Browsing Tag

Häkeldecke

Gehäkelt

Sternenhäkeldecke hellblau-grau

20. Dezember 2016
Sternenhäkeldecke - JOMA-style

Diese Leidenschaft wird wahrscheinlich auch weiterhin anhalten: das Häkeln von Sternenhäkeldecken. Unzählige Decken (ja, ich habe wirklich aufgehört zu zählen) sind hier im Laufe der Jahre entstanden. Schon längst bleiben die Decken nicht mehr in unserem Haushalt. Diese Sternenhäkeldecke erfreut (hoffentlich) bereits seit einem knappen Jahr die neue Besitzerin.

Sternenhäkeldecke - JOMA-style

Häkeln – meine zweite Leidenschaft

Neben dem Nähen gehört das Häkeln und Stricken zu meinen absoluten Lieblings-Sofa-Beschäftigungen. Regelmäßig ab August überfällt mich diese Leidenschaft und hält bis zum Frühling an. Folglich bin ich ohne Nadel in der Hand in den Wintermonaten auf dem Sofa NICHT anzufinden. Mein Mann empfindet mich als rastlos. Für mich hingegen bietet das Häkeln und Stricken absolute Entspannung. OHNE würde ich mich unvollständig fühlen.

Sternenhäkeldecke - JOMA-style

Häkeln im Urlaub

Erstaunlicherweise habe ich den letzten Sommerurlauben feststellen müssen, dass Häkeln und Urlaub nicht miteinander kompatibel sind. Immer wieder nehme ich mein Häkel- und Strickzeug mit, aber ich empfinde in meiner Auszeit nicht ansatzweise das Bedürfnis etwas häkeln zu ‚müssen‘.

Sternenhäkeldecke - JOMA-style

Sternenhäkeldecke zum Kuscheln

Tatsächlich ist die nächste Häkeldecke wieder für uns bestimmt. Mit dem Einzug ins Haus hat sich mein Wohngeschmack sehr geändert. Die bunten Decken passen zwar noch ganz wunderbar in unsere Kinderzimmer, aber nicht mehr ins Wohnzimmer. So entsteht gerade ein Sternenhäkeldecke zum Kuscheln auf dem Sofa in hellgrau-dunkelgrau. Grau in Verbindung mit weiß mag ich wirlich sehr und umso größer war meine Freunde, dass das Wollsortiment von Gründl um die Farbe hellgrau erweitert wurde. Yeah!

Sternenhäkeldecke - JOMA-style

Sternenhäkeldecke - JOMA-style

Die Anleitung

Oft werde ich nach einer Anleitung für meine Sternenhäkeldecken gefragt. Es gibt leider KEINE. Die Sterne sind nach der Grundidee von der Schaubbude entstanden. Der Rest ist allerdings freestyle gehäkelt und variiert von Decke zu Decke.

Sternenhäkeldecke - JOMA-style

Bis Donnerstag und LG,

Anja


Zutaten:

Sternenhäkeldecke: Grundidee ‚Die Schaubude‚ – der Rest freestyle und ohne Anleitung

Wolle: King Cotton von Gründl (über verschiedene Händler gekauft) * via Dawanda

wird verlinkt bei: Dienstags-Dinge und HoT (Handmade on Tuesday)

*affiliate link

Gehäkelt

Sternenhäkeldecke grau-schwarz

25. März 2015

So schwer wie bei dieser Sternenhäkeldecke ist mir die Trennung noch nie gefallen. Dem Herzensmann erging es sogar noch schlimmer. Er liebt genauso wie die Mädels und ich die Häkeldecken und diese ist ganz nach seinem Geschmack.

Diese kuschelige Decke hat uns bereits verlassen und hat der der neuen Besitzerin hoffentlich bereits viele kuschelige Stunden auf dem Sofa bereitet.

Lange habe ich dieses Mal an dieser Decke gehäkelt. Der Hausbau steckt ordentlich in meinen Händen und teilweise war es so schlimm, dass ich kaum die Häkelnadel halten konnte.

Aber sie ist fertig geworden und die nächsten Beiden sind bereits in Arbeit. Dieses Mal sind sie für uns bestimmt und sind genau auf die Farben im neuen Haus abgestimmt.

 

 

Bis bald,
Anja


Zutaten:
Wolle: ‚King Cotton‘ von Gründl
Sternenhäkeldecken-Grundidee: Frau Schaubude

Gehäkelt

Sternenhäkeldecke No. 2

11. März 2014

Sternenhäkeldecken kann man nie genug haben

Diese Sternenhäkeldecke war das große Herzensprojekt für unser kleines Tochterkind. Lange schon hat sie sich diese Kuscheldecke für die abendliche Vorlesestunde auf dem Sofa gewünscht.

Sehr empört war sie natürlich, als ich, wo ich mich quasi schon auf der Zielgeraden bei dieser Decke befunden habe, einfach diese Decke für den kleinen J. zwischengeschoben habe. OHNE sie zu fragen.

Aber der ganze Ärger war vergessen, als sie die Babydecke zusammen mit ihrer großen Schwester verschenken durfte.
Danach hat sie mich immer wieder dezent daran erinnert, dass sie jetzt schooon Ewigkeiten auf diese Decke wartet und hat auch penibelst jede Woll-Lieferung überwacht. Nicht, dass sich doch ganz andere Wolle in dem Paket für eine andere Decke befinden könnte.

Aber jetzt ist sie endlich fertig. Die Decke wird heiß und innig geliebt und neben der großen Tochter hat nun auch unsere Lilly Bedarf angemeldet.

Ich habe wieder die Punto-Wolle von Schachenmayr verhäkelt. Ich hatte richtig Probleme beim Nachordern der Farben für die Umrandung. Denn leider ist die Punto bei Schachenmayr aus dem Programm genommen worden.

Die Decke hat eine Größe von 150×110 cm. Sehr viel größer hätte sie auch nicht sein dürfen, denn sie wird sonst viel zu schwer und somit auch wieder unbequem.

Da diese Decke eine richtige Mädelsdecke ist, durfte an dieser Decke natürlich die Rüschen-Umrandung nicht fehlen.

Bei dieser Decke habe ich ca. 25-30 Knäuel verhäkelt. Oft werde ich nach der genauen Menge gefragt. Aber die genaue Menge kann ich Euch leider 1. nicht mehr sagen und 2. bestelle ich immer schubweise und errechne mir erst im Laufe des Häkelns, welche Menge an Wolle ich ungefähr benötigen könnte. Eine kleine Faustformel kann ich Euch dennoch mit auf den Weg geben: Auf jeweils ein Knäuel beige und pink kommen bei dieser Decke 3 Knäuel türkis. Verhältnis also 1:1:3

Eine Mammutaufgabe

98 Hexagons stecken in dieser Decke. Dazu kommen 12 halbe Hexagons und 14 gedrittelte Hexagons, damit die Decke auch rechteckig wird.

Sternenhäkeldecken -JOMA-style

Ich hänge bereits wieder an der Nadel. Aber dieses Mal wird es keine Sternendecke, sondern eine Blümchendecke für das große Tocherkind. Kaum zu glauben, aber ich brauche jetzt auch wirklich mal eine Abwechslung zu den Sternen.
Einen kleinen Einblick in das große und neue Häkelprojekt könnt Ihr immer wieder bei Instagram erhaschen. Dort zeige ich in unregelmäßigen Abständen das Voranschreiten der Decke.

Ich reihe mich mit meiner Sternenhäkeldecke in die Reihe der kreativen Dienstagsprojekte ein und habe sie bereits hier verlinkt.

Habt noch einen tollen und sonnigen Dienstag,

herzliche Grüße,
Anja


Sternenhäkeldecken – Idee: nach ‚Die Schaubude‘