Browsing Category

Gestrickt

Gestrickt

Auf meinen Nadeln im Juli

15. Juli 2017
#verenatuchKAL - Verena-Tch aus Drops Merino Garn - Mein Juli-Beitrag zu 'Auf den Nadeln' von Maschenfein | JOMA-style.de

Obwohl sich im Moment bereits das zweite Verena-Tuch auf meinen Nadeln befindet, hat es das erste Tuch (Ihr könnt die Farbzusammenstellung auf meinem Insta-Account (klick) sehen), noch nicht auf den Blog geschafft. Denn ich trage es auch im Sommer gerne morgens auf dem Fahrrad in Dauerschleife. Folglich entsteht gerade ein zweites Tuch in blauer Farbzusammenstellung, denn blau passt nahezu immer.

#verenatuchKAL - Verena-Tuch aus Drops Merino Garn - Mein Juli-Beitrag zu 'Auf den Nadeln' von Maschenfein | JOMA-style.de

Bereits seit Jahren verwende ich für viele Srickprojekte die Drops Baby Merino Wolle. Auch für dieses Verena-Tuch habe ich wieder Farben dieser Wollqualität in dunkelblau, hellblau und weiß gewählt. Sie ist waschbeständig (Maschinenwäsche), lässt sich gut verstricken und bietet eine breite Farbpalette.

#verenatuchKAL - Verena-Tuch aus Drops Merino Garn - Mein Juli-Beitrag zu 'Auf den Nadeln' von Maschenfein | JOMA-style.de

Zweifarbiges Patent

Das Tuch wird größtenteils im zweifarbigen Patent gestrickt. Diese Art von Patentstricken war mir vor dem Stricken des Verena-Tuchs völlig unbekannt. Es macht unheimlich Spaß, auch wenn mir das ‚doppelte‘ Stricken der Reihen anfangs nicht so flott von den Nadeln ging. Dennoch, ist man erstmal im Flow, kann man so schnell nicht aufhören. Ich bin nicht nur einmal in letzter Zeit abends mit Stricknadeln in der Hand auf dem Sofa eingeschlafen.

#verenatuchKAL - Verena-Tuch aus Drops Merino Garn - Mein Juli-Beitrag zu 'Auf den Nadeln' von Maschenfein | JOMA-style.de

Klappern bei Euch auch im Sommer abends auf der Terrasse oder auf dem Sofa die Nadeln oder seid Ihr eher die Winter-Strickerinnen?

Habt ein schönes Wochenende!

LG, Anja


Zutaten:

Anleitung: Verena-Tuch aus der Verena 2/17 – Anleitung von Maschenfein

Garn: Drops Baby Merino – via Lanade

wird verlinkt bei: Auf den Nadeln im Juli von Maschenfein

#verenatuchKAL #maschenfeinKAL

Gestrickt

Auf den Nadeln im Februar

11. Februar 2017
Pigernes Priktroje - JOMA-style

Auch im Februar bin ich wieder bei der monatlichen Linkparty von Maschenfein dabei. Diesen Monat befindet sich die Strickjacke Pigernes Priktroje von Lene Holme Samsoe (dänische Strickschrift) auf meinen Stricknadeln.

Pigernes Priktroje - JOMA-style

Zwar ist die Loki vom letzen Monat noch NICHT fertig, aber das neue Strickprojekt hat mich einfach zu sehr gereizt. Gleichzeitig weiß ich immer noch nicht, wie ich am besten die Knopfleiste an die Loki stricke. Auch wenn es nicht meine erste Loki ist, so ist diese dennoch ein halbes Erstlingswerke. Denn diese Jacke habe ich zum ersten Mal in Runden gestrickt und allein der Gedanke daran, dass ich die Jacke mit der Schere aufschneiden muss, lässt mich in Schweiß ausbrechen.

Das so genannte Steeking steht mir aber auch bei der Pigernes Priktroje bevor. Viele Youtube-Videos werde ich mir wohl noch zu diesem Thema anschauen müssen, um es mich tatsächlich zu trauen. Auch auf die für mich passenden Technik des Steekings muss ich mich noch festlegen. Auf jeden Fall werden ich wohl eher nicht mit der Nähmaschine die Maschen fixieren, denn ich möchte diesen unschönen Rand später nicht im Innenleben meiner Jacke sehen müssen.

Pigernes Priktroje von Lene Holme Samsoe

Aber zurück zu meinem neuen Projekt: Auf der Suche nach einem neuen Strickprojekt bin ich via Ravelry auf die Autorin des Strickmusters gestoßen. Meine große Tochter wünscht sich schon lange eine Loki-Jacke, aber da das Hochrechnen der Strickschrift nicht aufgegangen ist, musste ich eine andere Anleitung finden. Gar nicht so einfach, da viele Strickschriften auf maximal Größe 8 ausgelegt sind. Für die Damen-Jacken ist sie allerdings noch zu klein und schmal gebaut.

Pigernes Priktroje

Diese Jacke ist allerdings relativ weitgeschnitten und die ersten Anprobe hat bereits ergeben, dass Gr. 8 (mit Verlängerung) gut passen wird. Das freut mich wirklich sehr.

Habt ein schönes Wochenende!

LG,

Anja


Zutaten:

Strickschrift: Pigernes Priktroje von Lene Holme Samsoe

Wolle: Lana Grossa Cool Wool Big

wird verlinkt bei: Maschenfein

Gestrickt

Auf den Nadeln – 01/2017

14. Januar 2017
Loki - JOMA-style

Während im Sommer regelmäßig die Nähmaschinen abends rattern, so klappern im Herbst und Winter abends auf dem Sofa die Nadeln. Ich liebe diese Gemütlichkeit. Schon damals in der Bauphase von unserem Haus habe ich mich genau auf diesen Moment mitunter am meisten gefreut: Gemütlich sitzend auf dem Sofa, mit Katze auf dem Schoß und dem Strickzeug in der Hand (alternativ auch gerne häkelnd). Dazu der brennende Ofen und Kerzenschein. Herrlich, gemütlicher geht es kaum.

Loki - JOMA-style

Die Wahl der Wolle

Meine kleine Tochter ist sehr empfindlich was Wolle angeht, was ich sehr gut verstehen kann. Trotzdem ist ihre Kratzempfindlichkeit noch höher ausgeprägt als bei mir. Deshalb greife ich nur noch auf Garn zurück, das sie selber abgesegnet hat. Ansonsten habe ich Pech und die Jacke wird NICHT angezogen. Wir haben bei uns auf dem Land das Glück, dass wir im Nachbarort noch einen alteingesessene Wollladen mit einer großen Auswahl ansässig haben. Meine Tochter kann die Garne befühlen und die Farben in ECHT bestaunen. Somit ist die Wahl dieses Mal auf die ‚Cool Wool Big‘ von Lana Grossa gefallen und auch mit der Farbkombi kann ICH sehr gut leben.

Loki - JOMA-style

Die Loki-Strickanleitung

Die Nachfragen, von wo ich das Freebook der Loki-Jacke bezogen habe, häufen sich. Noch im letzten Jahr konnte man es direkt bei Ravelry.com runterladen. Dieser Link existiert nicht mehr. Aber ich habe den Hinweis erhalten, dass über eine Loki-Gruppe das Freebook noch erhältlich ist. Googelt Euch dafür einfach ein bisschen durchs WWW.

Loki - JOMA-style

Wer Maschen zählen kann, ist klar im Vorteil

Ich weiß nicht, wie es passieren konnte, aber ich habe mich beim Aufteilen der Maschen in VT, RT und Ärmel komplett verzählt. Zwar hatte ich mich gewundert, dass ich im RT mehr Maschen als angegeben übrig hatte, hab’s es aber leider nicht in Frage gestellt. Vielleicht bin ich auch einfach drüber hinweg gekommen. Fakt ist, es ist mir erst beim Aufnehmen der Maschen vom zweiten Ärmel so richtig bewusst geworden. Zwar erschien mir der erste Ärmel bei der Anprobe schon ein wenig schmal, hat aber gepasst. Die Maschen, die ich also im RT zu viel übrig hatte, haben beim ersten Ärmel gefehlt!!!

Aufgeribbelt

Folglich musste ich gestern Abend, kurz vor Fertigstellung, die ganze Jacke bis zur Passe wieder aufribbeln. Da ich eh ein Fehler in der Passe hatte, könnte ich eigentlich die ganze Jacke fast wieder auflösen, aber soweit bin ich dann doch nicht gegangen. Trotzdem verbuche ich eine Woche verlorene Strickzeit – sehr ärgerlich!

Habt ein schönes Wochenende und bis bald,

Anja


Zutaten:

Strickschrift: Loki von Ragga Eiriksdottir – Gr. 8 (mit einer Nadelstärke größer gestrickt, damit sie länger passt)

Wolle: Cool Wool Big von Lana Grossa

wird verlinkt bei: Auf den Nadeln im Januar von Maschenfein

Gestrickt

Auf den Nadeln – Im Oktober – Teil 2

23. Oktober 2016
Hinata von Maschenfein - JOMA-style

Neues Projekt: Hinata von Maschenfein

Vielleicht hast Du bereits mitbekommen, dass ich seit Kurzem dem Stricktuch-Wahn verfallen bin. Zwei Tücher sind bereits in den letzten zwei Wochen entstanden und kein Ende ist in Sicht.

Hinata von Maschenfein - JOMA-style

Wer auf der Suche nach ansprechenden Anleitungen für Stricktücher ist, der wird schnell auf das Buch ‚Tücher stricken‘ von Maschenfein * stoßen.

Ganz besonders angetan hat es mir das Titelmodell vom Buch: Hinata. Es hat mich sofort zum Kauf verführt und ich habe ihn nicht bereut.

Die Woll-Auswahl

Die empfohlene Wolle aus dem Buch ist mir allerdings für mein Empfinden ein bisschen zu dünn. Deshalb habe ich mich in unserem örtlichen Woll-Laden beraten lassen. Letztendlich (ich hätte diverse Qualitäten und Farbkombis kaufen können) habe ich mich für die Cashmere 16 Fine von Lana Grossa in den Farben 009 und 016 entschieden.

Das Buch ‚Tücher stricken‘ von Maschenfein *

Bereits auf Insta bin ich mehrfach befragt worden, ob das Buch oder die Anleitung vom Hinata-Tuch für Anfänger geeignet ist. Marisa Nöldeke, die Autorin des Buches und des Maschenfein-Blogs, erklärt mit ihrer Strickschule im Buch sehr ausführlich einzelne Maschen sowie Zunahmen und Abnahmen. Außerdem sind die Anleitungen sehr ausführlich und gut verständlich geschrieben.

Falls Du als Strickanfängerin die Herausforderung liebst, rechte Maschen stricken kannst und Dir Maschenzunahmen ein Begriff sind, dann ist dieses Stricktuch genau das Richtige für Dich!

Ich wünsche Dir einen gemütlichen Sonntag-Abend!

Liebe Grüße,

Anja


Zutaten:

Anleitung: Hinata von Maschenfein aus dem Buch ‚Tücher stricken‘ *

Wolle: Cashmere 16 Fine in den Farben 009 und 016 von Lana Grossa *

wird verlinkt bei: Auf den Nadeln und #maschenfeinKAL2016

*Affiliate Links: Durch Deinen Kauf über diesen Link unterstützt Du meine Arbeit auf dem Blog und ich erhalte dadurch eine kleine Provision (danke!). Für Dich kostet der Materialkauf über diesen Link keinen Cent mehr.

Gestrickt

Auf den Nadeln – im Oktober

7. Oktober 2016
Strips Triangle - JOMA-style

befindet sich das Tuch Strips Triangle nach der Anleitung von Julia Grau-Design. Schon als Kind habe ich gerne gestrickt und habe viele meiner Kuscheltiere mit Pullis, Hosen und Schals ausgestattet. Bereits mit 5 Jahren saß ich neben meiner Mama auf dem Sofa, mit Korken auf den Sockennadel-Enden, damit die Maschen am Ende nicht von der Nadel rutschen und habe fleißig gestrickt.

Strips Triangle - JOMA-style

Das Stricken begleitet mich bereits seit Jahren

Später, im Teenager-Alter, habe ich sämtliche Woll-Reste meiner Mutter und Omas zu Patchschals im Patent-Muster verstrickt und an meine Freundinnen verschenkt. Meinen Schal besitze ich noch immer. Tragen würde ich ihn heute nicht mehr, aber er ist trotzdem ein geliebtes Erinnerungsstück. Auch Skipulli sind entstanden, die ich auf Ski-Freizeiten als Jackenersatz getragen habe. Diese sind allerdings so abgewetzt, dass ich sie nicht behalten habe.

Beide Mädels sind stark am Stricken interessiert, bleiben aber nie lange dabei. Die kleinen ‚Strickhelfer‘ vom Kaffeeröster werden allerdings immer mal wieder rausgekramt und dann werden auch die Kuscheltiere ‚bestrickt‘. Das eigentliche Stricken würde ich aber trotzdem gerne an die beiden weitergeben. Denn mich entspannt das Stricken wahnsinnig und bei unkomplizierten Strickmuster ist das Blog-Lesen neben Kaffetrinken parallel auch möglich.

Strips Triangle - JOMA-style

Für dieses Projekt habe ich mir das Merino Extra Fine-Garn von Drops ausgesucht. Es lässt sich herrlich leicht verstricken und fühlt sich ganz wunderbar weich an. Drei Knäuel habe ich bereits verstrickt und hoffe, dass ich das Tuch in Kürze austragen kann.

Hab ein schönes Wochenende und bis bald

Anja


Zutaten:

Ebook: Strips Triangle von Julia Grau Design – erhältlich bei Makerist

Garn: Drops Merino Extra Fine – Farbe senf – über Lanade

wird verlinkt: Maschenfein