Browsing Tag

Mädel 1

Kids-Fashion Werbung

Kalami | Stoff & Liebe

13. März 2017
Kalami - JOMA-style

Unsere Mädels turnen mittlerweile seit einem Jahr ganz begeistert Rhönrad. Lange haben die Beiden nach der richtigen Sportart gesucht. Neben Hip Hop war auch Schwimmen dabei und das Kinderturnen zählen wir mal nicht mit. Beide Sportarten haben ihnen anfangs Spaß gemacht, aber bereits nach einem Monat war die Begeisterung verflogen. Nach wie vor Tanzen sie auch weiterhin gerne, aber das lieber im heimischen Wohnzimmer zur Musik, die sie sich selber ausgesucht haben. Geschwommen wird in der Freizeit und dann wird getaucht, geplanscht und getobt.

Kalami - JOMA-style

Im letzten Jahr haben die beiden im Rahmen einer Ferienpass-Aktion beim Rhönrad-Turnen reingeschnuppert und sind seitdem begeisterte Turnerinnen. Die Vorfreude auf die bevorstehenden Trainingsstunden ist jede Woche aufs Neue riesig und ich freue mich natürlich, dass die Beiden endlich die richtige Sportart gefunden haben.

Kalami - JOMA-style

Zum Turnen gehören natürlich auch Turnanzüge. Aus den Jetzigen sind Beide rausgewachsen. Da boten sich die neuen Kalami-Jerseys von Stoff & Liebe perfekt für die neuen Turn-Outfits an. Eigentlich war geplant, die neuen Turnanzüge während der Trainingszeiten in Aktion zu fotografieren. Aber Krankheit und Co. haben mir, wie so häufig in diesem Winter (schon lange waren wir nicht mehr so viel und oft krank wie in diesem Jahr), einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Kalami von Stoff & Liebe

Kalami ist ein raffiniert gestalterter Bordüren-Jersey, bei dem das Muster quer zum Fadenlauf verläuft. Es verjüngt sich zum Stoffbruch hin und endet in der Grundfarbe. Da die Jerseys bi-elastisch sind, habe ich sie entgegen dem Fadenlauf zugeschnitten, damit das Muster von unten nach oben verläuft. Viele tolle Designbeispiele sind aus den drei Farben entstanden, die Ihr auf dem Stoff & Liebe-Blog findet.

Kalami - JOMA-style

Ballettanzug von der Erbsenprinzessin

Für die Turnanzüge habe ich das Ebook Ballettanzug* ohne Röckchen von der Erbsenprinzessin gewählt. Beiden Mädels, die gerade im Übergang zur nächsten Größe befinden, passt der Gymnastikanzug sehr gut und sie freuen sich sehr darauf, den Anzug heute endlich einzuweihen.

Kalami - JOMA-style

Ich wünsche Euch einen tollen Start in die neue Woche!

LG,  Anja


Zutaten:

Jerseys: Kalami (Design: Rapelli) in den Farben pink und dunkelblau (gesponsert) von Stoff & Liebe (leider bereits vergriffen)

Schnitt: Ballettanzug von der Erbsenprinzessin *, Gr. 134 und Gr. 152

*affliate link

-Blogpost enthält Werbung-

-Designbeispiele für das Jerseydesign Kalami-

Kids-Fashion Werbung

Sie werden so schnell groß

28. Februar 2017
Sterenmädchen - JOMA-style

Designbeispiel für Sternenmädchen von Lillestoff

Sie werden so schnell groß. Natürlich ist mir das bewusst, aber dennoch geht mir das manchmal deutlich zu schnell. Mittlerweile geht mein großes Mädchen bereits seit über einem halben Jahr zu weiterführenden Schule. Ängstlich und auch mit ein bisschen Sorge habe ich dieser Zeit entgegengesehen. Wie kommt sie mit dem Wechsel klar und dem ‚Kulturschock‘? Schließlich ist sie von einer 100-Schüler-Schule auf eine >1.000 Schüler-Schule gewechselt. Der Klassenverband wurde auseinander gerissen. Wie wird sie sich in der neuen Klasse zurecht finden? Wie wird sie mit dem erhöhten Lernpensum klar kommen? Entwickeln sich neue Freundschaften und bleiben die Alten bestehen? Wie wird sie das Busfahren meistern und klappt nach der 8. Stunden das Umsteigen? Fragen über Fragen haben mich gequält. Aber meine Große ist völlig unvoreingenommen in das neue Schul-Abenteuer gestartet und meistert es großartig. Alle Sorgen und Ängste (von meiner Seite) waren zum Glück völlig unbegründet.

Sternemädchen - JOMA-style

Meine Große, die sich sonst relativ schüchtern gegen über Lehrern und anderen fremden Personen verhalten hat, hat sich zu einer (relativ) selbstbewussten angehenden Teenagerin entwickelt. Auch in der 5. Klasse macht ihr die Schule immer noch Spaß und sie freut sich jeden Morgen darauf. Neue Freundinnen kommen mittlerweile nach der Schule mit zu uns nach Hause und wir essen gemeinsam. Außerdem bin ich mehr als überrascht, wie einfach ihr das Lernen immer noch fällt. Wo ich mich früher enorm mit Vokabeln gequält habe, sitzen sie bei ihr innerhalb von kürzester Zeit.

Sternenmädchen - JOMA-style

Damengröße für angehende Teenager

Nicht nur beim Schulwechsel wurde mir mal wieder so richtig bewusst, dass die Zeit viel schneller läuft als es mir lieb ist, sondern auch bei der Kleidung. Die Große hat mittlerweile die 1,50m angekratzt und viele Schnitte enden folglich bei 146/152 und werden so langsam in der Länge zur klein. Kurzum habe ich am letzen Wochenende erstmalig einen Damenschnitt, die Lady Pepe *, in Gr. 32 getestet. Die Schnitte von Mialuna sind nämlich bereits ab Gr. 32 erhältlich und ich muss sagen, in der Weite fehlt nicht mehr viel. Allerdings darf sie gerne noch in die Schulterweite und Armlänge reinwachsen.

Sternenmädchen - JOMA-style

Habt einen schönen Dienstag!

LG,

Anja


Zutaten:

Jersey: Sternenmädchen von Lillestoff (Design: Susalabim) – im Lillestoff-Online-Shop oder bei Eurem Lillestoff-Händler erhältlich

Schnitt: Lady Pepe (Gr. 32 – Arm- und Saumlänge gekürzt) von Mialuna *

wird verlinkt bei: LLL, Dienstags-Dinge, HoT, Ich nähe Bio und Bio-Linkparty

-Blogpost enthält Werbung-

*affiliate link

Fashion Kids-Fashion

Tomboy + Stern + ganz viel CoverLIEBE

15. Februar 2017
Tomboy - JOMA-style

Never change a running system oder so! Warum sollte ich zu einem anderen Shirt-Schnitt wechseln, wenn er doch dem großen Mädel so gut passt!? Genau, deshalb wird es hier auch weiterhin immer mal wieder ein neues Tomboy -Shirt für die Große zu sehen geben.

Tomboy - JOMA-style

Tomboy von Farbenmix und Glitzerblume

Auch in Gr. 146/152 passt das Shirt nahezu ohne Änderungen. Lediglich um Saumlänge habe ich das Shirt gekürzt. Obwohl unser großes Mädel gerade von einer Doppelgröße zur Nächsten wechselt, passt dieser Schnitt auch in der Weite ganz wunderbar, ohne dass er zu sackig wirkt.

Tomboy - JOMA-style

Verdammt große CoverLIEBE

Am Samstag startet mein erster SPECIAL-Coverworkshop im Nähcafé von Lillestoff und ich bin schon ein wenig aufgeregt. Denn auch wenn schon so einige Workshops hinter mir liegen, so sind sie doch immer wieder neu und spannend.

Tomboy - JOMA-style

Dieses Mal stehen zum ersten Mal das Applizieren mit der Cover, das Covern von Patches und Knopfleisten sowie diverse Effektgarne und vieles mehr auf meiner Workshop-Agenda. Sehr sehr aufregend.

Eine kleine Auswahl an Effektgarnen habe ich mir bereits vor einiger Zeit bei der Nähwelt-Flach zugelegt und habe sie in den letzten Tagen nochmal ausgiebig getestet. Es ist schon der Wahnsinn, was für Effekte mit den Spezialgarnen erzielt werden können. Mehr dazu auch demnächst hier auf dem Blog.

Tomboy - JOMA-style

Covern mit Effektgarnen

Für dieses Shirt habe ich im Greifer das Neongarn von Gütermann verwendet. Wichtig ist, dass Du beim Covern mit Spezialgarnen immer auf ähnlichfarbiges Garn für die Nadelfäden zurückgreifst. Ist Deine Cover ideal eingestellt, dann ist nur der Greiferfaden mit dem Effektgarn bei deiner Applikation sichtbar.

Tomboy - JOMA-style

Heute bin ich mit dem Shirt wieder bei Janas Linkparty AWS vertreten – Du auch?

Alles Liebe und bis Morgen,

Anja


Zutaten:

Sommersweat: Grau mit Punkten von Lillestoff (nicht gesponsert)

Schnitt: Tomboy – Gr. 146/152 (um Saumlänge gekürzt) – von Glitzerblume und Farbenmix

Neon-Garn: von Gütermann

wird verlinkt bei: LLL, AWS, Ich näh Bio und Bio-Stoff-Link-Party

Kids-Fashion Werbung

Sew GOOD!

3. Februar 2017
Sew Good - JOMA-style

Stoffnews von Stoff & Liebe

Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen, dass ich bei dem neuen Stoff-Design SEW GOOD sofort HIER geschrien habe. Bei Näh-Nerd-Stoffen schlägt mein Herz grundsätzlich immer gleich ein wenig schneller. Allerdings habe ich dieses Mal nicht damit gerechnet, dass mir meine Mädels die Stoffe streitig machen könnten. Tja, und ein NEIN hätten die beiden garantiert auch nicht akzeptiert. Dennoch haben sie sich vorsichtshalber gleich noch die passenden Schnitte heraus gesucht. Sicher ist sicher und tatsächlich, beide haben bei der Schnittauswahl ein gutes Händchen bewiesen, wie ich finde.

Sew Good - JOMA-style

Sew Good - JOMA-style

Sew GOOD in braun

Bei meiner Kleinen ist die Wahl auf einen ihrer liebsten Schnitte gefallen: das Basic-Wickelkleid von Ki-Ba-Doo. Natürlich auch in der Fake-Variante wie bei mir, denn die Jungs spielen in der Schule gerne Schabernack und sie möchte ungern plötzlich ‚entwickelt‘ dastehen. Verständlich, oder? Das Tutorial zum Fake-Wickelkleid findet Ihr hier (klick).

Sew Good - JOMA-style

Sew Good - JOMA-style

Sew GOOD in dunkelblau

Die Große hingegen hat sich gegen einen Kleiderschnitt entschieden. Drehkleider sind langsam out, dafür stehen Shirts hoch im Kurs. Ihre Wahl ist auf den Schnitt Rose von Mialuna * gefallen. Ich bin mir gar nicht sicher, ob ich diesen Shirtschnitt schon mal für die Große genäht habe. Er steht ihr fantastisch, aber ich kann das Shirt leider nur als Flatlay zeigen. Sie liegt seit Tagen mit Fieber flach und eine Besserung ist leider noch nicht in Sicht. Auch die Kleine hatte es erwischt, aber bei ihr geht’s bereits wieder bergauf.

Sew Good - JOMA-style

Sew Good - JOMA-style

Der passende Kombi-Jersey

Die Stoffe gehen heute im Laufe des Nachmittags/Abends bei Stoff & Liebe online. Neben den beiden Hauptstoffen werden natürlich auch noch passende Kombi-Jerseys dabei sein. Noch mehr Beispiele und Bilder von den Kombijerseys findet Ihr wieder drüber auf dem Stoff & Liebe-Blog (klick).

Sew Good - JOMA-style

Sew Good - JOMA-style

Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende!

Bis bald und LG, Anja


Zutaten:

Jerseys: Sew Good (Design: Rapelli-Design) in braun und dunkelblau von Stoff & Liebe – ab heute Nachmittag/Abend zusammen mit passenden Kombis erhältlich

Schnitt Shirt: Rose in Gr. 146/152 von Mialuna *

Schnitt Kleid: Basic-Wickelkleid in Gr. 134 (ohne Änderungen) von Ki-Ba-doo

Schuhe: BellyButton

-Blogpost enthält Werbung-

*affliate link

Fashion Werbung

Tomboy-Stars-Shirt

10. Januar 2017
Miekkie - JOMA-style

Ihr habt es vielleicht via Insta mitbekommen: Wir haben kräftig die Kleiderschränke der Mädels durchsortiert und aussortiert. Das hatte zur Folge, dass jetzt der Blog-Flohmarkt wieder kräftig gefüllt werden kann. Außerdem beklagt die Große nun einen hohen Shirtmangel. Abhilfe muss her. Wie gut, dass ich mich jetzt wieder kräftig an der NähMa und Cover austoben darf. Schließlich habe ich in letzter Zeit das Nähen für die Mädels ein wenig hinten angestellt.

Miekkie - JOMA-style

Miekkie - JOMA-style

Sterne gehen IMMER

Sogar in doppelter Ausführung. Auf den Galactic Stars Jersey von Miekkie habe ich einen großen Stern gecovert. Neben dem pinken Stern waren neonpinke Covernähte gewünscht. Applistoff und Neongarn passten abends im Kunstlicht ganz wunderbar zusammen – im Tageslicht leider weniger. Nichtsdestotrotz hat das Shirt bereits das Siegel ‚Lieblings-Shirt‘ von der Großen erhalten und das ist die Hauptsache.

Miekkie - JOMA-style

Das Covern von Applikationen

Die Nachfragen haben sich gehäuft und ich werde zukünftig einen weiteren Workshop genau zu diesem Thema anbieten: coverSPEZIAL. Inhalt wird das Applizieren, das Einsetzen von Spezialgarnen, das Covern von Knopfleisten etc. sein. Beide Termine waren ratzfatz ausgebucht, so dass ich Herbst wohl weitere Termine einplanen werde. Bei Interesse könnt Ihr Euch bereits mit einer Mail an anja(at)JOMA-style.de auf die Warteliste oder auf einen Nachrückplatz setzen lassen. Der Vorteil: Ihr werdet vor der offiziellen Bekanntgabe der Termine über alle geplanten Workshops informiert und habt somit die Möglichkeit einen Termin vorab zu buchen.

Miekkie - JOMA-style

Tomboy bleibt der liebste Schnitt

Schon mehrfach genäht, aber trotzdem lieben wir ihn. Dennoch bin ich auf der Suche nach neuen Schnitten für mein angehendes Teenie-Mädel. Neben Herthas Nichte von Echt Knorke (zeige ich Euch demnächst) habe ich bereits Karla von Fritzi und Schnittreif genäht. Aber trotzdem fehlt mir die Schnittmusterwahl.

Habt Ihr Tipps? Welcher Schnitt eignet sich ganz besonders für ein 11-Jähriges Mädel, der nicht zu verspielt ist, aber dennoch genug Platz zum Austoben mit der Cover (das ist aber kein MUSS) bietet?

Miekkie - JOMA-style

Miekkie - JOMA-style

Habt einen schönen Dienstag!

Bis bald, Anja


Zutaten:

Jersey: Galactic Sterne dunkelblau von MIEKKIE

Schnitt: Tomboy/Tomgirl von Farbenmix und Glitzerblume

wird verlinkt bei: Dienstags-Dinge und HoT

-Blogpost enthält Werbung-

Kids-Fashion Werbung

Kuschelig durch den Herbst

22. November 2016
Hoodie Seth - JOMA-style

Hoodies werden bei uns von Klein und Groß geliebt, werden in Dauerschleife getragen und schaffen den Weg vom Wäschestände oftmals gar nicht erst zurück in den Schrank. Kein Wunder, dass ich ständig auf der Suche nach neuen Hoodie-Schnitten bin, denn mein Auge und mein Nähherz benötigen Abwechslung. Fündig geworden bin ich bei ‚Am liebsten Sorgenfrei‘. Kennst du bereits den Hoodie Seth *?

Hoodie Seth - JOMA-style

Hoodie Seth *

Raglannähte gepaart mit vielen Teilungen und Ärmelpatten machen diesen Hoodie-Schnitt so besonders und unverkennbar. Da schlägt mein Coveritis-Herz deutlich höher. Außerdem beinhaltet das Ebook eine Kurzarm-Version und zusätzlich lässt sich Seth sogar ohne Kapuze nähen. Natürlich kannst Du auch gänzlich auf die Teilungen oder Fronttasche verzichten. Aber ohne wäre doch langweilig, oder? Und na klar, Seth geht natürlich auch für Mädels.

Hoodie Seth - JOMA-style

Hoodie Seth - JOMA-style

 

Bitte cool, aber nicht verspielt

So lautet mittlerweile oftmals der Nähauftrag der Großen. Trotzdem darf ich mich an Covernähten austoben und NEON-pink ist gerade sowieso angesagt. Mittlerweile habe ich fast einen Kilometer Neon-garn vercovert und ich muss zugeben, ich mags auch wirklich gerne.

Hoodie Seth - JOMA-style

Applizieren mit der Cover

Erstmals habe ich mich bei diesem Hoodie an das Applizieren mit der Cover gewagt. Es kostet unfassbar viel Zeit, es sind viele Fäden zu vernähen, aber der Aufwand lohnt sich.

Sowohl das Covern von Knopfleisten als auch das Applizieren von Sternen & Co sind Inhalt meines neuen Workshops ‚CoverSPEZIAL‘. Der erste Termin war fix mit ausgebucht. Deshalb biete ich einen weiteren Termin im Frühjahr an. Noch sind wenige Plätze verfügbar.

Alle Termine findest Du immer oben im Blog unter dem Reiter ‚Cover-Workshop-Termine‘ und werden laufend aktualisiert!

Hoodie Seth - JOMA-style

Hoodie Seth - JOMA-style

Bis Morgen,

Anja


Zutaten:

Ebook: Hoodie Seth von ‚Am liebsten Sorgenfrei‘ * – Gr. 152 – seitlich verschmälert

Stoffe: Sternen-Alpenfleece vom Stoffmarkt als Coupon und Jeansjersey von Hoodie Seth von ‚Am liebsten Sorgenfrei‘

wird verlinkt bei: Dienstags-Dinge und HoT

*Blogpost enthält Werbung*

*affiliate Link

Kids-Fashion Werbung

Geringelter TOMBOY

1. November 2016
Tomboy - JOMA-style

Ein geringelter Tomboy geht immer, oder? Auch wenn ich den Großteil der Shirts meiner Großen bereits nach diesem Schnitt genäht habe. Aber Schnitte die passen, zudem ohne Anpassungen, werden hier auch weiterhin rauf und runter genäht. Außerdem kann ich mich wohl mittlerweile wirklich glücklich schätzen, dass ich meine angehende Teenagerin weiterhin benähen kann.

Tomboy - JOMA-style

Selber aussuchen – selber machen (lassen)

Schon lange sucht sie die Stoffe (ab und an lege ich aber auch ein Veto ein) und Plottermotive selber aus. Zudem ist sie selber ein kleine Selbermacherin: Basteln, Nähen, Malen und Zeichnen gehören zu ihren großen Leidenschaften. Daher ist sie sowieso sehr daran interssiert, was ich wie beim Nähen vorbereite und erfragt zudem Vieles. Außerdem binde ich sie bereits immer mehr in meine Nähroutine ein. Sie legt die Ringeljerseys im Stoffbruch für den Zuschnitt bereit und ab und an schneidet sie auch kleinere Projekte bereits selber zu.

Inzwischen hat sie bereits zwei drei Haremshosen und 2 Shirts plus diverse Kissen etc. für sich genäht. Als Nächstes steht das Nähen mit der Ovi an. Zumindest wenn es nach ihr geht. Vorher werde ich aber noch den Fußanlasser (sowie bei meiner BLCS) langsamer stellen müssen, damit sich schnell ein Erfolgserlebnis einstellt.

Wie ist es bei Dir? Interessiert sich Dein Kind auch fürs Nähen?

Bis Donnerstag und liebe Grüße,

Anja


Zutaten:

Ringel: dunkellila-helllila von Lillestoff (gesponsert)

Schnitt: Tomboy von Farbenmix (Gr. 146-152) – ohne Änderungen

Plottmotiv: Smiley-Freebie von Kibadoo/Frau Liebstes

wird verlinkt bei: LLL, Ich näh Bio, Dienstags-Dinge, Hot und Biostoffparty

*Blogpost enthält Werbung*

Kids-Fashion Werbung

Das Nähen für unsere angehende Teenagerin

18. Oktober 2016
FRau und Pfau von Lillestoff - JOMA-style

gestaltet sich momentan doch einfacher als gedacht. Das hätte ich beim Wechsel an die weiterführende Schule nicht gedacht und es freut mich umso mehr. Natürlich spreche ich alle Schnitte und Stoffe vorher mit ihr durch und Plottermotive werden zusammen ausgesucht. Am liebsten würde sie jedoch alle Kleidungsstücke bereits selber nähen. Der größte Wunsch zu Weihnachten ist übrigens ein zweiter Schreibtisch, damit ihre Nähmaschine dauerhaft stehen bleiben kann 😉Frau mit Pfau - JOMA-style

Frau und Pfau von Lillestoff

Durch viel Hin- und Hergeschiebe der Schnittmusterteile habe ich aus zwei Rapporten vom Frau und Pfau von Lillestoff nicht nur ein Shirt für die Große bekommen, sondern auch ein neues Oberteil für mich. Das Motiv passt perfekt auf das Vorderteil vom Tomboy/Tomgirl-Shirt und ist sowohl kinder- als auch damentauglich, oder?

FRau mit Pfau von Lillestoff - JOMA-style

Teenie-taugliche Schnitte?

Mittlerweile setze ich mich mit dem Thema immer mehr auseinander und bin wirklich erstaunt, was der Schnittmuster- und Ebook-Markt so her gibt. Die aktuelle Winter-Ottobere beinhaltet 3-4 Schnitte, die garantiert im Laufe des Winter für die Große genäht werden. Es müssen auch nicht immer die aufwenigsten Schnitte sein, denn einfach Basic-Schnitte sind genauso beliebt. Tomboy von Farbenmix ist zum Beispiel so ein Schnitt, der immer wieder und wieder genäht wird. In 4 Größen habe ich den Schnitt inzwischen im Ordner liegen.

Frau mit Pfau von Lillestoff - JOMA-style

Kontraste setzen

Neon ist im Moment in, habe ich mir sagen lassen. Aber Neon als Kontrast hat bei diesem Shirt nun mal gar nicht gepasst. Trotzdem lassen sich durch den gezielten Einsatz von Covernähten und der Verwendung der linken Stoffseite schöne Kontraste setzen. Auch für das Halsbündchen habe ich die Abseite des Jerseys verwendet. So passt es perfekt zum restlichen Shirt und zum Jerseydesign.

Macht’s gut und bis bald,

Anja


Zutaten:

Jersey: Frau und Pfau von Lillestoff und Susalabim

Schnit: Tomboy/Tomgirl von Farbenmix (Design: Glitzerblume) – Gr. 146/152

wird verlinkt bei: LLL (LilleLiebLinks), Ich näh Bio, Dienstags-Dinge und HoT

– Blogpost enthält Werbung –

Kids-Fashion Werbung

Coole Skategirls

10. Oktober 2016
Skatergirls von Lillestoff - JOMA-style

Mit den coolen Skategirls von Lillestoff und Susalabim konnte ich gleich beide Mädels glücklich machen. Eigentlich bricht recht selten ein Streit über die Zuteilung der Lillestoffe aus, aber mit diesem Design wollten wirklich Beide benäht werden. Am liebsten im Geschwisterlook 😉

Skatergirls von Lillestoff - JOMA-syle

Das Wunsch-Schnittmuster

Cool und lässig sollte das neue Skatershirt sein und die Wahl fiel schnell auf Madita von Hedi Näht. Gerade die Große liebt den Fledermaus-Look total. Wegen des gewünschten Geschwisterlooks hat sich die Kleene folglich schnell angeschlossen.

Skatergirls von Lillestoff - JOMA-style

Skatergirls von Lilletoff - JOMA-style

Madita lässt sich sowohl mit Teilung als auch ohne nähen. Da die Fledermausärmel eine große Stoffmenge benötigen, haben die Mädels natürlich keine komplett gleichen Shirts bekommen, was ein bisschen für Unmut gesorgt hat. Aber mal ehrlich, mit 8 und 10 sind sie eigentlich dem Geschwisterlook-Alter entwachsen.

Skatergirls von Lillestoff - JOMA-style

Skatergirls von Lillestoff - JOMA-style.de

Eigentlich sollten die Fotos von den Shirts auf Wunsch der Beiden (!!) auf einer Skaterbahn in Hannover entstehen. Aber nachdem die Mädels die vielen wirklich lässige Skater entdeckt haben, haben sie sich schnell für den nahegelegenen Bunker am Welfenplatz entschieden. Sie lassen sich noch immer gerne fotografieren, aber zur Schau wollen sie sich auch nicht stellen. Sehr verständlich 😉

Hab‘ einen guten Start in die neue Woche!

LG,

Anja


Zutaten:

Jersey: Skategirls von Lillestoff (Design: Susalabim) – ab sofort erhältlich

Ebook: Madita von Hedi Näht – Gr. 134/140 und 146/152 (ohne Änderungen)

wird verlinkt bei: LLL (LilleLiebLinks) und Ich näh Bio

Kids-Fashion

Meine gar nicht mehr so kleinen (Znok-) Stars

19. September 2016
Znok Stars - JOMA-style

Eine halbe Ewigkeit lagen diese tollen Znok-Stars bereits bei mir im Stoffschrank. Beim ersten Lillestoff-Lagerverkauf im Lager eines Weinhändlers in Hannovers List habe ich diese beiden Jerseys erstanden.

Status: Streichelstoff

Nicht alle Stoffe, die bei mir einziehen dürfen, bekommen den Status Streichelstoff. Als ich mit dem Nähen begonnen habe, habe ich viele Stoffe gekauft, weil sie mir vom Design her gefallen haben. Jedoch habe ich nicht darauf geachtet, ob ich sie mit ‚bestehenden‘ Klamotten kombinieren kann oder ob ich passende Komibstoffe vorrätig habe. Viele Stoffe davon habe ich NIE vernäht und sie sind in der ‚zu verkaufen‘-Kiste gelandet. Aber Einige davon gehören zu meinen absoluten Lieblingen. Aus ‚Angst‘ sie anzuschneiden und dann kein Fitzelchen mehr davon übrig zu haben, werden sie gestreichelt und gestreichelt.

Znok-Stars - JOMA-style

Aber damit ist jetzt Schluss. Die Große mag es inzwischen lieber cool und die Kleine passt sich gerne an 🙂 Aus vielen Stoffen sind die Beiden inzwischen bereits raus gewachsen und werden nicht mehr vernäht. Da ich inwischen so gut wie gar keine Aufträge mehr annehme, macht es auch keinen Sinn, sie weiter zu horten. Aus diesem Grund wird es im frühen Herbst einen Stoff-Flohmarkt geben. Denn ich brauche Platz für die tollen Winterstoffe. Die, so ist es geplant, nur einen kurzen Zwischenstopp in meinem Schrank einlegen.

Znok-Stars - JOMA-style

Tomboy/Tomgirl – unser absoluter ‚Alltime‘-Schnitt für das ganze Jahr

Dieses Schnittmuster begleitet uns bereits seit mehreren Jahren und gehört zu meinen/unseren Lieblings-Basics. Dieses schmal geschnittene Schnittmuster von Farbenmix wird mit oder ohne Schulter-Patten rauf und runter genäht. Meistens schaffen es die abgepausten Schnittteile erst gar nicht wieder zurück in den Ordner.

Znok-Stars - JOMA-style

Unsere Mädels und (‚kleinen‘) Stars tragen die genähten Klamotten noch immer mit viel Freude und Stolz. Nicht immer haben sie Lust auf Fotos und vieles davon landet leider nicht mehr auf dem Blog. Folglich ist meine Freunde umso größer, wenn sie mir mit viel Freunde und Spaß schöne Fotos schenken.

Znok Stars - JOMA-style

Znok-Stars - JOMA-style

Bis bald und viele Grüße,

Anja


Zutaten:

Jersey: Znok-Stars von Znok

Schnitt: Tomboy/Tomgirl – Gr. 134/140 + 146/152 von Farbenmix

wird verlinkt bei: Ich näh Bio

Kids-Fashion

Badespaß | Teil 2

2. August 2016
Die Badelycra von Laura und Ben haben mich bereits letztes Jahr sehr begeistert. Dieses Jahr war ich mit dem Nähen der Bademode für meine Mädels deutlich früher dran.
Badelycra von Laura und Ben - JOMA-style
Beide Mädels durften sich über einen Badeanzug und einen Bikini freuen. Beide Teile wurde in unserem Sommerurlaub in der Nordsee ausgiebig getestet.
Die Schnitte Bikinis und der Gänseblümchen-Badeanzug stammen wieder von KiBaDoo (als Freebook erhältlich) und den Herrn Fuchs-Badeanzug aus der Ottobre. Diesen Schnitt werde ich nicht nochmal nähen. Er ist im unteren hinteren Bereich viel zu weit und die Träger sind durch die zusätliche Covernaht (ansonsten würden sich die Träger verdrehen) zu wenig dehnbar.

Nähtipps für Badelycra

Badelycra von Laura und Ben lässt sich sehr gut mit der Ovi nähen. Nixx verutscht oder verzieht sich. Aber beim Covern von Trägern und beim Einfassen mit der Cover musst Du beachten, dass der Einfassstreifen immer unter leichter Dehnung sein muss, damit sich der Streifen keine Falten wirft. Das häufig empfohlene Bauschgarn habe ich allerdings nicht verwendet. Ich hätte es erst noch kaufen müssen 😉

Bis Morgen,
Anja
Zutaten:
Badelycra von Laura und Ben (Badeanzugstoff) mit integriertem UV-Schutz (UPF 50+): ‚Herr Fuchs‘ (Design: Aennilu), ‚Fräulein Gänseblüm‘, Uni-Lycras und Polka Dots rot/weiß von Laura und Ben
wird verlinkt bei: HoT und Dienstags-Dinge, CREAdienstag