Fashion Kids-Fashion Werbung

Die Hoodie-Zeit beginnt

13. September 2017
Honey Comb Stripes von Apfelschick | Lou von Ki-Ba-Doo --> JOMA-style.de

Ursprünglich waren die neuen Honeycomb Stripes in jade von Apfelschick für ein Kleid für mich eingeplant. Aber Pläne sind dazu da, um geändert zu werden. Die Große hat sich sofort in die Streifen verliebt und hat auch gleich einen Nähwunsch geäußert.

Honeycomb Stripes von Apfelschick | Lou von Ki-Ba-Doo --> JOMA-style.de

Honeycomb Stripes von Apfelschick | Lou von Ki-Ba-Doo --> JOMA-style.de

Natürlich sollte es ein Hoodie werden. Am liebsten mit Kuschelkapuze, die unter der Jacke nicht stört. Bereits im letzten Jahr habe ich den Hoodie-Schnitt Lou von Ki-Ba-Doo entsprechend angepasst. Bei der Link-Suche zu ersten geänderten Lou ist mir gerade aufgefallen, dass ich diesen Hoodie noch gar nicht gezeigt habe. Da stand der Frühling wahrscheinlich doch schneller (als blogtechnisch geplant) vor der Tür .

Honeycomb Stripes von Apfelschick | Lou von Ki-Ba-Doo --> JOMA-style.de

Meine Lou-Änderungen

Insgesamt habe ich den Schnitt deutlich gekürzt, damit der Hoodie nicht bis zu den Kniekehlen reicht und gut zur Jeans getragen werden kann. Des Weiteren wurde die Tiefe des Halsauschnittes stark minimiert, aber in der Breite erweitert, damit der Kopf auch noch bequem durchpasst.

Honeycomb Stripes von Apfelschick | Lou von Ki-Ba-Doo --> JOMA-style.de

Honeycomb Stripes von Apfelschick | Lou von Ki-Ba-Doo --> JOMA-style.de

Außerdem habe ich die Kapuze so abgewandelt, das sie stärker überschnitten angenäht werden kann und der Kordeltunnel besteht komplett aus dem Hauptstoff. Dafür wurde der Futterstoff gekürzt und das Hauptkapuzenteil entsprechend verlängert.

Honeycomb Stripes von Apfelschick | Lou von Ki-Ba-Doo --> JOMA-style.de

Honeycomb Stripes von Apfelschick | Lou von Ki-Ba-Doo --> JOMA-style.de

Die Kapuzenkante habe ich komplett begradigt. So legt sie sich die Kapuze besser um den Hals und stört zusätzlich beim nicht beim Tragen einer Jacke. Alle Wünsche erfüllt und der neue Wunsch-Hoodie wird heute bereits in die Schule ausgeführt.

Ich wünsche Euch eine kreative Wochenmitte!

LG, Anja


Zutaten:

Stoff: Bio-Sommersweat Honeycomb Stripes in jade von Apfelschick (ab 13.09.2017 – früher Nachmittag – erhältlich)

Schnitt: Lou (mit diversen Abwandlungen) in Gr. 146/152 von Ki-Ba-Doo | Frau Liebstes – als Ebook im Ki-Ba-Doo-Online-Shop und als Papierschnitt zum Beispiel hier * erhältlich

Kordel: aus dem Fundus (ich weiß die Quelle leider nicht mehr)

Ösenverstärkungen: SnapPap von Snaply *

wird bei AWS verlinkt


Blogpost enthält Werbung

Designbeispiel für Honeycomb Stripes von Apfelschick

*affiliate link

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply Martina 13. September 2017 at 11:45

    Uhhhh – den hätte ich Dir auch weggeschnappt. Mal kucken ob ich von dem Stoff was krieg. Dass der Hoodie toll verarbeitet ist braucht man ja nicht zu erwähnen.
    LG
    Martina

    • Reply JOMA-style 20. September 2017 at 12:14

      Liebe Martina, danke! Ich hätte nicht gedacht, dass die Farbe meiner Großen so gut steht. Kurz hatte ich tatsächlich überlegt, den Hoodie eine Nummer größer zu nähen. Vielleicht hätte ich mit ein bisschen quetschen auch hinein gepasst. Dann hätten wir beide etwas von ihm gehabt 😉 LG, Anja

  • Reply Maren 14. September 2017 at 8:53

    Was für ein toller Pullover und was für tolle Covernähte!!! Besonders die Applikation …Wow!!!

    Womit bekommst du diese Großen Löcher für die riesigen Ösen in den Pulli. Wenn ich nur mit Vlies verstärkte Löcher habe ist das ja kein Problem da ziehen sich die 4mm Stanzlöcher locker für eine 10 mm Öse hin. Das Loch darf dann gar nicht Größer sein. Aber als ich nun das erstemal mit SnapPap verstärkt (und verschönert) hatte waren das maximale Stanzloch von 4,5mm zu klein 🙁
    Stanzt du also 2 löcher nebeneinander oder schneidest du mit einer Schere aus?

    Bin gespannt auf deinen Tip!

    Liebe Grüße aus Berlin.

    • Reply JOMA-style 20. September 2017 at 12:11

      Liebe Maren, vielen Dank!
      Nun finde ich auch endlich ein paar Minuten, um auf Deine Frage zu antworten.
      Ich verwende 14 mm-Ösen und verstärke die Ösenlöcher lediglich mit dem Snappap. Mit einer kleinen Schere schneide ich die Löcher ins Snappap. Es ist wichtig, dass Du die Löcher nicht zu groß ausschneidest. Andernfalls hält die Öse nicht. Meine Ösen setze ich dann unter Spannung ins Snappap. Bis jetzt ist noch keine Öse wieder ausgerissen.
      herzliche Grüße nach Berlin, Anja

  • Reply Stef 14. September 2017 at 20:12

    Der Hoodie verzückt hier nicht nur mich, sondern auch mein Töchterlein! Ein tolles Teil hast Du da gezaubert, da beneide ich Dich richtig um Deine Cover. Fühle mich richtig dazu hingerissen, das für meine Kleine nachzunähen, fürchte mich aber auch vor den Streifen ;o)) Mal schauen.
    Vielen Dank für Deine Inspiration,
    liebe Grüße,
    Stef

    • Reply JOMA-style 20. September 2017 at 12:07

      Liebe Stef, nur Mut, diese unregelmäßigen Streifen sind nicht mit Miniringeln vergleichbar. Sie lassen sich wirklich sehr toll vernähen.

      tja, ohne Cover mag ich nicht mehr sein. Zwar dauert das Nähen doppelt so lang, aber der Aufwand lohnt sich wirklich.
      Herzliche Grüße,
      Anja

  • Reply Frau Atze 14. September 2017 at 21:25

    Sehr sehr schön und wieder mit Stern 🙂
    Die Beschreibung zur Kapuze bzw. deinen Änderungen habe ich zweimal gelesen und leider nicht ganz verstanden: welche Kragenkante hast du begradigt? Ich hatte den Pulli auch mal aus Sweat genäht und fand den “Kopfdurchlass” auch recht eng. Daher ist es ne gute Idee, den Ausschnitt weiter zu machen. Verlängerst du dann die Kapuze pi-mal-Daumen?? Sorry für die vielen ??… Manchmal hat man nen Knoten im Kopf..
    LG aus Dresden, Kati

    • Reply JOMA-style 20. September 2017 at 12:05

      Liebe Kati, danke!
      Sorry, Ich habe meine Beschreibung gerade selber nochmal durchgelesen. Ich fürchte, ich kanns auch nicht besser ausdrücken. Mit Kragenkante ist die Kapuzenkante gemeint (oh mann!). LG, Anja

  • Reply Denise 20. September 2017 at 10:35

    Liebe Anja,
    der Hoodie ist der Hammer. Der Stoff auch. Den hätte ich auch gerne. Der Hoodie sieht mal wieder perfekt aus. Alle Details sind so toll umgesetzt und in Szene gesetzt. Das der handmade ist, errät doch keiner.
    Was ich besonders schön finde, ist, dass er nicht typisch “mädchen” ist.
    LG Denise

    • Reply JOMA-style 20. September 2017 at 11:54

      Liebe Denise, ganz lieben Dank! Ich freue mich sehr, dass Dir der Hoodie gefällt. Meine Große trägt ihn mit sehr viel Stolz und würde ihn am liebsten jeden Tag tragen. Also, es muss Nachschub her 🙂 LG, Anja

  • Reply Juliana 9. November 2017 at 14:18

    Liebe Anja,
    der Hoodie hat mich so begeistert, da hab ich mich gleich ans Werk gemacht (ein Geschenk für meine Nichte zum Geburtstag sollte es werden). Bin bei der Kapuze (Kordeltunnel nähen)l bin ich dann voll gescheitert und weis nicht mehr weiter, mit fällt jegliche Vorstellungskraft wie du den Hauptstoff verlängert und Futterstoff gekürzt hast, so das es nach dem zusammennähen noch alles gepasst hat. Bei mir hat gar nichts mehr gepasst, ich musste sogar an der Kante (die an den Halsausschnitt angenäht wird) was abschneiden damit es überhaupt einigermaßen passt.
    Könntest du mit vielleicht da weiter helfen, und kurz beschreiben wie das genau geht mit Zunahme und Abnahme an der Kante der Kapuze (die Kante die mit den Futterstoff zusammen genäht wird). Die Kante die an den Halsausschnitt genäht wird hab ich auch begradigt.

    Liebe Grüße Juliana

    • Reply JOMA-style 12. November 2017 at 21:15

      Hallo liebe Juliana,
      ich freue mich sehr, dass Dir der Hoodie gefällt.
      Ich habe quasi den Teil, wo die Kordel eingezogen wird, nochmals gespiegelt und an die Kapuzenkante angesetzt. Dieser zusätzliche Teile fehlt dann bei der Innenkapuze, den ich dann nicht mitgeschnitten habe. So passt sich der Kordeltunnel passgenau an und passt genau an den Halsausschnitt. Bitte melde dich unbedingt, wenn noch Fragen offen sind. Dann versuche ich es nochmals visualisiert darzustellen. LG, Anja

      • Reply Juliana 14. November 2017 at 14:09

        Vielen Dank für die Antwort, gespiegelt war das Zauberwort. Was mach ich einfach an der Kante 5 cm dazu gegeben. Oh je, oh je da hätte ich auch selber darauf kommen können. Ich werde diese Woche einen zweiten Versuch starten und eine neue Kapuze nähen, ich hoffe es geht alles Gut, da am Sonntag Geburtstag ist.

        Liebe Grüße und eine schöne Woche euch, Juliana

    Leave a Reply