Browsing Category

Hausbau

Hausbau Living Werbung

Living: Unser Wohnzimmer

30. Mai 2017

Via Instagram konntet Ihr uns ‚live‘ vor 2 bis 3 Jahren bei unserem Hausbau begleiten und habt begeistert mitgefiebert.  Seit nun mehr knapp zwei Jahren wohnen wir inzwischen in unserem Haus und immer wieder  erreichen mich die Fragen, wie denn nun das fertige Haus von innen aussieht.

Sukhi | Filzkugelteppich | Living | White Living | Interior | JOMA-style

Bereits bei meinem Jahresrückblick (KLICK) habe ich erwähnt, dass ich Euch zukünftig ein wenig von unserem Haus zeigen werde. Wir sind noch lange nicht fertig und ich tue mich unwahrscheinlich schwer mit der Einrichtung. Bei mir muss alles langsam wachsen. Erst im letzten Monat haben wir die Waschbeckenunterschränke und die dazugehörige Eichenkonsole im Bad angebracht. Davor haben wir im Bad knapp zwei Jahre aus Kisten gelebt. Dennoch bereuen wir es nicht und haben es jetzt genau so wie wir es uns vorgestellt haben. Außerdem überlegt man es sich wirklich 10x, ob die Fliesen jetzt wirklich angebohrt werden sollten. Für einen Badspiegel konnten wir uns noch immer nicht entschieden und so teilen wir uns auch weiterhin zu Viert einen 40x30cm-Spiegel.

Unser Living-Room

Unser Wohnzimmer hingegen haben wir nun endlich komplettiert und wir fühlen uns richtig wohl. Mit Farbe tut sich mein Mann allerdings immer noch mächtig schwer. Weiß ist weiß und gefällt ihm einfach am besten. Ich hingegen mag passende Farbakzente und mit viel Überredungskunst ist auch ein bisschen Farbe eingezogen.

Sukhi | Filzkugelteppich | Living | White Living | Interior | JOMA-style

Die passenden Möbel haben wir mit viel Rumrennerei letztes Jahr endlich gefunden und nach nur ‚6 Monaten‘-Lieferzeit konnten wir endlich die Kartons im Wohnzimmer auspacken. Außerdem wurde der klobige und in die Jahre gekommene Couchtisch durch zwei kleine Tische ersetzt.

Sukhi – handgefertigte Teppiche aus Nepal, Marokko, Indien und der Türkei

Aber den passenden Teppich haben wir erst durch die Kooperationsanfrage von Sukhi gefunden. Sukhi vertreibt neben handgefertigten Teppichen auch die stylischen Filzkugelteppiche, mit denen ich schon lange geliebäugelt habe.

Mit der Möglichkeit, auf Sukhi.de eigene Farbkombinationen zusammenzustellen, war ich leicht überfordert, finde diese Möglichkeit dennoch großartig. Deshalb habe ich mich für eine der vielen angebotenen Farbzusammenstellungen entschieden: Deevyah in rund. Denn diese Farbkombi passt perfekt zu unserer Einrichtung. Warum dann noch experimentieren, wenn das Passende bereits gefunden ist!?

Sukhi | Filzkugelteppich | Living | White Living | Interior | JOMA-style

Nach erfolgter Auswahl wurde meine Bestellung direkt nach Nepal weitergeleitet. Die Filzkugeln werden alle in Handarbeit von Frauen in Nepal gefertigt und verknüpft. Unser ausgesuchter Teppich wurde speziell für uns von ‚Sarita Thapa‘  in Handarbeit hergestellt. Sehr persönlich, wie ich finde, und jeder Teppich bleibt so ein einzigartiges Unikat.

Sukhi | Filzkugelteppich | Living | White Living | Interior | JOMA-style

Die Farben in den Teppichen sind sowohl ungiftig als auch allergenfrei. Das war uns persönlich ganz wichtig. Neben Wohnzimmerteppich soll er auch als ‚Kartenspielteppich‘ von den Kids genutzt werden. Dank der kleinen Tische kann die ‚Funktion des Teppichs‘ schnell geändert werden und beide Mädels finden den Teppich unfassbar bequem. Wir denken bereits darüber nach, noch zwei größere Teppiche für das Kinder- und Jugendzimmer anzuschaffen.

Sukhi | Filzkugelteppich | Living | White Living | Interior | JOMA-style

Wir haben in etwa vier Wochen gewartet und nach einer Woche Versandzeit konnten wir den Teppich endlich bei uns begrüßen. Die lange Wartezeit hat sich definitiv gelohnt: Das kleine Mädel und die Katze habe es sich sofort nach dem Auspacken auf dem Teppich bequem gemacht.

Sukhi | Filzkugelteppich | Living | White Living | Interior | JOMA-style

Wir lieben unseren neuen Teppich sehr und freuen uns, dass er so perfekt zu uns passt.

Bis bald,

Eure Anja


Übrigens:

Sukhi arbeitet direkt und ohne Zwischenhändler mit den Kunsthandwerkern in Nepal, Indien, Marokko und in der Türkei zusammen. So kann Sukhi gewährleisten, dass die Teppiche unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt werden und Transportkosten und -wege werden niedrig gehalten.

Außerdem hat man dadurch die Möglichkeit, sich direkt bei der Kunsthandwerkerin – in unserem Fall in Nepal – zu bedanken. Toll, oder?

Spiel Ihr auch mit dem Gedanken Euch einen Filzkugelteppich anzuschaffen? Das Video über das Team und über die Fertigung der Teppiche sind sehr informativ und zeigen noch einmal mehr, wie wichtig Sukhi die fairen Arbeitsbedingungen sind.

Ein großes Dankeschön geht an Sukhi, die mir diesen wunderschönen Teppich zur Verfügung gestellt haben!


Möbel: Höffner

Lautsprechersystem: Sonos

Tische: HOME24

Lampen: Zuiver via HOME24

Kissen: Ernstings Family

Korb: Tchibo

Hausbau

Die Putzer sind fertig (08.09 – 17.09.)

18. September 2014

Das Hausbautagebuch der JOMA-styles – Hausbau in der Region Hannover

Die Putzarbeiten

Trotz Eiltempo ist der Elektriker leider nicht rechtzeitig fertig geworden. Folglich haben die beiden Gewerke in der ersten Woche parallel gearbeitet.
Erstaunlicherweise haben haben die Vorarbeiten ganze vier Tage angedauert. Letztendlich haben am Freitag die Putzer mit den eigentlichen Putzarbeiten begonnen. Trotzdem hat das Gewerk drei Räume und den halben Flur  an einem Tag geschafft.
 
So sieht es übrigens aus, wenn der Putz frisch aufgetragen wird:
Putzarbeiten - JOMA-style
 – Hausbautagebuch
Hausbau

Wir sind entrüstet!

17. September 2014

Das Hausbautagebuch der JOMA-styles – Hausbau in der Region Hannover

ENDLICH – der Gerüstabbau!!!

Somit hat auch der Eingangsbereich endlich ein Gesicht bekommen.

 

 

 

Gerüstabbau - JOMA-style
Hausbau

Fenster – Part 5

16. September 2014

Das Hausbautagebuch der JOMA-styles – Hausbau in der Region Hannover

Das Fensterdrama nimmt kein Ende

Der Ortstermin mit der Tischlerei, die die Fenster verbaut hat, hat keine neuen Erkenntnisse gebracht. Der schwarze Peter wird weiter hin und her geschoben. Und wir sitzen mittendrin!

Die leichte Unzufriedenheit geht langsam aber sicher zur Wut über!

– Hausbautagebuch –

Hausbau

Elektrik (25.08. – 12.09.)

13. September 2014

Das Hausbautagebuch der JOMA-styles – Hausbau in der Region Hannover

Abschluss der Elektrikarbeiten

Momentan ist viel auf der Baustelle los und die Handwerker geben sich die Klinke in die Hand. Dementsprechend arbeiten die Elektriker und die Sanitär-Fachleute parallel.

Auch unsere Porotonwände hat der Elektriker schon fleißig perforiert. Bereits jetzt frage ich mich jetzt, wie er bei dieser Kabelmenge überhaupt den Überblick behalten kann.

Als Erstes wurden Spitzboden und DG verkabelt, anschließend das EG mit samt der Außenbeleuchtung.

Vorbereitung Sonnen-Sensor
Durch ein paar Extras, auf die wir NICHT verzichten wollten, hat sich die Verkabelung folglich auf fast drei Wochen verteilt. Normalerweise dauert (wohl) das Ziehen der Leitungen im Einfamilienhaus zwei Wochen.
Elektrikarbeiten - JOMA-style
Hausbau

Spitzboden-Ausbau – Teil 6 – Dampfsperre

11. September 2014

Das Hausbautagebuch der JOMA-styles – Hausbau in der Region Hannover

Wir haben kapituliert! Sehr ärgerlich, denn die Kosten dafür waren natürlich nicht eingeplant. Durch Einschulung, Auswärts-Tätigkeit des Bauherrns und absolutem Zeitmangel haben wir die restlichen Arbeiten – außer Rigips – an den Trockenbauer übergeben.

Die Dampfsperre

Er wird in den nächsten Tagen die Dampfsperre, die Lattung und auch eine zusätliche Folie auf dem Rauspund anbringen.
Wir hätten die Dampfsperre und die Lattung unmöglich bis Freitag geschafft. Am Samstag wird bereits die Giebelwände geputzt.
Hausbau

Es wird geputzt – Teil 1

11. September 2014

Das Hausbautagebuch der JOMA-styles – Hausbau in der Region Hannover

Die Putzarbeiten haben begonnen

Seit Montag ist der Chef-Putzer dabei, die eigentlichen Putzarbeiten ab Donnerstag vorzubereiten:
– die Übergänge zwischen Dampfsperre und Mauerwerk wurden angeputzt
– die Putzkanten wurden im DG angebracht
– und am Mittwoch wurde der riesige Silo angeliefert

Putzer - JOMA-style

Hausbautagebuch

Hausbau

Fenster – Part 4

11. September 2014

Das Hausbautagebuch der JOMA-styles – Hausbau in der Region Hannover

Die Fensterstory

oder eine unendliche Geschichte?
Auf der Baustelle haben wir bei der heutigen Bauleiter-Besprechung mit dem Hausbau-Unternehmen unter anderem auf den Sicherheitsstandard unserer Fenster gesprochen. Mittlerweile wurde nachgebessert, aber die Bänder und andere Arbeiten noch nicht abgeschlossen.
Es bleibt spannend.
Hausbau

Gesims-Kästen (03.09. – 10.09.)

10. September 2014

Das Hausbautagebuch der JOMA-styles – Hausbau in der Region Hannover

Der Einbau der Gesims-Kästen

Innerhalb von zwei Tagen waren die Gesims-Kästen durch die Zimmerleute angebracht.

Das Streichen hat allerdings wieder deutlich länger gedauert. Auch hier haben wir mehrere Nachmittage für den Erst-und Zweitanstrich benötigt. Zuerst mussten die Kanten an den Klinkerwänden zweifach mit dem kleinen Pinsel vorgestrichen werden. Anschließend wurden die Gesimskästen mit der Lackiererrolle zweifach lackiert. Besonders beschwerlich war das Lackiereren der Gesimskästen an den Kapitänsgiebeln. Bedauerlicherweise hatte der Dachdecker zu diesem Zeitpunkt bereits die Dachflächen geschlossen und versiegelt.

Gesims-Kästen - JOMA-style

 

Hausbau

Spitzboden-Ausbau – Teil 5 – Dämmung #3

7. September 2014

Das Hausbautagebuch der JOMA-styles – Hausbau in der Region Hannover

Heute stand WIEDER die Spitzboden-Dämmung auf dem Plan.

Für dieses Wochenende hatten wir uns viel vorgenommen. Der Putzer ist für Anfang der nächsten Woche angekündigt. Also muss die Dämmung inklusive Dampfsperre und Lattung dieses Wochenende fertig werden.

Spitzboden-Dämmung - JOMA-style
Wir waren guter Dinge und der festen Überzeugung, dass wir es schaffen werden. Schließlich haben wir das Wochenende davor sehr gut vorgearbeitet.
Wir haben allerdings nicht damit gerechnet, dass die Dampfsperre zwischen Kehlbalkenlage und Kapitänsgiebel nicht optimal durch die Trockenbauer verklebt wurde.
Natürlich haben wir uns gleich die Frage gestellt, wer für diesen Übergang zuständig ist. Somit blieb uns nixx anderes übrig, als die Arbeit am Sonntag ruhen zu lassen, damit wir die weitere Vorgehensweise klären können.

 

Hausbau

Abschließende Dachdecker-Arbeiten

5. September 2014

Das Hausbautagebuch der JOMA-styles – Hausbau in der Region Hannover

Die abschließenden Dachdecker-Arbeiten

Nachdem die Gesimskästen angebracht waren, musste das Dach noch abschließend vom Dachdecker an den Kapitänsgiebeln abgedichtet werden.
Dachdecker-Arbeiten - JOMA-style

Die Abdichtung des Garagendachs werden wir selber vornehmen. Folglich hat sich der Dachdecker netterweise auf die Finger schauen lassen und hat uns auch ein paar wichtige Dinge erklärt. Danke!

Hausbautagebuch

Hausbau

Spitzboden-Ausbau – Teil 4 – Dämmung #2

31. August 2014

Hausbautagebuch der JOMA-styles – Hausbau in der Region Hannover

Weiter geht’s mit der Dämmung

Spitzboden-Ausbau – Teil 4 – Dämmung

Wir haben uns viel vorgenommen, hätten es auch geschafft, aber wir wurden ausgebremst. Wir haben festgestellt, dass die Vorbereitung für die spätere Photovoltaik-Anlage noch nicht gelegt ist. Des Weiteren wurden die Einschnitte in der Dachfolie für die Solaranlage sowie für das Heizungsabgasrohr noch nicht durch die Sanitärfirma geschlossen. Die SAT-Anlage wurde noch nicht fertig verlegt und die Dachgiebel sind noch nicht eingeschlämmt.
Aber alles was bereits gedämmt werden konnte, ist gedämmt und alles Weitere muss bis zum nächsten Wochenende warten.
Heute hatten wir Unterstützung durch Rouvens Vater. Den halben Vormittag war er damit beschäftigt, in der bereits verlegten Dampfsperre durch die Zimmerei die diversen Risse zu schießen.
Wir haben währenddessen gedämmt und gedämmt und heute habe ich auf den Ganzkörperschutzanzug verzichtet. Die Juckerei und Kratzerei war zwar deutlich schlimmer, dafür war die Schwitzerei besser zu ertragen.
Dämmung - JOMA-style
Jetzt muss der Spitzboden-Ausbau für eine Woche ruhen. Rouvens Urlaub ist vorbei und durch die verspätete Anlieferung des Materials sind wir ordentlich in Verzug geraten, so dass wir stark zweifeln, dass wir am nächsten Wochenende bereits die gesamte Dampfsperre verlegt haben. Denn die kniffeligen Stellen müssen noch gedämmt werden.