwarze Alltime-Frau-Luise genäht.

Navajo von Lillestoff - JOMA-style

Der Rapportsommersweat Navajo von Lillestoff

Für mich selber war es gar nicht so einfach, für diesen Rapportsommersweat den richtigen Schnitt zu finden. So habe ich den Rock lediglich aus der Hälfte des Rapportes genäht, denn Pamela|Enemenemeins hat bei ihrem Design die Federn nochmals quer zum Stoff gespiegelt. Viele weitere Designbeispiele findest Du zu diesem Design auch im Lillestoff-Shop.

Navajo - JOMA-style

Der Schnitt: Freebook Jerseyrock von Ki-Ba-Doo

Schon so oft genäht, aber bei diesem Rock habe ich die unteren Rockteile aufgrund des Designs erstmals in einem Schnittteil zugeschnitten. Gerade bei großflächigen Mustern eignet sich dieser Zuschnitt ganz besonders und zusätzlicher Stoffmix würde in meinen Augen die Optik stören.

Navajo von Lillestoff - JOMA-style

Bis Morgen,

Anja


Zutaten:

Sommersweat: Navajo von Lillestoff (Design: Enemenemeins)

Ebook: Freebook Jerseyrock von Ki-Ba-Doo|Frau-Liebstes – Gr. S

Cardigan: H&M (neue Saison)

Stiefel: Garbor (alte Saison)

wird verlinkt bei: LLL, AWS, Ich näh Bio und Selbermachen-macht-glücklich-Bio-Party

*Blogpost enthält Werbung*

Fashion Werbung

RUMS #145 mit Bella

22. September 2016
Rock Bella Lillestoff - JOMA-style

Der Rock Bella von Lillestoff ist ein Gemeinschaftsprojekt von Hanna (Isabelles Tochter | Hannapurzel) und Rosa P. Kein Wunder, dass dieser Rock den wunderschönen Namen Bella trägt.

Rock Bella von Lillestoff - JOMA-style

Das Schnittmuster

Bella ist nicht nicht nur ein toller Knopfrock, der in zwei Längen genäht werden kann, sondern ist ein Geschenk von Lillestoff an Dich. Dieser Schnitt ist als Freebook direkt im Lillestoff-Online-Shop erhältlich und ist für dehnbare, aber nicht zu dünne Stoffe ausgelegt. Dementsprechend eignen sich der Summerjeans oder Sommersweats sehr gut für Bella

0007_bella_38_jeans_joma-style-de

Meine Schnittanpassungen

Eigentlich habe ich den Schnitt nicht großartig angepasst. Lediglich die Rocklänge liegt irgendwo zwischen kurz und lang. Außerdem ist die Knopfleiste eine Fake-Leiste. Im Nachhinein habe ich beide Leisten mit Gradstich miteinander verbunden. Meine Sorge war zu groß, dass sie im Hüftbereich auseinanderklaffen könnte und des Weiteren kamen Kam-Snaps für mich nicht in Frage.

Rock Bella von Lillestoff

Mit der Lady Ophelia von Mialuna (ja, schon wieder – Lieblinge werde hier nämlich rauf und runter genäht) aus dem Snow White Apple-Kombi (Design: Bora) runde ich mein Bella-Outfit ab. Bei dieser Variante habe ich den Einfasstreifen des Rückenteils im Gegensatz zur ‘I Love Sewing’-Lady Ophelia mit jeweils drei Knöpfen am Vorderteil befestigt. Somit verzieht sich das Shirt nicht im überlappenden Bereich und nervige Zuppelei entfällt.

Rock Bella Lillestoff - JOMA-style

Die linke Stoffseite hat sich auch bei diesem Rock wieder als perfekte Kombi-Partner angeboten. Wer meinen Stil kennt, der weiß, dass ich Kontraste liebe. Ebenso liebe ich ‘Stoffspielereien’. Bei diesem Rock habe ich die linke Stoffseite als Saumkontrast und für die Knopfleiste eingesetzt. Verwendet man die linke Stoffseite eines Jerseys, dann kann man sich sicher sein, dass die Farben als Kontrastkombination immer zusammenpassen.

Mich findest Du heute mit Rock und Shirt drüben bei den RUMS-Damen!

Ich wünsche Dir einen schönen RUMS-Tag!

Bis bald,

Anja


Zutaten:

Jersey: Summer-Jeans Woman und Snow White Apple-Kombi (Design: Bora) von Lillestoff

Ebook: Freebook Rock Bella (Design Hanna von Hannapurzel und Rosa P.) von Lillestoff

wird verlinkt bei: RUMS, Ich näh Bio und LLL (LilleLiebLinks)

Fashion Werbung

RUMS #140 mit Frau Lilia und Strick-Roya

17. August 2016

Designbeispiel von den neuen Rock Frau Lilia von Hedi Näht

Mein allerliebstes Sommeroutfit habe ich diesen Sommer rauf und runter getragen. Gerade die Strick-Roya ist mein All-Time-Favourite-Shirt.

Roya von Petit Et Jolie habe ich bereits rauf und runter genäht. Aber diese Strickvariante gefällt mir ganz besonders gut. Schön luftig, aber dennoch auch bei milderen Temperaturen gut tragbar.

Das neue Ebook von ‘Hedi Näht’

Frau Lilia von Hedi näht ist ein bequem geschnittener Minirock, den ich bei meiner Größe um gute 8 cm verlängert habe. Denn so ganz ‘Mini’ mag ich meine Röcke nämlich nicht mehr tragen. Wenn es allerdings nach meinen Mädels gegangen wäre, dann müsste der Rock direkt unter dem Po enden. Denn nur dann darf man ihn als Minirock bezeichnen. Aha!

Frau Lilia von Hedi näht - JOMA-style

Während unseres Sylt Urlaubs sind die Fotos von meinem Outfit am Strand von Wenningstedt entstanden. Erfreulicherweise haben sich wieder meine Mädels als Fotografen zur Verfügung gestellt. Sie haben – zum Glück – unheimlich viel Freude dabei 🙂

Hab’ einen schönen RUMS-Tag
LG,
Anja

Zutaten:
Rockstoff von Stoff & Stil und Strickjersey (Vintage Strick) von Evli’s Needle
Ebook Rock: Frau Lilia von Hedi näht – Gr. M (stark verlängert) – von Hedi näht
Ebook Shirt: ‘Roya’ – Gr. 38 – von Petit et Jolie

wird verlinkt bei: RUMS

*Blogpost enthält Werbung*
Fashion

RUMS zum 2.

10. Juli 2013

Wie Ihr seht, mich lässt mein Schwarz-grau-gelb-Trip (wie hier oder hier oder hier oder hier) immer noch nicht los (obwohl ich mich heute wie Biene Maja fühle) und da kam mir Frau Schnittreif mit ihrem tollen Basic-Top “FRAU LUISE” und FRAU-Liebstes mit ihrem Jerseyrock for free gerade recht.

Bürotaugliches Top

Lange lange habe ich nach einem tollen Basic-Schnitt für ein Sommertop gesucht, das auch bürotauglich ist. Denn obwohl ich gerne Tank-Tops trage, finde ich sie für das Büro weniger geeignet.

Ich bin sowas von begeistert von dem Schnitt. Super schnell genäht (ganz wichtig), perfekte Passform, richtige Länge und dazu auch noch ein Ebook. Und dass ich Ebooks liebe, wisst Ihr ja bereits, nech?

Den Jolly-Rock-Schnitt für meine Mädels liebe ich total. Letztes Jahr fehlte mir die Zeit, den Schnitt auf meine Größe abzuwandeln. Das brauche ich nun nicht mehr, denn die Claudi von FRAU-Liebstes hat mir die Arbeit mit ihrem Freebook abgenommen.
Vom Rock bin ich absolut begeistert. Alles passt so, wie es sein soll und auch hier ist der Rock super schnell genäht.

Frau Luise und der Jersey-Rock for free sind für mich die perfekte Sommer-Kombi und sind ganz schnell an einem Abend genäht (falls der Sommer sich doch nochmal spontan blicken lassen sollte).

Heute Abend schaue ich bei den anderen RUMS-Mädels vorbei und lasse mich von den tollen Werken inspirieren. Schaut doch auch mal vorbei, es lohnt sich!


Rock: Jersey-Rock for free von FRAU-Liebstes, in Gr. 40/42 (OHNE NZ)
Top: Frau Luise von Schnittreif, in Gr. S
Uni-Jersey gelb: aus dem Stoff-Fundus
Punkte-Jersey: Maxi-Dots in schwarz; Design: Hamburger Liebe
RUMS-Mädels: hier
Herzlichste Grüße,
Anja