Browsing Tag

Hausbau

Hausbau

Setzen des Belüftungsrohrs für den Kaminofen

29. August 2014

Das Hausbautagebuch der JOMA-styles – Hausbau in der Region Hannover

Heute haben wir das Bodenbelüftungsrohr für den Kaminofen in Eigenleistung gesetzt.

Kaminofen

Unser zukünftiger Ofen wird drehbar sein und muss daher von unten belüftet werden. Daher ist die Vorbereitung dafür bereits vor Estrich-Legung notwendig.
Kaminofen - JOMA-style
Wir haben uns dazu entschieden, das Rohr selber zu verlegen und es war tatsächlich einfacher als gedacht.
Hausbau

Spitzboden-Ausbau – Teil 2 – Material für die Dämmung

28. August 2014

Hausbautagebuch der JOMA-styles – Hausbau in der Region Hannover

Es geht richtig los – der Spitzboden-Ausbau in Eigenleistung

Jetzt wird es ernst. Das Material für den Spitzboden-Ausbau ist endlich da. Wir haben uns das Material über die Firma Beißner anbieten und liefern lassen und sind über diese Material-Berge echt erstaunt! (Auf dem Foto ist nur ein Teil davon zu sehen).
45 Rigips-Platten!!! Wie sollen wir diese riesigen Platten alleine in den Spitzboden bekommen? Vorab kommen sie ins zukünftige Wohnzimmer dort können sie aber nicht lange bleiben, denn der Elektriker fängt nächste Woche mit dem Erdgeschoss an. Aber hauptsächlich müssen wir sie erstmal vorrangig ins Haus bekommen.
Eigenleistung - JOMA-style

26 Rollen Dämmwolle und diese Rollen sind verdammt schwer, aber wir wissen für was wir diese ganze Arbeit auf uns nehmen 😉 Außerdem werden wir ein wenig Unterstützung durch die Familie bekommen.

Hausbautagebuch

Hausbau

Rohbauer und Sanitär

28. August 2014

Hausbautagebuch der JOMA-styles – Hausbau in der Region Hannnover

Die Sanitär -Firma und die Rohbauer geben sich die Klinke in die Hand.

Die Rohbauer unserer Hausbaufirma waren heute nochmal kräftig am Werk und haben die Außenfensterbänke der Terrassentüren gesetzt. Wir wurden gefragt, mit welchem Winkel die Außenfensterbänke verbaut werden sollen und wurden auch beraten. So stellt man sich das eigentlich vor und wir waren vom Resultat ganz begeistert.

Außerdem wurden die Abmauerungen für beide Bäder gesetzt und auch die Toiletten-Spülkästen sind jetzt verpackt.
Hausbautagebuch JOMA-style
Sanitär und Rohbauer - JOMA-style
Weiterhin stellt sich für uns die Frage, wo die elektrischen Badheizkörper positioniert werden. Im Gäste-WC passt der von unserer Hausbaufirma ursprünglich geplante Heizkörper nicht an die Wunschposition. Der Durchgang wäre dann zu schmal. Die Position unter dem Fenster fällt weg, weil die Fenster eine niedrige Brüstungshöhe haben und der HTK mit Fußbodenaufbau nicht mehr unter die Fensterbank passt.
Ein Problem, das weiterhin besteht und das wir also schnellstmöglich lösen müssen. Der Elektriker ist nur noch die nächste Woche vor Ort und bis dahin muss alles geklärt sein. Der Putzer ist bereits für den 8.9. angekündigt.
Hausbau

Fenster – Part 3

27. August 2014

Das Hausbautagebuch der JOMA-styles – Hausbau in der Region Hannover

Die Fenster-Odysee

Das Thema Fenster und Fenster-Odysee wird uns wohl noch länger begleiten. Wenn man quasi auf der Baustelle lebt und das rege Treiben live mitbekommt, treten auch immer wieder Fragen auf. Fragen, über die man sich wohl sonst keine Gedanken macht, weil man das ‘Vorher’ gar nicht kennt.
Über das Wochenende haben wir uns gefragt, ob die Fenster wohl noch weiter abgedichtet werden oder ob eine ‘simple’ Silikonfuge ausreicht.
Wir brauchen uns keine weiteren Gedanken machen, denn die Tischlerei hat heute sämtliche Fenster mit einem zusätzlichen Klebeband abgedichtet.
Fenster-Odysee
Hausbau

Trockenbau (22.08.-23.08.)

24. August 2014

Das Hausbautagebuch der JOMA-styles – Bauen in der Region Hannover

Der Trockenbau geht weiter.

Die Jungs vom Trockenbau sind richtig fix. Rucki-Zucki wurden in den letzten beiden Tagen die Dachschrägen und die Kehlbalkenlage gedämmt.
Und auf dem Spitzboden hat sich auch was getan: Die Heizungsvorbereitung für ganz oben ist auch schon da. Wer weiß, vielleicht brauchen wir auf dem Spitzboden doch noch einen Heizkreis. Das wird sich in den nächsten Jahren zeigen, aber eine Vorbereitung für die Erweiterung der Heizung ist immer gut.
Trockenbau - JOMA-style
Hausbau

Fenster – Part 2

23. August 2014

Hausbautagebuch der JOMA-styles – Hausbau in der Region Hannover

News vom Fenstereinbau

Alle Fenster sind inzwischen verbaut und eine Fensterbank/Rollschicht wurde zum Glück noch nachträglich, aber noch vor dem Fenstereinbau, korrigiert!
Fenstereinbau - JOMA-style

Problemlösung

Außerdem haben wir heute mit dem Geschäftsführer unserer Hausbaufirma persönlich das Problem der Fenster auf der Baustelle besprochen. Es werden alle Fensterbeschläge und -schließbleche ausgetauscht. Uns fällt ein großer Stein vom Herzen.
Hausbau

Fenster

21. August 2014

Das Hausbautagebuch der JOMA-styles – Hausbau in der Region Hannover

Die Fenster kommen

Uns ist noch vor der Anlieferung der Fenster und während der Klinkerung der Fensterbänke aufgefallen, dass die Fensterbänke nicht den gleichen Neigungswinkel haben. Auch auf Hinweis wurden diese nicht korrigiert, da das Gefälle aller Fensterbänke im Normneigungswinkel liegen.
Fenster - JOMA-style
Aber mal ehrlich, können wir nicht erwarten, dass alle Fensterbänke den gleichen Neigungswinkel bekommen? Warum wird nicht korrigiert, wenn wir darauf hinweisen?
Gestern haben wir noch mal alle Fensterbänke vermessen und wir liegen zwischen 4 und 9 Grad!!! Mein optisches Auge stört das massiv.

Keine Problemlösung in Sicht

Ein Anruf bei unserem Baugutachter hat ergeben, dass sich die Fensterbänke alle in der Norm befinden, wir aber auf eine Korrektur bestehen können, wenn es die Optik stört. Dafür ist es jetzt zu spät, denn heute werden bereits die Fenster eingebaut.
Die ersten Fenster waren schnell drin und da überkam uns der nächste Schock. Die Fenster entsprechen NICHT dem ‘gekauften’ Sicherheitstandard. Alle Fenster- und Terrassentüren-Elemente haben zu wenig Pilzköpfe und auch Schließbleche sind NICHT ausreichend vorhanden.
Ende Juli haben wir uns bei der Polizei über Einbruch-Prävention beraten lassen und sind auch entsprechend sensibilisiert worden. Ein niedrigerer Sicherheitsstandard kommt für uns definitiv nicht in Frage.
Hausbau

Spitzboden-Ausbau – Teil 1 – Rauspund (13.08.- 18.08.)

19. August 2014

Das Hausbautagebuch der JOMA-styles – Hausbau in der Region Hannover

Der Rauspund

Jetzt kommen wir doch ganz schön ins Schwitzen.
Gestern haben wir erfahren, dass in zwei Wochen der Spitzbodenausbau mit Rauspund-Verlegung, Dämmung und Dampfsperre fertig sein soll. Puuh, was für ein Stress!
Wir haben uns den Rauspund direkt über die Zimmerei beim Richten des Dachstuhls anliefern lassen und mit dem Kran auf die Kehlbalken-Decke legen lassen.
Noch sind wir uns nicht sicher, ob wir A- oder B-Ware geliefert bekommen haben, denn der Rauspund lässt sich nur sehr schwer verlegen. Er rutscht ständig beim Verschrauben aus der Nut und hat Stockflecken. Was aber laut Aussage unseres Bauleiters nicht weiter schlimm ist.
Mühsam geht’s voran. Zu unserem Glück konnte uns unser Schwager viel helfen, so dass wir nicht alleine vor der Aufgabe standen.
Das ganze Wochenende wurde durchgelegt, aber trotzdem haben wir den Rauspund nicht fertig bekommen. Ein gutes Stück ist aber geschafft!
 
Durch die extreme Höhenangst der Bauherrin gibt’s vom Spitzbodenausbau nur miese Handy-Fotos 🙁
Die blaue Folie ist übrigens bereits die Dampfsperre, die beim Richten eingezogen wurde. So soll das Verlegen der Dampfsperre für uns einfacher sein.
Unsere Mädels sind deutlich mutiger, haben dem Papa die Schrauben angereicht und haben zwischen durch die Aussicht aus dem zukünftigen Gästezimmer genossen.
Rauspund - JOMA-style
Bis auf drei Bretter ist der Spitzboden inzwischen fertig und die Bretter werden durch die Zimmerei nachgeliefert.
Hausbau

Klinkerarbeiten (01.08. – 18.08.)

19. August 2014

Das Hausbautagebuch der JOMA-styles – Hausbau in der Region Hannover

Die Klinkerarbeiten

01.08.2014

Die Vorbereitungen für die Klinkerarbeiten haben begonnen. Riesige Dämmpakete wurden angeliefert, Klinkerpaletten wurden abgepackt und fein säuberlich am Haus neu aufgestapelt und die Wasserwannen gefüllt.
Es darf also losgehen.
——–
Zwei Wochen sind für die Verklinkerung von unserer Hausbaufirma angesetzt worden. Hoffentlich macht uns das Wetter nicht wieder einen Strich durch die Rechnung

04.08.2014

Über das Wochenende sind noch einige Fragen zu den Klinkerarbeiten aufgetaucht:
– Womit werden die Lüftungsfugen vor Insekten geschützt?
– Reichen die Lüftungshaken aus?
– Für welchen Zierfries entscheiden wir uns?
– Verändert sich die Beschaffenheit des Klinkermörtels durch die gewünschten hellen Fugen?
Alle Fragen wurde uns wirklich sehr ausführlich beantwortet und auch in Sachen Zierfries konnten wir schnell eine Entscheidung fällen.
Und wie es so typisch ist für unseren Bau, hat es zu Beginn der Klinkerarbeiten natürlich wieder aus Kübeln gegossen. Wie kann man eigentlich so viel Pech haben.
Die vordere Giebelseite ist tatsächlich bereits bis zur Hälfte verklinkert und uns gefällt es wirklich sehr gut. Jetzt hoffen wir, dass die Fugen tatsächlich noch heller werden. So sehen sie noch ziemlich dunkel aus und haben nicht die gewünschte Farbe.
Bei unserem Bauträger werden die Klinker im “eigenen Saft” verarbeitet. Das bedeutet, dass die Klinkersteine bereits beim Setzen verfugt werden und somit schon gleich die eigentliche Fugenfarbe bekommen.

05.-06.08.2014

Und wieder hat es in Strömen gegossen, aber die Verblender haben trotzdem ein gutes Stück geschafft.
Das Zwei-Mann-Team hat sich auf 3-Mann erweitert und es geht mit den Klinkerarbeiten an den Giebelwänden und am Terrassen-Kapitänsgiebel weiter.
Hier sieht man deutlich den Unterschied zwischen den gestrigen und heutigen Fugen. Sie brauchen mindestens drei Tage zum Durchtrocknen und sie werden noch heller.

07.08.2014

4-Mann und es geht zügig voran. Wir sind ziemlich gespannt, ob wir am Montag bereits den ersten Zierfries bekommen.
 

08.08.2014

Die ersten geklinkerten Fensterstürze sind fertig und ich finde es wirklich immer wieder faszinierend, dass die Berechnung der Fugen und Klinker auf den Zentimeter passen.
Mittlerweile sind viele Fugen durchgetrocknet und wir sind total begeistert von der Farbe. Wir sind sehr froh, dass uns unsere Hausbaufirma den Wunsch erfüllt hat. Eigentlich sind bei einer Verfugung im “eigenen” Saft nur zementgraue Fugen möglich.
 
Der Wandaufbau im ‘Profil’ wirkt ganz schön mächtig: 18 cm Dämmung + 2 cm Luftschicht + 10,5 cm Klinker.
Lilly, unsere Baustellenkatze, hat bereits ihr Lieblings-Plätzchen gefunden.

11.08.2014

Ja, der erste gemauerte Zierfries ist da und er sieht soooo toll aus. Folglich sind wir sehr begeistert.
Außerdem wurde heute die Ostseite mit dem Eingangsbereich begonnen. Die Pfosten vom Kapitänsgiebel machen ordentlich was her und es war wirklich die richtige Entscheidung, einen überdachten Eingangsgiebel zu nehmen.

12.08.2014

Es tut sich täglich so viel auf unserer Baustelle. Langsam nimmt der Eingangsbereich Form an und die restlichen 3 Giebelseiten sind bis auf ein kleines Stück fertig geklinkert.
 
 

13.08.2014

Zwischenzeitlich wurden der zweite Zierfries und der zweite Giebel fertig gestellt und uns gefällt die Straßenansicht sehr.
 

14.08.+15.08.2014

Bis auf den Eingangsbereich und den Fensterbänken ist alles fertig. Ursprünglich war für heute der Abschluss der Klinkerarbeiten geplant, aber es wir erst der Montag werden.

18.08.2014

FERTIG! Zeitlich wird Morgen pausiert und am Mittwoch geht es mit den Fenstern weiter.

Inzwischen hat auch der Eingangsbereich einen Zierfries bekommen. Jedoch wirkt die Türöffnung noch riesig, aber die Doppeltür benötigt ordentlich Platz. Ein bisschen Sorge macht uns die Öffnung über der Tür, die mit Holz verkleidet wird. Besteht die Möglichkeit, dass hier nicht vielleicht irgendwann ungewollte tierische Bewohner einsteigen?
Klinkerarbeiten - JOMA-style
Hausbau

Sanitär – Solaranlage

14. August 2014

Das Hausbautagebuch der JOMA-styles – Hausbau in der Region Hannover

Um den KFW-70-Standard zu erreichen, benötigen wir zu unsere Gasbrennwert-Therme neben einem hohen Dämmstandard zusätzlich eine Solaranlage zur Warmwasser-Aufbereitung.

Der Einbau der Solaranlage

Erstaunlicherweise sind die Solarkollektoren bereits heute auf das Dach gekommen.
Die Sanitärfirma versucht immer möglichst, wenn das Gerüst noch steht, die Kollektoren auf dem Dach zu montieren. Kein Wunder, die Hochwuchterei der Platten muss ein Knochenjob sein.
Leider waren die Solarkollektoren-‘Nippel’-Halterungen für die Dachpfannen auf der Baustelle nicht auffindbar. Folglich konnten die Platten vorab nur provisorisch befestigt werden.
Solaranlage - JOMA-style
Hausbau

Sanitär-Probleme

14. August 2014

Das Hausbautagebuch der JOMA-styles – Hausbau in der Region Hannover

Ich bin eigentlich kein Mensch, der sich schnell aus der Ruhe bringen lässt. Aber dieses Thema bringt mich sofort auf 180.
Nicht nur, dass die Bad-Planung für alle anderen Beteiligten außer uns egal ist, sondern auch Absprachen, wie die Toilette werden nicht eingehalten.
Das Problem kann heute zum Glück behoben werden.
Das zweite Problem ist der Badheizkörper im WC. Der passt nicht an die “geplante” Stelle. Was tun? Wir haben wohl Pech und müssen unsere Planung, die noch gar keine ist, umplanen. Alleine, ohne fachkundige Hilfe. Das Problem ist nur, dass es keine andere Möglichkeit gibt und auch unserer Hausbaufirma hätte auffallen müssen, dass die Abmauerung zwischen Dusche und Waschbecken zu eng zum Durchlaufen wird, wenn dort ein Heizkörper verbaut wird (bereits in der Planung von der Hausbaufirma so eingezeichnet gewesen).
Aber ein ganz anderes Bad-Thema bringt mich völlig auf die Palme. Wir hatten ursprünglich in das Hausangebot eine “Walk-In-Dusche” aufgenommen, da wir eine begehbare Dusche haben möchten. Aber unter der Voraussetzung der späteren Festlegung, wie genau diese später aussieht (gefließt/flache Duschtasse), da wir noch keinen Plan haben, wie unser späteres Bad aussehen wird. Kein Problem laut dem Verkäufer Herrn S. Alle Positionen werden komplett gutgeschrieben, wenn nach der Badplanung diese im Nachhinein nicht gewünscht sind.
Und jetzt, wo wir die Gutschrift der Position wünschen, ist es nicht möglich, da Handwerker-Verträge usw. bereits geschlossen sind, etc. Sowohl die Sanitärfirma wie auch der Fliesenleger haben damit nicht im Ansatz ein Problem und jetzt macht die Hausbaufirma einen riesigen Aufstand daraus und verweigert die Gutschrift. Wir sprechen hier von einem vierstelligen Betrag.
Hausbau

Rohbau-Besprechung Sanitär

13. August 2014

Das Hausbautagebuch der JOMA-styles – Hausbau in der Region Hannover

Heute stand die dringend notwendige Rohbau-Besprechung mit der Santiärfirma und unserer Hausbaufirma auf dem Plan.
Die Badplanung macht uns eigentlich am meisten Sorgen und es stört uns, dass diese immer mit wenigen Worten abgetan wird. Gerade ein Badezimmer kann nicht mal so eben wieder geändert werden.
Erst hieß es seitens der Hausbaufirma, dass die T-Lösung erst mal grob skizziert wird und nach der Badplanung mit der Sanitärfirma die Abmauerungen vorgenommen werden.
Natürlich war dem nicht so und es stand plötzlich das gemauerte T im Badezimmer, ohne dass wir überhaupt im Ansatz das Bad geplant hatten. Natürlich wollen wir nach wie vor eine T-Lösung. aber die Entscheidung, wie groß die Dusche wird und wie viel Platz wir vor der Toilette benötigen, wurde uns genommen.
Bei unserem Sanitär-Termin bei der Sanitär-Firma vor Ort wurde uns mitgeteilt, dass an unserer heutigen Rohbausprechung dann ganz genau die Badplanung besprochen wird, weil die Entscheidungen etc. vor Ort leichter fallen als auf dem Papier. Eigentlich richtig.
Die beiden Handwerker heute vor Ort sind Fachleute der Installation, aber natürlich keine Verkäufer. Folglich haben sie uns daher weiterhin kein Gefühl einer zufriedenstellenden Badplanung geben können. Nach wie vor wissen wir weiterhin nicht, ob in unserem Bad genügend Platz zwischen Waschbecken und Badewanne/Einstiegsplatz Decke bei der Badewanne vorhanden ist. Wir haben grob die Toiletten und Dusch-Armaturen durchgesprochen, aber zufriedenstellend war das für uns NICHT. Der Platz zwischen Toilette und Wand bereitet uns auch weiterhin Kopfschmerzen, auch wenn es hieß, dass genug Platz vorhanden ist.
Des Weiteren waren wir sehr überrascht, dass WIR festlegen sollen, wo die Solarkollektoren auf dem Dach angebracht werden sollen!??? Ja, woher sollen wir das denn wissen? Dafür gab es doch eine Berechnung und einen Energieausweis!?

Fragen über Fragen und Unzufriedenheit macht sich breit

Und – obwohl wir heute Morgen alles ausführlich besprochen haben – und markiert haben, dass die Lage der Toilette im Gäste-WC verlegt wird, hing der Spülkasten heute Nachmittag an falscher Stelle!!! Ich bin auf 180!

Rohbau-Besprechung - JOMA-style