Browsing Tag

Farbenmix

Kids-Fashion Werbung

Elefanten-Herzen | Stoff & Liebe

28. März 2017
Tomboy - JOMA-style

Während die Sonne hier den letzten Wintermuff vertreibt und der Winter sich nun hoffentlich endgültig verabschiedet hat, möchte ich dennoch ein letztes Shirt aus der ’schneereichen‘ Zeit zeigen. Es gehört zu den absoluten Lieblingen von der ‚Kleinen‘. Es wird in Dauerschleife getragen und trotz vieler Wäschen sieht man es dem Shirt nicht an. Das Blau strahlt weiterhin mit den Regenbogen-Herzen um die Wette.

Regenbogen-Herzen - JOMA-style

Regenbogen-Herzen von Stoff & Liebe

Dieses Jerseydesign ist bereits als EP im Januar zusammen mit der Elefantenliebe erschienen und wurde aufgrund eines Druckfehlers, der kurz vor Auslieferung festgestellt wurde, nicht komplett in den Verkauf gegeben. Aber sie werden nachproduziert und stehen bestimmt in Kürze in den Startlöchern.

Regenbogen-Herzen

Nicht nur die Herzen habe ich vernäht, sondern auch den Hauptstoff Elefanten-Liebe. Die gesamte Babykombi kann ich allerdings erst zeigen, wenn wir sie endlich an die neue Erdenbürgerin verschenkt haben 🙂

Regenbogen-Herzen

Inzwischen entstehen hier bereits die ersten Sommerteile, denn viele Teile sind wirklich deutlich zu klein geworden. Auch in diesem Jahr versuche ich wieder die gesamte Sommergarderobe zu nähen. Bis auf wenige Ausnahmen wie zum Beispiel Jeans (zu hoher Verschleiß), Unterwäsche (die Genähte ist zu unbequem), Funktionskleidung (das können Andere besser) und Schuhe (ähm, nööö).

Regenbogen-Herzen - JOMA-style

Ich wünsche Euch einen sonnenreichen Dienstag! Hier sind für heute bereits 20 Grad angekündigt worden und die Spargelstecher fahren hier an meinem Fenster bereits fleißig den Spargel vorbei. Endlich.

Bis bald, Anja


Zutaten:

Jersey: Regenbogen-Herzen von Stoff & Liebe (Design: Rapelli) – gesponsert -> in Kürze nochmal bei Stoff & Liebe erhältlich

Schnitt: Tomboy/Tomgirl – Gr. 134/140 – von Farbenmix (Design: Glitzerblume)

Applikation: mit der Cover appliziert (Workshop-Inhalt von meinen CoverSPEZIAL-Workshop)

wird verlinkt bei: Dienstags-Dinge und HoT

-Blogpost enthält Werbung-

-Designbeispiel für die Regenbogen-Herzen von Stoff & Liebe-

Kids-Fashion Werbung

Kitsch me if you can

24. Februar 2017
Kitsch me if you can - JOMA-style
Designbeispiele für die EP Kitsch me if you can von Stoff und Liebe

Nicht nur für Euch ist die neue Eigenproduktion von Stoff & Liebe, die heute Abend ab 19 Uhr online geht, eine Überraschung. Auch wir wussten nicht, was in dem Surprise-Paket stecken wird und wir lieben Überraschungen! Wir wussten lediglich, dass es sich um mädchentaugliche Stoffe handelt und mehr nicht.

Kitsch me if you can - JOMA-style

Gehofft und vermutet habe ich, dass der beliebte Kitsch Me If You can noch mal neu aufgelegt wird. Und jaaa, was für eine Freude! Zusammen mit dem neuen KMIYC Panel, KMIYC Trolls, KMIYC Wimpeln und KMIYC Herzen ist der neue Kitsch Me in der Farbe petrol bei S&L erhältlich.

Kitsch me if you can - JOMA-style

Kitsch me if you can - JOMA-style

Der Kleine Troll aus dem Panel-Jersey hat es meinem kleinen Feger ganz besonders angetan. Ich sowieso, denn er passt so wunderbar zu ihrem Charakter. Herrlich!

Kitsch me if you can - JOMA-style

Kitsch me if you can - JOMA-style

Natürlich habe ich mich wieder für die liebsten Schnitte meiner kleinen Tochter entschieden. Den KMIYC Panel habe ich zusammen mit dem KMIYC zu einem Tomboy-Shirt vernäht und der Hauptstoff ist wieder ganz klassisch zu einem Marie-Kleid von FeeFee * vernäht worden. Ich befürchte, die Marie werdet Ihr hier in nächster Zeit noch ein paar Mal öfter zu sehen bekommen. Leider ist die Kleine bereits bei der größten Größe angekommen und ‚muss‘ den Schnitt jetz einfach noch ein paar mal öfter nähen, bevor sie aus der Größe rausgewachsen ist.

Kitsch me if you can - JOMA-style

Kitsch me if you can - JOMA-style

Übrigens:

Wer heute Abend gegen 19 Uhr leider leer ausgehen wird, der hat die Möglichkeit ALLE Stoffe vorzubestellen und wird diese dann in ca. acht Wochen erhalten. Toll, oder?

Kitsch me if you can - JOMA-style

Kitsch me if you can - JOMA-style

Ich wünsche Euch ein schönes und erholsames Wochenende!

Bis nächste Woche und LG, Anja


Zutaten:

Jerseys: Eigenproduktion Kitsch me if you can von Stoff & Liebe: KMIYC Panel, KMIYC Hauptstoff, KMIYC Wimpel – ab heute um 19 Uhr exklusiv bei Stoff und Liebe erhältlich

Schnitt Kleid: Marie von FeeFee *- Gr. 134 – Puffärmeln sind nicht im Schnitt enthalten

Schnitt Shirt: Tomboy/Tomgirl von Farbenmix (Design: Glitzerblume) – Gr. 134/140

-Blogpost enthält Werbung-

*affiliate link

Fashion Kids-Fashion

Tomboy + Stern + ganz viel CoverLIEBE

15. Februar 2017
Tomboy - JOMA-style

Never change a running system oder so! Warum sollte ich zu einem anderen Shirt-Schnitt wechseln, wenn er doch dem großen Mädel so gut passt!? Genau, deshalb wird es hier auch weiterhin immer mal wieder ein neues Tomboy -Shirt für die Große zu sehen geben.

Tomboy - JOMA-style

Tomboy von Farbenmix und Glitzerblume

Auch in Gr. 146/152 passt das Shirt nahezu ohne Änderungen. Lediglich um Saumlänge habe ich das Shirt gekürzt. Obwohl unser großes Mädel gerade von einer Doppelgröße zur Nächsten wechselt, passt dieser Schnitt auch in der Weite ganz wunderbar, ohne dass er zu sackig wirkt.

Tomboy - JOMA-style

Verdammt große CoverLIEBE

Am Samstag startet mein erster SPECIAL-Coverworkshop im Nähcafé von Lillestoff und ich bin schon ein wenig aufgeregt. Denn auch wenn schon so einige Workshops hinter mir liegen, so sind sie doch immer wieder neu und spannend.

Tomboy - JOMA-style

Dieses Mal stehen zum ersten Mal das Applizieren mit der Cover, das Covern von Patches und Knopfleisten sowie diverse Effektgarne und vieles mehr auf meiner Workshop-Agenda. Sehr sehr aufregend.

Eine kleine Auswahl an Effektgarnen habe ich mir bereits vor einiger Zeit bei der Nähwelt-Flach zugelegt und habe sie in den letzten Tagen nochmal ausgiebig getestet. Es ist schon der Wahnsinn, was für Effekte mit den Spezialgarnen erzielt werden können. Mehr dazu auch demnächst hier auf dem Blog.

Tomboy - JOMA-style

Covern mit Effektgarnen

Für dieses Shirt habe ich im Greifer das Neongarn von Gütermann verwendet. Wichtig ist, dass Du beim Covern mit Spezialgarnen immer auf ähnlichfarbiges Garn für die Nadelfäden zurückgreifst. Ist Deine Cover ideal eingestellt, dann ist nur der Greiferfaden mit dem Effektgarn bei deiner Applikation sichtbar.

Tomboy - JOMA-style

Heute bin ich mit dem Shirt wieder bei Janas Linkparty AWS vertreten – Du auch?

Alles Liebe und bis Morgen,

Anja


Zutaten:

Sommersweat: Grau mit Punkten von Lillestoff (nicht gesponsert)

Schnitt: Tomboy – Gr. 146/152 (um Saumlänge gekürzt) – von Glitzerblume und Farbenmix

Neon-Garn: von Gütermann

wird verlinkt bei: LLL, AWS, Ich näh Bio und Bio-Stoff-Link-Party

Fashion Werbung

Tomboy-Stars-Shirt

10. Januar 2017
Miekkie - JOMA-style

Ihr habt es vielleicht via Insta mitbekommen: Wir haben kräftig die Kleiderschränke der Mädels durchsortiert und aussortiert. Das hatte zur Folge, dass jetzt der Blog-Flohmarkt wieder kräftig gefüllt werden kann. Außerdem beklagt die Große nun einen hohen Shirtmangel. Abhilfe muss her. Wie gut, dass ich mich jetzt wieder kräftig an der NähMa und Cover austoben darf. Schließlich habe ich in letzter Zeit das Nähen für die Mädels ein wenig hinten angestellt.

Miekkie - JOMA-style

Miekkie - JOMA-style

Sterne gehen IMMER

Sogar in doppelter Ausführung. Auf den Galactic Stars Jersey von Miekkie habe ich einen großen Stern gecovert. Neben dem pinken Stern waren neonpinke Covernähte gewünscht. Applistoff und Neongarn passten abends im Kunstlicht ganz wunderbar zusammen – im Tageslicht leider weniger. Nichtsdestotrotz hat das Shirt bereits das Siegel ‚Lieblings-Shirt‘ von der Großen erhalten und das ist die Hauptsache.

Miekkie - JOMA-style

Das Covern von Applikationen

Die Nachfragen haben sich gehäuft und ich werde zukünftig einen weiteren Workshop genau zu diesem Thema anbieten: coverSPEZIAL. Inhalt wird das Applizieren, das Einsetzen von Spezialgarnen, das Covern von Knopfleisten etc. sein. Beide Termine waren ratzfatz ausgebucht, so dass ich Herbst wohl weitere Termine einplanen werde. Bei Interesse könnt Ihr Euch bereits mit einer Mail an anja(at)JOMA-style.de auf die Warteliste oder auf einen Nachrückplatz setzen lassen. Der Vorteil: Ihr werdet vor der offiziellen Bekanntgabe der Termine über alle geplanten Workshops informiert und habt somit die Möglichkeit einen Termin vorab zu buchen.

Miekkie - JOMA-style

Tomboy bleibt der liebste Schnitt

Schon mehrfach genäht, aber trotzdem lieben wir ihn. Dennoch bin ich auf der Suche nach neuen Schnitten für mein angehendes Teenie-Mädel. Neben Herthas Nichte von Echt Knorke (zeige ich Euch demnächst) habe ich bereits Karla von Fritzi und Schnittreif genäht. Aber trotzdem fehlt mir die Schnittmusterwahl.

Habt Ihr Tipps? Welcher Schnitt eignet sich ganz besonders für ein 11-Jähriges Mädel, der nicht zu verspielt ist, aber dennoch genug Platz zum Austoben mit der Cover (das ist aber kein MUSS) bietet?

Miekkie - JOMA-style

Miekkie - JOMA-style

Habt einen schönen Dienstag!

Bis bald, Anja


Zutaten:

Jersey: Galactic Sterne dunkelblau von MIEKKIE

Schnitt: Tomboy/Tomgirl von Farbenmix und Glitzerblume

wird verlinkt bei: Dienstags-Dinge und HoT

-Blogpost enthält Werbung-

Fashion Werbung

RUMS #159 – absolut BASIC

29. Dezember 2016
Basic-Tunika - JOMA-style

Dank Konserven-Fotos nehme ich heute tatsächlich und eigentlich ungeplant am letzten RUMS des Monats und Jahres 2016 teil. Bereits im Sommer sind die Fotos von meinen beiden liebsten BASIC-Schnitten Mamacita von Farbenmix und der Basic-Tunika von Ki-Ba-Doo entstanden, finden aber Dank Urlaubspause nun endlich heute den Weg auf den Blog.

Basic-Tunika - JOMA-style

Zur Zeit genießen wir die Zeit in der Familie sehr. Nur sehr selten haben wir wirklich die Zeit dafür. Leider müssen mein Mann und ich aufgrund der Betreuungssituation zu 80% unseren Urlaub getrennt nehmen. Dafür genießen wir unseren gemeinsamen Urlaub dann immer umso mehr!

Basic-Tunika - JOMA-style

Meine absoluten BASIC-Schnitte

Auch wenn ich die Vielfalt an Schnitten liebe, so nähe ich dennoch gerne meine Favoriten-Schnitte immer wieder. Ja, ich wiederhole mich, aber es ist wie es ist! Zu meinen absoluten BASIC-Lieblingen gehören definitv die BASIC-Tunika (hier in Punkten) von Ki-Ba-Doo und die Mamcita (hier in der Streifen-Variante) von Bienvenido Colorido und Farbenmix. Der zweitgenannte Schnitt lässt sich in vielen Varianten nähen, aber die Tunika-Variante zeige ich Dir heute erstmalig. Die Basic-Tunika hingegen präsentiere ich dieses Jahr  bereits zum zweiten Mal auf dem Blog. Auch diese lässt sich natürlich in zwei Längen nähen und beinhaltet auch eine Schnittlinie für eine Kurzarm-Variante.

Basic-Tunika - JOMA-style

Natürlich schlägt meine Herz auch für andere Basic-Schnitte höher. Aber der Doubleface Interlock (im Lillestoff-Shop erhältich) hat sich geradezu angeboten, beide Schnitte heute zusammen auf dem Blog zu präsentieren.

Die Unterschiede

Auch wenn sich beide Schnitte bei meinen heutigen Versionen auf den ersten Blick ähneln, so sind sie doch von der Schnittführung sehr unterschiedlich. Mamacita ist deutlich weiter im Taillenbereich geschnitten, macht aber durch die schmale Schnittführung im Schulterbereich eine schmale Silhouette und kann so Pölsterchen gut kaschieren. Die Basic-Tunika hingegen ist taillierter geschnitten und besitzt einen deutlich flachen Rundhals-Ausschnitt. Außerdem lässt sie sich so sehr gut zu einer schmalen Hose oder Leggings tragen.

Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute und Liebe für 2017!

Morgen oder Übermorgen melde ich mich allerdings nochmal mit meinem ganz persönlichen Näh-Rückblick 2016 zu Wort. Danach verabschiede ich mich dann aber endgültig aus 2016!

Alles Liebe,

Anja


Zutaten:

Jersey: Doubleface Interlock Dots Ringel von Lillestoff (95% BW und 5% Polyester)

Schnitte: Basic-Tunika in der Kurzarm-Variante von Ki-Ba-doo (Gr. 38) und Mamacita von Bienvenido Colorido und Farbenmix (Gr. 38) in der Tunika-Variante

wird verlinkt bei: RUMS und LLL

– Blogpost enthält Werbung –

Kids-Fashion Werbung

Geringelter TOMBOY

1. November 2016
Tomboy - JOMA-style

Ein geringelter Tomboy geht immer, oder? Auch wenn ich den Großteil der Shirts meiner Großen bereits nach diesem Schnitt genäht habe. Aber Schnitte die passen, zudem ohne Anpassungen, werden hier auch weiterhin rauf und runter genäht. Außerdem kann ich mich wohl mittlerweile wirklich glücklich schätzen, dass ich meine angehende Teenagerin weiterhin benähen kann.

Tomboy - JOMA-style

Selber aussuchen – selber machen (lassen)

Schon lange sucht sie die Stoffe (ab und an lege ich aber auch ein Veto ein) und Plottermotive selber aus. Zudem ist sie selber ein kleine Selbermacherin: Basteln, Nähen, Malen und Zeichnen gehören zu ihren großen Leidenschaften. Daher ist sie sowieso sehr daran interssiert, was ich wie beim Nähen vorbereite und erfragt zudem Vieles. Außerdem binde ich sie bereits immer mehr in meine Nähroutine ein. Sie legt die Ringeljerseys im Stoffbruch für den Zuschnitt bereit und ab und an schneidet sie auch kleinere Projekte bereits selber zu.

Inzwischen hat sie bereits zwei drei Haremshosen und 2 Shirts plus diverse Kissen etc. für sich genäht. Als Nächstes steht das Nähen mit der Ovi an. Zumindest wenn es nach ihr geht. Vorher werde ich aber noch den Fußanlasser (sowie bei meiner BLCS) langsamer stellen müssen, damit sich schnell ein Erfolgserlebnis einstellt.

Wie ist es bei Dir? Interessiert sich Dein Kind auch fürs Nähen?

Bis Donnerstag und liebe Grüße,

Anja


Zutaten:

Ringel: dunkellila-helllila von Lillestoff (gesponsert)

Schnitt: Tomboy von Farbenmix (Gr. 146-152) – ohne Änderungen

Plottmotiv: Smiley-Freebie von Kibadoo/Frau Liebstes

wird verlinkt bei: LLL, Ich näh Bio, Dienstags-Dinge, Hot und Biostoffparty

*Blogpost enthält Werbung*

Kids-Fashion Werbung

Der Plotter und ich – eine Hass-Liebe

25. Oktober 2016
Bo von Lillemo - JOMA-style

Ob das Plotten jemals zu meinen Leidenschaften gehören wird, wage ich mittlerweile zu bezweifeln. Meinen Plotter besitze ich mittlerweile seit über einem Jahr und hochgerechnet habe ihn vielleicht 10 Mal im Betrieb gehabt.

Bo von Lillemo - JOMA-style

Löwe Bo von Lillemo **

Was aber ganz bestimmt nicht an der Aufwertung der Shirts & Co mit Plottmotiven liegt. Sicherlich nicht. Der Löwe Bo von Lillemo zum Beispiel ist meine allererste Plottdatei gewesen und er wird von allen geliebt.

Bo von Lillemo - JOMA-style

Aber der Aufwand, um ein Shirt mit einem Plottmotiv aufzuwerten, ist mit dem Besticken (aus meiner Sicht) gleichzusetzen. Genau aus aus diesem Grund mag ich auch das Sticken nicht. Des Weiteren kommen einige Fehlversuche dazu, natürlich durch mich verschuldet, und die Muße für das Plotten fehlt bei mir einfach.

Bo von Lillemo - JOMA-style

Zur fehlenden Leidenschaft gesellte sich zusätzlich noch mein Aufbügelproblem der Motive mit dem Bügeleisen dazu. Ich habe alles probiert: Fliese, Brett, Induktionskochfeld. Alle Varianten mit maximalen ‚Andruckgewicht‘. Entweder sind die Motive verschmolzen, das Bügeleisen ist zu Bruch gegangen oder sie haben sich in der Wäsche gelöst.

Bo von Lillemo - JOMA-style

Dieses Problem habe ich mit der Bügelpresse von Happypress in den Griff bekommen. Seitdem löst sich nixx mehr, das Motiv ist innerhalb kürzester Zeit aufgebracht und das Waschen überstehen die Shirts problemlos. Alles hält.

Wenn ich meine kleine Tochter frage, dann müsste ich den Plotter jetzt wieder häufiger anwerfen. Sie ist momentan ganz vernarrt in den Bo von Lillemo und auch viele andere Motive habe es ihr angetan. Mehr dazu in den nächsten Tagen.

Ich wünsche Dir einen fanastischen Dienstag!

Alles Liebe,

Anja


Zutaten:

Jersey: Ringel in lila-orange von Lillestoff

Plottmotiv: Der Löwe Bo von Lillemo **

Glitzer-Folie: Plottermarie

Schnitt: Tomboy – Gr. 122/128 – von Farbenmix

wird verlinkt bei: LLL, Dienstagsdinge, HoT und Ich näh Bio

*Blogpost enthält Werbung*

**affiliate Link

Kids-Fashion Werbung

Das Nähen für unsere angehende Teenagerin

18. Oktober 2016
FRau und Pfau von Lillestoff - JOMA-style

gestaltet sich momentan doch einfacher als gedacht. Das hätte ich beim Wechsel an die weiterführende Schule nicht gedacht und es freut mich umso mehr. Natürlich spreche ich alle Schnitte und Stoffe vorher mit ihr durch und Plottermotive werden zusammen ausgesucht. Am liebsten würde sie jedoch alle Kleidungsstücke bereits selber nähen. Der größte Wunsch zu Weihnachten ist übrigens ein zweiter Schreibtisch, damit ihre Nähmaschine dauerhaft stehen bleiben kann 😉Frau mit Pfau - JOMA-style

Frau und Pfau von Lillestoff

Durch viel Hin- und Hergeschiebe der Schnittmusterteile habe ich aus zwei Rapporten vom Frau und Pfau von Lillestoff nicht nur ein Shirt für die Große bekommen, sondern auch ein neues Oberteil für mich. Das Motiv passt perfekt auf das Vorderteil vom Tomboy/Tomgirl-Shirt und ist sowohl kinder- als auch damentauglich, oder?

FRau mit Pfau von Lillestoff - JOMA-style

Teenie-taugliche Schnitte?

Mittlerweile setze ich mich mit dem Thema immer mehr auseinander und bin wirklich erstaunt, was der Schnittmuster- und Ebook-Markt so her gibt. Die aktuelle Winter-Ottobere beinhaltet 3-4 Schnitte, die garantiert im Laufe des Winter für die Große genäht werden. Es müssen auch nicht immer die aufwenigsten Schnitte sein, denn einfach Basic-Schnitte sind genauso beliebt. Tomboy von Farbenmix ist zum Beispiel so ein Schnitt, der immer wieder und wieder genäht wird. In 4 Größen habe ich den Schnitt inzwischen im Ordner liegen.

Frau mit Pfau von Lillestoff - JOMA-style

Kontraste setzen

Neon ist im Moment in, habe ich mir sagen lassen. Aber Neon als Kontrast hat bei diesem Shirt nun mal gar nicht gepasst. Trotzdem lassen sich durch den gezielten Einsatz von Covernähten und der Verwendung der linken Stoffseite schöne Kontraste setzen. Auch für das Halsbündchen habe ich die Abseite des Jerseys verwendet. So passt es perfekt zum restlichen Shirt und zum Jerseydesign.

Macht’s gut und bis bald,

Anja


Zutaten:

Jersey: Frau und Pfau von Lillestoff und Susalabim

Schnit: Tomboy/Tomgirl von Farbenmix (Design: Glitzerblume) – Gr. 146/152

wird verlinkt bei: LLL (LilleLiebLinks), Ich näh Bio, Dienstags-Dinge und HoT

– Blogpost enthält Werbung –

Kids-Fashion Werbung

Ein neues ‚Nadine‘-Kleid aus Birdcage von Lillestoff

4. Oktober 2016
Birdcage von Lillestoff- JOMA-style

Natürlich haben meine Mädels immer Mitsprache-Recht, wenn es um das Vernähen der Lillestoffe geht. Das Auspacken der Stoffe wird bei uns quasi zelebriert. Schon vor dem Auspacken wird gemutmaßt, welcher Stoff in dem Paket enthalten sein könnte. Denn die Stoffe sind vorher bereits bekannt, nur wer sie bekommt, weiß keiner aus der Lille-Truppe. Es ist also jedes Mal ein Überraschungspäckchen, das wir vom UPS-Mann entgegennehmen dürfen. Der, übrigens neulich völlig überrascht war und zwei Mal die Adresse geprüft hat, weil er uns ein Päckchen und kein Lillestoff-Beutelchen zustellen durfte. Natürlich darf hier das Paket auch nur geöffnet werden, wenn alle drei Mädels anwesend sind. Was manchmal ganz schön hart ist, wenn zwei von uns bis abends warten müssen. Zum Glück pellt sich der Liebste ein Ei auf das Paket. Obwohl er ab und an auch mal einen Wunsch äußert, wenn ihm ein Stoff ganz besonders gut gefällt.

Birdcage von Lillestoff - JOMA-style

Das neue Jerseydesign Birdcage von Lillestoff und Nähwahna

Der Jubel bei der Kleinsten war riesig, als sie den Jersey Birdcage von Lillestoff und Nähwahna aus dem Beutelchen ziehen durfte. Genau diesen hatte sie sich für ein neues Kleid gewünscht. Sie ist deutlich in der Länge gewachsen und die Kleider aus dem letzten Winter sind deutlich zu klein geworden. Die geerbten Kleider von der großen Schwester trägt sie natürlich auch gerne, aber ein Neues noch viel lieber.

Birdcage von Lillestoff - JOMA-style

Nika von Fusselline und Farbenmix

Im letzten September haben meine Mädels Nadine von Fusselline persönlich kennengelernt und sind zu Nadine-Fans geworden. Die Freude bei uns Dreien war sehr groß, als wird Nadines ersten Schnitt testen durften. Eigentlich trägt das Kleid den Namen Nika, aber bei uns wird es liebevoll das Nadine-Kleid genannt.

So stand bei unserer Kleinen schnell fest, weil auch mit viel Quetschen das alte Nadine-Kleid nicht mehr passt, dass ein Neues her muss. Einige von Euch habe das Kleid vielleicht schon auf dem Lillestoff-Festival ausgestellt gesehen. Ich hatte es nämlich nicht nur als Kleid für die Kleene, sondern auch als Anschauungs-Objekt für meine Cover-Workshop-Teilnehmerinnen genäht.

Birdcage von Lillestoff- JOMA-style

Hab einen schönen Start in die kurze Woche!

Bis bald,

Anja


Zutaten:

Jersey: Birdcage von Lillestoff (Design: Nähwahna)

Schnitt: Nika von Fusselline und Farbenmix (nur für schmale Kinder geeigent) – Gr. 134-140 (ohne Änderungen)

wird verlinkt bei: LLL (LilleLiebLinks), Ich näh Bio, HoT und Dienstags-Dinge

 

Kids-Fashion

Meine gar nicht mehr so kleinen (Znok-) Stars

19. September 2016
Znok Stars - JOMA-style

Eine halbe Ewigkeit lagen diese tollen Znok-Stars bereits bei mir im Stoffschrank. Beim ersten Lillestoff-Lagerverkauf im Lager eines Weinhändlers in Hannovers List habe ich diese beiden Jerseys erstanden.

Status: Streichelstoff

Nicht alle Stoffe, die bei mir einziehen dürfen, bekommen den Status Streichelstoff. Als ich mit dem Nähen begonnen habe, habe ich viele Stoffe gekauft, weil sie mir vom Design her gefallen haben. Jedoch habe ich nicht darauf geachtet, ob ich sie mit ‚bestehenden‘ Klamotten kombinieren kann oder ob ich passende Komibstoffe vorrätig habe. Viele Stoffe davon habe ich NIE vernäht und sie sind in der ‚zu verkaufen‘-Kiste gelandet. Aber Einige davon gehören zu meinen absoluten Lieblingen. Aus ‚Angst‘ sie anzuschneiden und dann kein Fitzelchen mehr davon übrig zu haben, werden sie gestreichelt und gestreichelt.

Znok-Stars - JOMA-style

Aber damit ist jetzt Schluss. Die Große mag es inzwischen lieber cool und die Kleine passt sich gerne an 🙂 Aus vielen Stoffen sind die Beiden inzwischen bereits raus gewachsen und werden nicht mehr vernäht. Da ich inwischen so gut wie gar keine Aufträge mehr annehme, macht es auch keinen Sinn, sie weiter zu horten. Aus diesem Grund wird es im frühen Herbst einen Stoff-Flohmarkt geben. Denn ich brauche Platz für die tollen Winterstoffe. Die, so ist es geplant, nur einen kurzen Zwischenstopp in meinem Schrank einlegen.

Znok-Stars - JOMA-style

Tomboy/Tomgirl – unser absoluter ‚Alltime‘-Schnitt für das ganze Jahr

Dieses Schnittmuster begleitet uns bereits seit mehreren Jahren und gehört zu meinen/unseren Lieblings-Basics. Dieses schmal geschnittene Schnittmuster von Farbenmix wird mit oder ohne Schulter-Patten rauf und runter genäht. Meistens schaffen es die abgepausten Schnittteile erst gar nicht wieder zurück in den Ordner.

Znok-Stars - JOMA-style

Unsere Mädels und (‚kleinen‘) Stars tragen die genähten Klamotten noch immer mit viel Freude und Stolz. Nicht immer haben sie Lust auf Fotos und vieles davon landet leider nicht mehr auf dem Blog. Folglich ist meine Freunde umso größer, wenn sie mir mit viel Freunde und Spaß schöne Fotos schenken.

Znok Stars - JOMA-style

Znok-Stars - JOMA-style

Bis bald und viele Grüße,

Anja


Zutaten:

Jersey: Znok-Stars von Znok

Schnitt: Tomboy/Tomgirl – Gr. 134/140 + 146/152 von Farbenmix

wird verlinkt bei: Ich näh Bio

Fashion Kids-Fashion

Große Lorelei-Liebe

7. September 2016

Lorelei-Kleider nähe ich bereits seit vielen Jahren und noch immer wünschen sich beide Mädels jedes Jahr aufs Neue ein Drehkleid. Darüber freue ich mich ganz besonders, denn Loreleis nähe ich unheimlich gerne und noch mehr freue ich mich über die strahlenden Gesichter unserer Mädels, wenn sie die Kleider das erste Mal anziehen.

Lorelei – das perfekte Sommerkleid für den Urlaub, Strand & Co.

Heute nehme ich Euch nochmal mit an den Strand von Wenningstedt auf Sylt. Viele tolle Fotos sind in dieser einen Woche entstanden und ich denke mit viel Meersucht an die schöne Zeit zurück.

0001_Lorelei_122-128_Hilco Punkte

Seitdem ich auf das Einnähen des RV verzichte und dafür das Rückenteil mit Gummizug raffe, werden Webware-Loreleis genauso gerne wie die Jersey-Varianten getragen. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Kleid schnell an- und ausgezogen ist.

0004_Lorelei_122-128_Hilco Punkte

Diese Lorelei sollte auf Wunsch unserer Kleinen ein ‚Bodenkleid‘ werden. Die Letzte habe ich leider deutlich zu lang genäht. Diese ist dem kleinen Feger allerdings schon wieder zu kurz, weil sie nicht bis zum Boden geht, sagt sie. Getragen wird das neue Drehkleid trotzdem gerne und mit viel Stolz.

0003_Lorelei_122-128_Hilco Punkte

Hier hat sich bereits die Große mit ihrem Loreleikleid mit aufs Foto geschlichen bzw. die beiden hatten ganz genaue Vorstellungen, wie ich die Kleider zu fotografieren habe. Es sind dabei unheimlich tolle Geschwisterfotos entstanden, auf die beiden stolz sind.

0002_Lorelei_122-128_Hilco Punkte

Hoch motiviert sind im Moment beide Mädels was das Fotografieren und überhaupt das ‚Modeln‘ für die Fotos angeht. Denn unser gemeinsames Blogprojekt steht schon fast in den Startlöchern. Mehr dazu demnächst bzw. erst nach dem Lillestoff-Festival. Vorher habe ich dafür noch nicht den Kopf frei und es bedarf noch ein wenig Vorbereitungszeit.

Ich wünsche Dir eine schöne Wochenmitte und auf das Kleid, das ich gestern groß angekündigt habe, muss ich dich leider auf Morgen vertrösten. Es passt doch besser zum morgigen RUMS-Tag.

Bis Morgen und herzliche Grüße,

Anja


Zutaten:

Stoff: Streichelstöffchen aus dem Stoffschrank

Ebook: ‚Lorelei‘ (Design: Jolijou) – Gr. 122-128 (mit Anpassungen) – erhältlich bei Farbenmix

wird verlinkt bei: AWS (AfterWorkSewing)